Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Der Energie-3-Sprung

Wie dem Athlet beim Dreisprung gelingt durch kluge Kombination der große "Sprung" und damit eine besonders wirkungsvolle und dauerhafte Minderung der Kohlendioxid (CO2)-Emissionen. Dies heißt für die Praxis:

  • 1. Sprung: Energiebedarf senken
  • 2. Sprung: Energieeffizienz steigern
  • 3. Sprung: Erneuerbare Energien ausbauen

Dabei nicht den dritten Sprung vor dem ersten machen: die Verschwendung fossiler Energieträger darf nicht durch die Verschwendung erneuerbarer Energien ersetzt werden.

Testen Sie Ihr Wissen!

Sie können mit Hilfe einer interaktiven Anwendung Ihr Wissen zum Energie-3-Sprung testen. Es erwarten Sie Fragen rund um die Themen Energiebedarf senken, Steigerung der Energieeffizienz und Ausbau der erneuerbaren Energien. Klicken Sie einfach auf das nachfolgende Bild!

Hinweis: Diese Anwendung benötigt Javascript und ist für Bildschirmauflösungen von 1280 x 1024 Pixel optimiert. Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die technischen Hinweise. Eine barrierearme Version der Inhalte finden Sie hier.

Die Inhalte dieser Anwendung können Sie übrigens auch kostenlos, gemeinsam mit anderen Modulen, als Leihausstellung "Energiewende" für Ihre Veranstaltungen mieten.

Wie das geht lesen Sie hier:
Werkzeugkasten - Ausstellungen

Ein Mann entspannt auf einer Bergwiese (Foto: S. Teubenbacher)

Energiebedarf senken

Energie, die nicht benötigt wird, muss nicht erzeugt werden.
mehr

Ein Küken nutzt das wärmende Gefieder der Mutter als Unterschlupf. (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Energieeffizienz steigern

Energieeffizienz - der zweite und wirksamste Teil des Energie-3-Sprungs.
mehr

Männer in Tracht stellen gemeinsam einen Maibaum mit Rotorblättern eines Windrades auf (Foto: mein-tegernsee.de)

Erneuerbare Energien

Den verbleibenden Energiebedarf mit erneuerbaren Energien decken.
mehr

Bildausschnitt aus dem Film Energiewende - geht doch! Man sieht eine Gruppe von Menschen in Bewegung. (Quelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt)

Film "Energiewende - geht doch!"

Hören und sehen Sie den Rhythmus der Energiewende.
mehr