Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Das 10.000-Häuser-Programm

Energie und Kosten sparen in den eigenen vier Wänden:
Förderprogramm unterstützt Bürger beim energieeffizienten Bauen und Sanieren.

Energie sparen und dabei das Klima schützen: Das ist sowohl in bestehenden Häusern als auch in Neubauten durch den Einbau moderner Technik möglich. Um Eigentümer und Bauherren zu fördern, die in energieeffiziente Maßnahmen investieren möchten, hat die Bayerische Staatsregierung das 10.000-Häuser-Programm aufgelegt.

Das Programm besteht aus zwei Teilen:

  • der Förderung von innovativen Techniken und Energieeffizienz bei Neubauten und Sanierungen ("EnergieSystemHaus")
  • der Förderung des vorzeitigen Austauschs ineffizienter Heizkessel oder der Erweiterung eines Heizsystems um innovative Techniken ("Heizungstausch-Plus"). Dieser Programmteil ist mit Ende des Jahres 2017 ausgelaufen und wird 2018 nicht mehr neu aufgelegt.

Bei Fragen zur Förderung wenden Sie sich bitte an die Servicestelle der Staatsregierung:
per E-Mail unter direkt(at)bayern.de oder rufen Sie an unter 089 / 12 222 15.

ANTRAGSTELLUNG AB SOFORT WIEDER MÖGLICH

Die Antragsplattform im Programmteil EnergieSystemHaus ist nach der vorübergehenden Aussetzung 2017 seit 01. Februar 2018 wieder für Anträge geöffnet. Die neuen Richtlinien und Merkblätter für 2018 finden Sie im Kasten unter "Links und Downloads" am Ende dieser Seite. Die Förderkonditionen sind im Wesentlichen unverändert geblieben. Im Antragskontingent von 2018 sind 3.700 Förderfälle möglich. Im Vorjahr waren es nur 1.300 Förderfälle. Ein zu schnelles Ausschöpfen des Förderkontingents ist daher kaum wahrscheinlich. Die Zahl der jeweils noch verfügbaren Förderfälle wird wie bisher in einem Zähler auf der Antragsplattform angezeigt.

Symbolbild EnergieSystemHaus (Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie)

Wesentliche Änderungen im Programmteil EnergieSystemHaus 2018

  • Das Antragskontingent konnte wesentlich aufgestockt werden und beträgt im Jahr 2018 nun 3.700 Förderfälle. Die jeweils noch verfügbaren Anträge werden (wie bisher) durch einen Zähler auf der Antragsplattform angezeigt.
  • Es wurden Präzisierungen einzelner technischer Vorgaben (v.a. zu Wärmezählern und Beschaffenheit von Wärmespeichern) vorgenommen.
  • Hinweis: Beim TechnikBonus ist weiterhin die Förderung von "Gemeinschaftslösungen" möglich (gemeinschaftliche Nutzung eines Heiz-/Speicher-Systems durch mehrere Ein- oder Zweifamilienhäuser). Informationen zur Antragstellung finden Sie hier


Eigentümer von selbstbewohnten Ein- und Zweifamilienhäusern können damit Energiekosten sparen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Der EnergieBonusBayern wird als Zuschuss in Höhe von bis zu 18.000 Euro beim EnergieSystemHaus gewährt und ist mit den Programmen des Bundes (KfW, BAFA) grundsätzlich kombinierbar.

Das Förderprogramm startete am 15. September 2015 und läuft bis Ende September 2018. Auf unseren Seiten finden Sie alle Informationen zum Programm sowie den nötigen elektronischen Erstantrag für den Programmteil EnergieSystemHaus. Die Förderung im Programmteil Heizungstausch-Plus wurde zum 31.12.2017 beendet. Die auf der Antragsplattform bereits online gestellten und damit registrierten Anträge sind davon nicht betroffen.
Antworten auf häufige Fragen sowie eine Telefonhotline finden Sie hier.

Passivhaus (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

EnergieSystemHaus

  • Zum Programmteil EnergieSystemHaus geht es hier.


Innenleben eines BHKW (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Heizungstausch-Plus

  • Zum (Ende 2017 ausgelaufenen) Programmteil Heizungstausch-Plus geht es hier.


Bunter Zettel mit Fragezeichen (Quelle: Marek - fotolia.com)

Häufige Fragen

  • Wenn Sie Fragen zum EnergieBonusBayern (10.000-Häuser-Programm) haben, klicken Sie hier


Wichtige Informationen zur Antragstellung

- Zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits begonnene oder abgeschlossene Projekte sind nicht förderfähig.

- Als Maßnahmenbeginn zählt der Auftrag bzw. die Willenserklärung zum Abschluss eines Leistungs- oder Liefervertrags (z. B. Beauftragung der Bauarbeiten). Beratungs- oder Planungsleistungen zählen nicht dazu. Achten Sie daher bei Verträgen, die Sie vor dem Antrag im 10.000-Häuser-Programm stellen, darauf, dass sie nur für Beratungs- oder Planungsleistungen gelten.

- Nach dem Ausfüllen des Online-Antrags beträgt die Frist für die Einreichung der schriftlichen Antragsunterlagen beim EnergieSystemHaus vier Monate.

Links und Downloads

Energie-Atlas Bayern:
Häufig gestellte Fragen zum Förderprogramm


Förderrichtlinien und Technische Merkblätter ab 2018
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi):
Richtlinien zum 10.000-Häuser-Programm
Merkblatt A mit allgemeinen Informationen zum EnergieSystemHaus
Merkblatt E zum EnergieeffizienzBonus
Merkblatt T1 zum TechnikBonus Wärmepumpensysteme
Merkblatt T2 zum TechnikBonus Kraft-Wärme-Kopplung
Merkblatt T3 zum TechnikBonus Netzdienliche Photovoltaik
Merkblatt T4 zum TechnikBonus Solarwärmespeicherung
Merkblatt T5 zum TechnikBonus Holzheizung

Hier finden Sie die Richtlinien und technischen Merkblätter für Anträge vor 2018

Weitere Bestimmungen und Entscheidungshilfen
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi):
Speicherdefinitionen zum TechnikBonus für Anträge vor 2018
Speicherdefinitionen zum TechnikBonus für Anträge ab 01.02.2018
Berechnungshilfe zur nutzbaren thermischen Speicherkapazität bei T3.1 und T3.3 für Anträge vor 2018
Berechnungshilfe zur nutzbaren thermischen Speicherkapazität bei T3.1 und T3.3 für Anträge ab 01.02.2018
Liste mit förderfähigen Wärmepumpen für T1.6
Liste mit förderfähigen Wärmepumpen für Heizungstausch-Plus
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat (StMFH):
Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)
Centrales Agrar-Rohstoff- Marketing- und Energie-Netzwerk e. V. (C.A.R.M.E.N.):
Marktübersicht förderfähiger Wärmespeicher