Bild
Ein Strichmännchen, dass den Energie-3-Sprung springt. (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Der Energie-3-Sprung

Wie beim athletischen Dreisprung gelingt durch kluge Kombination der große "Sprung" und damit eine besonders wirkungsvolle und dauerhafte Minderung der Kohlendioxid (CO2)-Emissionen.

Dies heißt für die Praxis:

  • 1. Sprung: Energiebedarf senken
  • 2. Sprung: Energieeffizienz steigern
  • 3. Sprung: Erneuerbare Energien ausbauen

Dabei nicht den dritten Sprung vor dem ersten machen: die Verschwendung fossiler Energieträger darf nicht durch die Verschwendung erneuerbarer Energien ersetzt werden.