PDF

Programmteil EnergieSystemHaus

Hier geht es zum Online-Antrag:

Achtung: Bei älteren Browserversionen als Mozilla Firefox 19.0 sowie Internet-Explorer 9.0 kann es zu Einschränkungen kommen. Bitte aktualisieren Sie den Browser!

Zugang zum Antrag für EnergieSystemHaus

Für die Eingabe Ihrer Daten steht Ihnen ein Zeitrahmen von 60 Minuten zur Verfügung. Wenn der Antrag innerhalb dieser Zeit nicht abgeschickt wird, werden die Daten nach dieser Zeit aus Kapazitätsgründen gelöscht und müssen erneut eingegeben werden. Wir bitten dafür um Verständnis.


Bitte beachten Sie:
Mit der Bestätigung über den Eingang Ihres elektronischen Antrags erhalten Sie per E-Mail die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn und das vorausgefüllte Antragsformular. Als Maßnahmenbeginn im Sinne dieses Programms gilt die Auftragserteilung und nicht der erste Spatenstich bzw. der Beginn der Arbeiten (wie z. B. bei der KfW). Zum Zeitpunkt der elektronischen Antragstellung bereits begonnene oder abgeschlossene Vorhaben sind nicht förderfähig. Nach dem Ausfüllen des Online-Antrags beträgt die Frist für die Einreichung der Antragsunterlagen vier Monate.

Anträge für Gemeinschaftslösungen mit Ausnahme von KWK-Anlagen sind nicht über die Antragsplattform zu stellen. Infos zum Antragsverfahren finden Sie hier

Bei Fragen zur Förderung wenden Sie sich bitte an die Servicestelle der Staatsregierung:
per E-Mail unter direkt(at)bayern.de oder rufen Sie an unter 089 / 12 222 15.

Symbolbild EnergieSystemHaus (Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie)

Wesentliche Änderungen im Programmteil EnergieSystemHaus zum Frühjahr 2018

  • Das Antragskontingent konnte wesentlich aufgestockt werden und beträgt im Jahr 2018 nun 3.700 Förderfälle. Die jeweils noch verfügbaren Anträge werden (wie bisher) durch einen Zähler auf der Antragsplattform angezeigt.
  • Es wurden Präzisierungen einzelner technischer Vorgaben (v.a. zu Wärmezählern und Beschaffenheit von Wärmespeichern) vorgenommen.
  • Hinweis: Beim TechnikBonus ist weiterhin die Förderung von "Gemeinschaftslösungen" möglich (gemeinschaftliche Nutzung eines Heiz-/Speicher-Systems durch mehrere Ein- oder Zweifamilienhäuser). Informationen zur Antragstellung finden Sie hier


Weitere Informationen zum Programmteil EnergieSystemHaus

Programmteil EnergieSystemHaus (Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie)

Der Förderbetrag des EnergieBonusBayern im Programmteil EnergieSystemHaus setzt sich zusammen aus einem

  • 1. TechnikBonus für ein innovatives Heiz-/Speicher-System, das das Energiesystem besonders unterstützt und ggf.
  • 2. einem optionalen EnergieeffizienzBonus für besondere Energieeffizienz. Sie verstärkt und vervielfacht die Wirkung des Heiz-/Speicher-Systems und ist teilweise sogar die technische Voraussetzung für das Funktionieren innovativer Technik.

Mit TechnikBonus wird der Einsatz eines innovativen Heiz-/Speicher-Systems mit Energiemanagementsystem gefördert, das die Speicherung von Energie sowie die Flexibilisierung des Energiebezugs ermöglicht. Dadurch kann Ihr Gebäude den Energiebezug aus den öffentlichen Stromnetzen reduzieren bzw. sich sogar temporär selbst versorgen.

Je nach gewähltem Heiz-/Speicher-System liegt Ihr TechnikBonus je Wohngebäude bei 1.000 bis 9.000 Euro.

Heiz-/Speicher-Systeme TechnikBonus
(Maximalbetrag)
1 Wärmepumpensysteme mit Wärmespeicher und
Energiemanagementsystem
2.000 – 2.500 €
2 Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)
Eigenstromerzeugung mit KWK, Wärmespeicher und
Energiemanagementsystem
1.500 – 4.500 €
3 Netzdienliche Photovoltaik
Einspeisekappung mit Energiemanagementsystem und Energiespeicherung
1.300 – 3.300 €
4 Solarwärmespeicherung
Solarthermieanlage mit großem Wärmespeicher
1.000 – 9.000 €
5 Holzheizung mit Brennwerttechnik oder Partikelabscheider (in Verbindung mit Wärmespeicher) 1.500 €

Wenn Sie darüber hinaus die Energieeffizienz Ihres Gebäudes erhöhen, kann das Heiz-/Speicher-System besser wirken. Daher können Sie für die Erhöhung der Energieeffizienz zusätzlich den EnergieeffizienzBonus beantragen. Dieser bemisst sich am Niveau des spezifischen Heizwärmebedarfs Ihres Wohnhauses. Abhängig vom erreichten spezifischen Heizwärmebedarf-Niveau erhalten Sie eine Förderung in Höhe von 3.000 bis 9.000 Euro je Wohneinheit/Wohngebäude.

Energieeffizienz-Niveau – angestrebter spezifischer HeizwärmebedarfEnergieeffizienzBonus
(Maximalbetrag)
1.Sanierung eines bestehenden Gebäudesje Wohneinheit
8 - Liter-Haus: Heizwärmebedarf ≤ 80,0 kWh/m²a3.000 €
5 - Liter-Haus: Heizwärmebedarf ≤ 50,0 kWh/m²a6.000 €
3 - Liter-Haus: Heizwärmebedarf ≤ 30,0 kWh/m²a9.000 €
2.Energieeffizienter Neubauje Wohngebäude
2 - Liter-Haus:
Heizwärmebedarf ≤ 20,0 kWh/m²a (nach EnEV)
Heizwärmebedarf ≤ 30,0 kWh/m²a (nach PHPP)
3.000 €
1 - Liter-Haus:
Heizwärmebedarf ≤ 10,0 kWh/m²a (nach EnEV)
Heizwärmebedarf ≤ 15,0 kWh/m²a (nach PHPP)
9.000 €

Häufige Fragen

  • Wenn Sie Fragen zum EnergieBonusBayern (10.000-Häuser-Programm) haben, klicken Sie hier


Links und Downloads

Förderrichtlinien und Technische Merkblätter ab 25.06.2018
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie (StMWi):
Richtlinien zum 10.000-Häuser-Programm
Merkblatt A mit allgemeinen Informationen zum EnergieSystemHaus
Merkblatt E zum EnergieeffizienzBonus
Merkblatt T1 zum TechnikBonus Wärmepumpensysteme
Merkblatt T2 zum TechnikBonus Kraft-Wärme-Kopplung
Merkblatt T3 zum TechnikBonus Netzdienliche Photovoltaik
Merkblatt T4 zum TechnikBonus Solarwärmespeicherung
Merkblatt T5 zum TechnikBonus Holzheizung

Hier finden Sie die Richtlinien und technischen Merkblätter für Anträge vor dem 25.06.2018

Weitere Bestimmungen und Entscheidungshilfen
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie (StMWi):
Speicherdefinitionen zum TechnikBonus für Anträge vor 2018
Speicherdefinitionen zum TechnikBonus für Anträge ab 2018
Berechnungshilfe zur nutzbaren thermischen Speicherkapazität bei T3.1 und T3.3 für Anträge vor 2018
Berechnungshilfe zur nutzbaren thermischen Speicherkapazität bei T3.1 und T3.3 für Anträge ab 2018
Liste mit förderfähigen Wärmepumpen für T1.6
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat (StMFH):
Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)
Centrales Agrar-Rohstoff- Marketing- und Energie-Netzwerk e. V. (C.A.R.M.E.N.):
Marktübersicht förderfähiger Wärmespeicher

Formular für KfW-Förderzusage (Ergänzung zu Antragsunterlagen für Programmteil EnergieSystemHaus)
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie (StMWi):
Bestätigung der Förderzusage für KfW-Programm 151 oder 153 (auszufüllen von der Hausbank), falls eine KfW-Förderung in Anspruch genommen wird.

Zugelassene Sachverständige
Deutsche Energie-Agentur:
Energie-Effizienz-Experten

Verwendungsnachweis und Auszahlungsantrag EnergieSystemHaus
WICHTIGE INFORMATION: Folgendes Formular ist nur dann gültig, wenn ein Antrag gestellt wurde und dieser auch bewilligt wurde!
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie (StMWi):
Verwendungsnachweis und Auszahlungsantrag EnergieSystemHaus (für Anträge vor 2017)
Verwendungsnachweis und Auszahlungsantrag EnergieSystemHaus (für Anträge aus dem Jahr 2017)

Anlagen zum Antrag T3 (Netzdienliche Photovoltaik) – EnergieSystemHaus
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie (StMWi):

Anträge vor 2018:
Fragebogen zu T3.1
Fragebogen zu T3.2
Fragebogen zu T3.3

Anträge im Jahr 2018:
Fragebogen zu T3.1
Fragebogen zu T3.2
Fragebogen zu T3.3