Bild
Personen mit diversen Diagrammen und Unterlagen an einem Tisch. (Quelle: DragonImages - Fotolia.com)

Daten und Fakten

Wieviel Strom stammt aus erneuerbaren Energien, wie hoch sind die CO2-Emissionen pro Einwohner in Bayern und wie sieht der Primärenergieverbrauch aus? Hier finden Sie Zahlen und Hintergründe zur Bewertung der Energiewende in Bayern.

Die Energiewende in Bayern ist gut vorangekommen. Zwischen 2010 und 2019 hat sich der Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch fast um die Hälfte erhöht.

Viele Menschen denken bei Energieverbrauch zunächst an ihre eigenen vier Wände, und dort zumeist erstmal an Strom für Licht und Haushaltsgeräte. Der private Stromverbrauch macht jedoch lediglich fünf Prozent des gesamten Endenergieverbrauchs aus. Das ganze Energie-system ist allerdings viel umfangreicher und sehr komplex.

Strom wird neben Privathaushalten natürlich auch in der Industrie und Gewerbe verbraucht, um Maschinen anzutreiben oder chemische Prozesse zu starten. Aber auch in öffentlichen Einrichtungen und Gebäuden wie Einkaufszentren und Rechenzentren, in Freizeitparks oder Krankenhäusern wird jede Menge Strom verbraucht.

Höher als der Stromverbrauch ist in allen Bereichen aber der Wärmeverbrauch, dazu gehören beispielweise Raumwärme im Wohnbereich, Prozesswärme in der Industrie und Warmwasser sowohl daheim als auch in Schwimmbädern oder Hotels.

Zum Energiesystem gehört auch der Verkehr, für den große Mengen von Kraftstoffen für den Transport von Gütern oder Personen benötigt werden.

Fast alle Kraftstoffe, viele Brennstoffe und auch Strom müssen zunächst aus den Ausgangsstoffen (Primärenergieträger) hergestellt werden. In diesem sogenannten Umwandlungsbereich (z.B. in Raffinerien und Kraftwerken) geht mehr als ein Viertel der eingesetzten Energie als Abwärme verloren oder wird im Prozess verbraucht.

Die verwendeten Daten stammen aus dem Bericht "Energiedaten.Bayern - Schätzbilanz, Daten bis zum Jahr 2019", erstellt vom IE Leipzig im Auftrag des StMWi. Die Werte für vergangene Jahre sind der amtlichen Energiebilanz entnommen, die vom LfStat im Auftrag des StMWi erstellt wird. Ausführliche Informationen finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Wirtschaftsministeriums (StMWi). Ergänzt werden diese Daten durch Veröffentlichungen des Bayerischen Landesamtes für Statistik sowie durch Daten aus dem Energie-Atlas Bayern (Anlagendaten Kartenteil). Die jeweilige Datenquelle der Diagramme finden Sie stets anbei.

Mehr Informationen zu den einzelnen Energieträgern

Zudem können Sie sich im Energie-Atlas-Kartenteil den Ausbaustand der erneuerbaren Energien insgesamt (ohne tiefe Geothermie) und der einzelnen Energieträger (Biomasse, Photovoltaik, Wasserkraft, Windenergie) als Kartendarstellung auf Gemeinde-, Landkreis- und Regierungsbezirksebene oder für ganz Bayern anzeigen lassen (Datenbasis: EEG-Meldungen der Übertragungsnetzbetreiber).