Aufbau des Kartenteils

Der Kartenteil ist folgendermaßen aufgebaut:

Aufbau des Kartenteils (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Der Kartenteil passt sich automatisch an die jeweilige Bildschirmgröße Ihres Gerätes (z. B. Desktop-PC, Tablet oder Smartphone) an. Um die Bedienbarkeit auf kleinen Bildschirmen zu gewährleisten, ändern sich dort die Startansicht und die Menüführung an einigen Stellen.

Beispielansichten auf einem Tablet (links) und Smartphone (rechts):

Kartenteil Ansicht Tablet (Quelle: Energie-Atlas Bayern) Kartenteil Ansicht Smartphone (Quelle: Energie-Atlas Bayern)


Kartenfenster

Im Kartenfenster erscheint in der Starteinstellung eine Hintergrundkarte Bayerns. Zu dieser Hintergrundkarte können Sie verschiedenste Datensätze bzw. Karten über die folgenden Wege hinzufügen:

  • via Kartenauswahl
  • via Suchfeld
  • via WMS-Import

Suchfeld und Funktions-Buttons

Oberhalb des Kartenfensters finden Sie das Suchfeld, in dem Sie nach Orten, Adressen, Themen und Koordinaten suchen können. Daneben befinden sich ausgewählte Funktions-Buttons (nur auf größeren Bildschirmen sichtbar) für Startseite, Drucken, Vollbild, Hilfe und Information.

Kartenauswahl & Werkzeuge

Das Menü am linken Bildschirmrand beinhaltet u. a. die Auswahl verschiedener Karten zu Energiethemen und zu entsprechenden Planungsgrundlagen („Kartenauswahl“). Weiterhin können Sie hier Kartenwerkzeuge (Zeichnen & Messen, Datenimport etc.) aufrufen.

Rufen Sie den Kartenteil mit einem Smartphone auf (kleiner Bildschirm), so öffnet sich das Menü rechts oben, bei Klick auf das „Hamburger-Symbol“.

Navigations-Buttons und Hintergrundkarte

Rechts oben im Kartenfenster befinden sich Buttons zur Navigation in der Karte. Hier können Sie Ihren Standort bestimmen und Zoomen. Zudem finden Sie hier Buttons für die Anzeige einer Übersichtskarte und der Legende. Rechts unten im Kartenfenster können Sie zwischen mehreren Hintergrundkarten wählen.

Rufen Sie den Kartenteil mit einem Smartphone auf (kleiner Bildschirm), so finden Sie die verschiedenen Hintergrundkarten links unten, bei Klick auf das Kreis-Symbol.

Zoomstufen-Anzeige, Maßstab & Koordinatensystem

In der grauen Leiste unterhalb des Kartenfensters können Sie rechts unten ablesen, in welcher Zoomstufe Sie sich aktuell befinden. Links finden Sie hier Informationen zu Maßstab und Koordinatensystem. Letzteres lässt sich per Drop-Down verändern (WGS 84, GK 4, UTM).

Navigation in der Karte

... mit der Maus

Sie können sich in der Karte alleine mit Hilfe Ihrer Maus bewegen. Mit gedrückter linker Maustaste verschieben Sie den Kartenausschnitt. Durch Drehen des Mausrades können Sie in die Karte hinein- bzw. herauszoomen.

...mit Touchscreen

Auf Smartphones oder Tablets mit Touchscreens können Sie sich in der Karte mit Ihren Fingern bewegen. So können Sie den Kartenausschnitt verschieben oder mit zwei Fingern hinein- und herauszoomen.

… mit den Navigations-Buttons

Im Kartenfenster finden Sie folgende Navigations-Buttons:

Standort (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Standort (Positionierungsbutton)
Durch Klick auf das Icon wird der eigene Standort an den Energie-Atlas übermittelt und in der Karte visualisiert. Dies ist nur möglich, wenn in den Browsereinstellungen eine Berechtigung zur Übermittlung des Standorts vorhanden ist – ansonsten erscheint eine Fehlermeldung.
Vor allem bei der mobilen Nutzung des Energie-Atlas (mobile Version) ist diese Funktion hilfreich. Der rote Umkreis zeigt die Ortungsgenauigkeit an.

Übersicht Bayern (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Zoom auf ganz Bayern
Via Klick auf das Icon wird der Kartenausschnitt so zurückgesetzt, dass Sie ganz Bayern auf einen Blick sehen.

Zoom (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Zoomen
Mit dem Plus-Icon kann in die Karte hineingezoomt, mit dem Minus-Icon herausgezoomt werden. Beim Bewegen des Mauspfeils über die Icons wird Ihnen angezeigt, in welcher Zoomstufe Sie sich befinden.

Übersichtskarte (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Übersichtskarte
Durch Klick auf das Icon öffnet sich eine Übersichtskarte, in welcher der Kartenausschnitt, in dem Sie sich gerade befinden, rot umrandet wird. Damit können Sie die Lage der ausgewählten Region innerhalb Bayerns besser einschätzen.
Sie können den rot umrandeten Bereich mit gedrückter linker Maustaste beliebig verschieben und somit schnell in der Karte navigieren. Die Zoomstufe bleibt dabei erhalten. Bereits ausgewählte Karten bzw. Datensätze werden in der Übersichtskarte ebenfalls angezeigt.

Vollbildfunktion

Vollbild-Funktion (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Auf größeren Bildschirmen erscheinen rechts neben dem Suchfeld ausgewählte Funktions-Buttons. Der mittlere Button erzeugt eine Vollbild-Ansicht, wobei der Kartenausschnitt in maximaler Größe auf dem Bildschirm angezeigt wird. Die Energie-Atlas-Kopfzeile, das Menü am linken Bildschirmrand und die graue Leiste unterhalb des Kartenausschnitts werden ausgeblendet. Dadurch vergrößert sich die Ansicht gegenüber der Vollbildfunktion des Browsers noch einmal. Durch Drücken der Esc-Taste auf Ihrer Computer-Tastatur kann der Vollbild-Modus wieder beendet werden.

Suche nach Orten, Adressen, Themen, Koordinaten, Points of Interest (POI)

... nach Adressen und Orten

Über das Suchfeld können Adressen und Orte in Bayern gefunden werden. Während der Eingabe erscheint eine Vorschlagsliste von maximal 20 Suchergebnissen. Durch Klick auf einen Vorschlag wird die Karte dahingehend zentriert und die Adresse markiert. Bei gesuchten Orten und Straßen wird das Kartenfenster nur zentriert.

Suchzeile

… nach Koordinaten

Durch die Eingabe von Koordinaten im Suchfeld wird das Kartenfenster an diesem Punkt zentriert und die Koordinate in der Karte mit einem Marker gekennzeichnet.

Suche nach Koordinaten (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Die Koordinaten können in folgenden Koordinatensystemen eingegeben werden:

Koordinatensystem Form Beispiel
Gauß-Krüger Rechts- und Hochwert 4466000 5331000
UTM 32/33 Zonenzahl, Ost- und Nordwert 32U 689184 5332334
WGS 84, Länge und Breite Dezimalgrad 48.11614 11.54193
Grad und Dezimalminuten 48°6.968' 11°32.516' oder
N 48° 6.968 E 11° 32.516
Grad, Minuten und Sekunden 48°6'58'' 11°32'31''

Das Kartenfenster kann auch über ein Rechteck positioniert werden, dazu müssen zwei diagonal liegende Koordinaten des Rechtecks ins Suchfeld eingegeben werden.

Beispiele:

Koordinatensystem Beispiel
Gauß-Krüger 4466000 5331000 4473000 5338000
UTM 32/33 32U 689184 5332334 695906 5339602
WGS 84 48.11614 11.54193 48.17943 11.63549
48°6.968' 11°32.516' 48°9.902' 11°38.086'
48°6'58'' 11°32'31'' 48°9'54'' 11°38'5''

Für die Eingabe der Koordinaten in das Suchfeld ist Folgendes zu beachten:

  • Trennzeichen zwischen Dezimalgrad/-minute: Komma oder Punkt
  • Trennzeichen zwischen den Koordinaten: Leerstelle
  • Die Reihenfolge der Eingabe spielt keine Rolle.

Die Koordinaten der Cursorposition werden in der Leiste unter dem Kartenfenster angezeigt. Hier kann auch das Koordinatensystem ausgewählt werden.

… nach Themen und Datensätzen

Über das Suchfeld kann auch nach thematischen Daten gesucht werden, z. B. nach Photovoltaik, Wasserkraft oder Schutzgebieten. Dabei werden alle im Geoportal Bayern registrierten Datensätze durchsucht. Nach Auswahl des Ergebnisses in der Liste wird der ausgewählte Datensatz direkt im Kartenfenster dargestellt. Unter „Meine Kartenauswahl“ im linken Menü werden die ausgewählten Datensätze aufgeführt. Hier können über den i-Button Informationen zu den ausgewählten Datensätzen abgerufen werden.

Suche nach Themen (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

... nach Points of Interest (POI)

Über das Suchfeld können Gewässer, Flurnamen, Berge, Wälder, Hütten und Schulen gefunden werden. Diese werden bei den Suchvorschlägen mit der entsprechenden Beschreibung bezeichnet, z. B. See: Chiemsee.

Abruf von Daten

In der Kartenauswahl im Menü am linken Bildschirmrand (bzw. bei Smartphones rechts oben) stehen Ihnen zahlreiche Datensätze zur Verfügung, die Sie sich in der Karte anzeigen lassen können. Klicken Sie dazu auf ein Thema, das Sie interessiert, z. B. „Biomasse“. Es öffnen sich weitere Menüpunkte, aus denen Sie erneut auswählen können. Sobald Sie ein Häkchen setzen, wird dieser Datensatz in der Karte angezeigt.

Tipp: Das Bewegen des Mauspfeils über die Schaltfläche eines unter „Kartenauswahl“ aufgeführten Datensatzes ermöglicht eine Voransicht. Beim Wegziehen des Mauspfeils wird die Voransicht beendet.

Kartenauswahl (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Sie können beliebig viele Datensätze gleichzeitig aufrufen. Wenn Sie die Reihenfolge der Darstellung der Datensätze in der Karte oder deren Transparenz ändern möchten, wechseln Sie zum Menüpunkt „Meine Kartenauswahl“.

Tipp: Neben diesen fest in den Energie-Atlas implementierten Daten lassen sich auch über die „Suche“ und den „WMS-Import“ weitere Daten abrufen. Nutzen Sie bei der Suche nach Daten insbesondere das Suchfeld oberhalb der Karte, über das alle im Geoportal Bayern registrierten Datensätze durchsucht werden können!

Hinweis: Für die Verfügbarkeit der Datensätze sind die jeweiligen Datenanbieter verantwortlich.

Informationen zu den Daten (Infobox & Legende)

Zu jedem Datensatz können Sie über das i-Icon weitergehende Informationen im Detail abrufen. Es ist immer ganz rechts neben dem Titel des Datensatzes platziert und an den drei folgenden Stellen zu finden:

  • unter „Kartenauswahl“
  • in der „Suche“
  • unter „Meine Kartenauswahl“ (nach Klick auf das Zahnrad)
Meine Kartenauswahl (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Durch Klick auf das Icon wird in einem separaten Fenster die „Infobox“ geöffnet.

Hier sehen Sie zwei Reiter – „Übersicht“ und „Detailinfo“.

Infobox (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Im Reiter „Übersicht“ finden Sie die grundlegenden Informationen zum ausgewählten Datensatz, die aus dem Geoportal Bayern übernommen werden:

  • Titel des Datensatzes
  • Kurzbeschreibung
  • ggf. Bild / Vorschau
  • ggf. Legende
  • ggf. Ansprechpartner zu den Daten
  • ggf. weitere Informationen zum Datensatz und dem entsprechenden WMS-Dienst

Unter „Detailinfo“ sind weiterführende Informationen zum Datensatz und zu dessen Inhalten aufgeführt:

  • Link zur „Detailansicht der Metadaten“
  • ggf. Hinweise zur Darstellung
  • ggf. Fachliche Hintergrundinformationen
  • ggf. Datenquelle
  • ggf. Datenaufbereitung / Methodik
  • ggf. Aktualität der Daten

Drucken der Infobox-Inhalte

Die Inhalte der Infobox können ausgedruckt werden. Nutzen Sie hierfür das Druck-Icon rechts oben im Fenster der Infobox.

Hinweis: Für die Inhalte der Infobox ist der jeweilige Dienstanbieter verantwortlich.

Informationen zu konkreten Anlagen oder Orten (Objekt-Information)

Wenn Sie einen oder mehrere Datensätze (siehe Abruf von Daten) aktiviert haben, dann können Sie Detailinformationen zu dargestellten Objekten oder zu einem beliebig ausgewählten Punkt abrufen. Ein Klick mit der Maus (bzw. bei Touchscreens ein Antippen mit dem Finger) auf ein Icon (Windenergieanlage, Praxisbeispiel, …) oder eine Vektor-Grafik (Straßen, Flächen, ...) im Kartenfenster öffnet in einem separaten Fenster die „Objekt-Information“ (GetFeatureInfo).

Die Inhalte sind entsprechend der Vielfalt der Datensätze sehr unterschiedlich. Bei den EEG-Anlagen finden Sie u. a. folgende Objekt-Informationen:

  • Identifikationsnummer
  • technische Angaben (z. B. installierte Leistung, Strom-/Wärmeproduktion)
  • weitere Angaben zur Anlage: Art der Anlage (z. B. PV-Freiflächenanlage, Bürgerenergieanlage), Verteilnetz-/Übertragungsnetzbetreiber, Brennstoff
  • Inbetriebnahmedatum

Beispiel für die Objekt-Information einer Photovoltaikanlage:

Objektinformation Beispiel (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Bei zahlreichen Datensätzen sind in der Objekt-Information auch Ansprechpartner, Adressen, Links zu anderen Internetseiten oder statistische Daten enthalten.

Drucken der Objekt-Information-Inhalte:

Die Inhalte der Objekt-Information können ausgedruckt werden. Nutzen Sie hierfür das Drucken-Icon rechts oben im Fenster der Objekt-Information. Für Windows 8 Nutzer ist zum Drucken der Objekt-Information der Desktop-Modus zu verwenden.

Hinweis: Für die Inhalte der Objekt-Information ist der jeweilige Dienstanbieter verantwortlich.

Meine Kartenauswahl

Unter "Meine Kartenauswahl" im Menü erscheinen automatisch alle Datensätze, die über das Setzen eines Hakens in der „Kartenauswahl“ aktiviert wurden. Ebenso werden hier alle Datensätze angezeigt, die Sie über die „Suche“ oder über den „WMS-Import“ hinzugefügt haben.

Meine Kartenauswahl (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Bei Klick auf das Zahnrad können hier verschiedene Einstellungen vorgenommen werden:

  • Darstellungsreihenfolge: Klick auf die Pfeile
  • Transparenz: Betätigung des horizontalen Schiebereglers
  • Informationen zu den Datensätzen (Infobox): Klick auf den i-Button

Darüber hinaus können Sie Datensätze ein- und ausblenden (Haken entfernen oder setzen) oder ganz aus der Auswahl löschen (Klick auf das "x").

Hintergrundkarte

Auf großen Bildschirmen (Desktop, Tablets) finden Sie rechts unten im Kartenfenster ein Icon, über das Sie zwischen mehreren Hintergrundkarten auswählen können (z. B. Luftbild, topographische Karte). Standardmäßig ist hier die „Webkarte“ eingestellt. Auf kleinen Bildschirmen (Smartphones) finden Sie das Icon links unten.

Beispielansichten auf einem Tablet (links) und Smartphone (rechts):

Auswahl Hintergrundkarte Tablet (Quelle: Energie-Atlas Bayern) Auswahl Hintergrundkarte Smartphone (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Tipp: Im Menü können Sie unter > Kartenauswahl > Planungsgrundlagen > Zusatzkarten zusätzliche Effekte für die ausgewählte Hintergrundkarte erzeugen. Zum Beispiel werden nach Auswahl des Datensatzes "Gelände und Gebäude" das Geländerelief plastisch sichtbar ("Schummerung") und die Gebäude ab Zoomstufe 12 in Schrägperspektive (2,5 D-Modell) dargestellt.

Mitmachen und Börsen

Hier können Sie selbst aktiv werden und folgende Services nutzen:

  • Objekte, wie z.B. PV-Anlagen oder Wärmenetze, melden oder korrigieren oder
  • unsere Solarflächen- und Abwärmeinformationsbörse nutzen.
Mitmachen und Börsen (Quelle: Energie-Atlas Bayern)


So geht's:

In nur vier Schritten können Sie unsere Mitmach-Funktion nutzen:

  • Schritt 1: Standort des Objekts markieren / in Börsen nach Einträgen suchen
    Klicken Sie auf den Button "Melden" und klicken anschließend auf einen Punkt in der Karte, so erscheinen automatisch die entsprechenden Koordinaten im Feld darunter.
    Klicken Sie auf den Button "Suchen", werden Sie zu unserer Recherche und Download-Funktion weitergeleitet.
  • Schritt 2: Auswahl der Kategorie
    Wählen Sie hier das Thema bzw. den Datensatz aus, zu dem Sie uns Informationen zukommen lassen wollen, wie z.B. Photovoltaikanlagen, Wärmenetze, Solarflächenbörse: Dachflächen oder Praxisbeispiele.
  • Schritt 3: Angaben zu neuem Objekt / Korrekturen zu bestehendem Objekt
    Geben Sie hier nun alle Informationen zu dem Objekt ein. Bei neuen Objekten orientieren Sie sich bitte an bestehenden Objekten in der Karte und geben Sie die Informationen möglichst vollständig an. Bei Korrekturen reicht die Übermittlung der gewünschten Änderung aus.
  • Schritt 4: Ihre E-Mail-Adresse
    Für mögliche Rückfragen und die Information über die weitere Bearbeitung geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für diesen Zweck verwendet und wir beachten selbstverständlich die Vorschriften des Datenschutzes.

Sobald Sie unten rechts auf den Button "Senden" klicken, werden Ihre Eintragungen per E-Mail an uns verschickt. Sie erhalten dann zeitnah eine Rückmeldung von uns, wann Ihre Meldung oder Korrektur veröffentlicht wird.

Mitmachen: Was soll ich hier eintragen?

Die Mitmach-Funktion bietet Ihnen die Möglichkeit Objekte (z. B. Anlagen oder Wärmenetze) zu melden oder zu korrigieren. Außerdem können Sie unsere Solarflächen- und Abwärmeinformationsbörse nutzen.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht, welche Angaben wir erfassen können. Zwingend nötige Angaben sind mit * gekennzeichnet und fett gedruckt.

Anlagen / Infrastruktur

Biomasseanlage
Beschreibung
Anlagenschlüssel
Strom-/Wärmeerzeugung (Strom/Wärme/Strom + Wärme/unbekannt)*
Führung bei Anlagen mit KWK
Brennstofftyp (fest/flüssig/gasförmig/unbekannt)*
Brennstoff
Biomethan (ja/nein)
Inbetriebnahmejahr*
Elektrische Leistung*
Stromproduktion
Volllaststunden
Nennwärmeleistung Biomasse* und/oder
Nennwärmeleistung gesamt* und/oder
Feuerungswärmeleistung*
Jährlich genutzte Wärmemenge
Versorgte Objekte
Verteilnetzbetreiber
Übertragungsnetzbetreiber
Bürgerenergieanlage
Stand
Photovoltaikanlage
Beschreibung
Anlagenschlüssel
Freiflächenanlage (ja/nein)
Leistung (kW)*
Netzeinspeisung
Eigenverbrauch
Stromproduktion (kWh)*
Volllaststunden
Inbetriebnahmedatum*
Verteilnetzbetreiber
Übertragungsnetzbetreiber
Bürgerenergieanlage (ja/nein)
Link Webseite
Name der Webseite
Stand
Wasserkraftanlage
Zuständiges Wasserwirtschaftsamt
Leistungsklasse*
Kraftwerkstyp (Lauf-/Speicherkraftwerk)*

Stand
Windenergieanlage
Beschreibung
Anlagenschlüssel
Leistung*
Stromproduktion*
Volllaststunden
Inbetriebnahmejahr*
Windpark (ja/nein)
Leistung des Parks
Stromproduktion des Parks
Volllaststunden des Parks
Verteilnetzbetreiber
Übertragungsnetzbetreiber
Bürgerenergieanlage (ja/nein)
Link Webseite
Name Webseite
Typ
Rotordurchmesser
Nabenhöhe
Gesamthöhe
Stand
Heiz(kraft)werk - fossil
Anlagenschlüssel
Energieerzeugung (Strom/Wärme/Strom + Wärme/unbekannt)*
Führung bei Anlagen mit KWK
Hauptbrennstoff (Gas/Heizöl/Kohle)*
weitere Brennstoffe
Inbetriebnahmejahr*
Elektrische Leistung* und/oder
Nennwärmeleistung* und/oder
Feuerungswärmeleistung*
Art der Anlage
Bemerkung
Stand
Wärmenetz
Anlagentyp
Netztyp (Wassernetz/Dampfnetz)*
Netzlänge (km)*
Vorlauftemperatur (°C)*
Versorgte Objekte
Erweiterungsmöglichkeit (ja um Wärmequellen oder -abnehmer/nein)*
Inbetriebnahmejahr*
Energieträger der Wärmequelle*
Anlagenschlüssel der Wärmequelle
Link Webseite
Name des Betreibers
Anschrift des Betreibers
Name des Ansprechpartners
Telefon des Ansprechpartners
E-Mail des Ansprechpartners
Bemerkung
Stand

Solarflächenbörse

Dachflächen
Ansprechpartner*
Ansprechpartner E-Mail*
Ansprechpartner Telefon*
Bezeichnung der Fläche
Nutzbare Dachfläche (m2)*
Dachneigung (°)*
Dachausrichtung (Süd/West/...)*
Gebäudeeigentümer
Aktuelle Nutzung
Jahr der Errichtung bzw. letzten Dachsanierung
Dachmaterial
Sonstige Angaben
Stand
Freiflächen
Ansprechpartner*
Ansprechpartner E-Mail*
Ansprechpartner Telefon*
Aussagekräftige Bezeichnung der Fläche*
Flächengröße (ha)*
Voraussichtliche Vergütung im Sinne des EEG möglich (ja/nein)
Art der Fläche
Weitere Erläuterungen zur Art der Fläche
Eigentümer
Voraussichtliche Entfernung zum Einspeisepunkt
Aktuelle Nutzung
In gültigem Bebauungsplan als Sondergebiet für Photovoltaik ausgewiesen (ja/nein)
Fläche zum Verkauf oder Verpachtung
Sonstige Angaben
Stand

Abwärmeinformationsbörse

Abwärmequellen
Firma*
Anlagenschlüssel
Anschrift der Firma
Betreiber
Anschrift des Betreibers
Branche
Link zur Webseite
Ansprechpartner*
Telefon*
E-Mail-Adresse*

Stand
Anzahl der Anlagen
Wirkradius
Wärmeträger (Dampf/Luft/Wasser)*
Temperaturbereich*
Abwärmemenge*
Abwärmeleistung*

Betriebsdauer
Details zur Betriebsdauer
Abwärmesenken
Firma*
Anlagenschlüssel
Anschrift der Firma
Betreiber
Anschrift des Betreibers
Branche
Link zur Webseite
Ansprechpartner*
Telefon*
E-Mail-Adresse*

Stand
Wärmeträger (Dampf/Luft/Wasser)*
Temperaturbereich*
Abwärmemenge*
Abwärmeleistung*

Betriebsdauer
Details zur Betriebsdauer

Daten-Recherche und Download

Mit der räumlichen Recherche des Energie-Atlas Bayern können Sie Themen und Karten nach Ihren persönlichen Kriterien durchsuchen und die Ergebnisse direkt herunterladen.

Der Aufruf erfolgt über das Menü unter "Zusatzfunktionen" und dann "Daten-Recherche und Download".

Die Suchergebnisse werden Ihnen angeboten als:

  • sortierbare Ergebnisliste
  • Markierung in der Karte
  • Datei-Download im CSV-, KML- oder XLSX-Format
Recherche Beispiel (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Anwendungsbeispiele:

  • Zeige mir alle Windenergieanlagen mit einer Leistung von mindestens 3 MW im Regierungsbezirk Unterfranken.
  • Zeige mir alle Laufwasserkraftwerke ab 1.000 kW im Landkreis Garmisch-Partenkirchen.
  • Zeige mir alle Gemeinden mit einer installierten Photovoltaik-Leistung von mindestens 10 MWp und einer Netzeinspeisung von über 10.000 MWh im Regierungsbezirk Schwaben.

Abfrage / Ergebnis / Export

Bei Aufruf der Recherchefunktion öffnet sich automatisch ein Fenster. Über die drei Reiter Abfrage, Ergebnis und Export ist es möglich, im Verlauf Ihrer Recherche schnell zwischen den einzelnen Schritten hin und her zu wechseln.

Im Reiter "Abfrage" können Sie in drei Schritten persönliche Sucheinstellungen vornehmen:

Recherche Startansicht (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Unter 1: Wählen Sie ein Thema aus geben Sie in zwei Schritten die gewünschte Datenquelle an. Zunächst wählen Sie im oberen Auswahlfenster das übergeordnete Thema (im Beispiel "Windenergie") aus. Im unteren Auswahlfenster legen Sie anschließend fest, welcher konkrete Layer durchsucht werden soll (im Beispiel der Layer "Windenergieanlagen").

Unter 2: Filtern Sie nach Eigenschaften können Sie die Suchkriterien für den ausgewählten Layer vorgeben. Dies erfolgt über die Bedienung mit Schiebereglern, über die manuelle Eingabe von Werten oder die Auswahl per Drop-Down-Menü mit der Möglichkeit der Mehrfachauswahl.

Unter 3: Grenzen Sie die Region ein können Sie die Region für Ihre Recherche vorgeben, zum Beispiel Ihre Heimatgemeinde. Sie haben auch die Möglichkeit, eine Recherche für mehrere Verwaltungseinheiten gleichzeitig durchzuführen und deren Daten anschließend zu vergleichen.

Wenn Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Suche starten. Nach dem Suchvorgang wird automatisch der Reiter "Ergebnis" geöffnet.

Bei Klick auf Suche zurücksetzen werden alle Einstellungen auf die Ausgangsposition zurückgesetzt.

Ergebnis – Treffer anzeigen

Im Reiter "Ergebnis" werden die Ergebnisse Ihrer Suche aufgeführt. Unter Trefferlist sortieren nach: können Sie die Ergebnis-Liste nach bestimmten Parametern sortieren lassen.

Recherche Ergebnis (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Achtung: In der Ergebnisliste können nur die ersten 500 Treffer angezeigt werden. Ein Abruf aller Treffer ist über die downloadbare CSV-, KML- oder XLSX-Datei möglich (mehr Informationen dazu im Abschnitt "Export").

Durch Klick auf anzeigen wird der ausgewählte Treffer in der Karte markiert. Zudem öffnet sich automatisch das Fenster mit den Sachdaten zum ausgewählten Treffer.

Durch Klick auf alle 268 Treffer in der Karte anzeigen über der Ergebnisliste werden alle Treffer Ihrer Suche in der Karte markiert.

Export – Download der recherchierten Daten

Nach jeder Abfrage können Sie in den Reiter "Export" wechseln und dort Ihr Ergebnis als Datei öffnen bzw. herunterladen. Zudem finden Sie hier weiterführende Informationen zu den downloadbaren Daten.

Recherche Export (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Unter 1. Wählen Sie ein Dateiformat können Sie über ein Drop-Down-Menü das Format Ihrer Download-Datei auswählen. Hier haben Sie die Auswahl zwischen den Formaten KML (verwendbar z.B. in Google Earth), CSV (Textdatei) oder XLSX (Excel).

Nach Klick auf 2. Exportieren Sie die Datei öffnet sich ein Fenster, über das Sie die Datei speichern können. Alternativ ist es (je nach Browsereinstellung) möglich, die Datei zunächst zu öffnen und später abzuspeichern.

Hinweis: Falls in der Exportdatei Koordinaten enthalten sind, so sind diese immer in ETRS89 / UTM Zone 32N (EPSG: 25832) als Ost- und Nordwerte angegeben.

Zusatzinformationen: Datenformat, Lizenzierung, Datenstand, weitere Datenquellen

Etwas unterhalb des Download-Buttons finden Sie vier Schaltflächen mit Zusatzinformationen zu den downloadbaren Daten. Klicken Sie darauf, erhalten Sie Infos zu Dateiformaten, Nutzungsbedingungen, zum Stand der Daten und zu weiteren Quellen für Geodaten aus Bayern.

Recherche Export Lizenzierung (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort"

Das Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort" unterstützt Kommunen bei der Energienutzungsplanung. Sie können zwischen dem Mischpult "Strom" und dem
Mischpult "Wärme" wählen, um entweder den Deckungsanteil erneuerbarer Energien am Stromverbrauch oder am Wärmbedarf zu analysieren.

Mischpult Strom Beispiel (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Mit wenigen Klicks zeigt das Mischpult Ihnen für ein ausgewähltes Gebiet (Gemeinde, Landkreis, Regierungsbezirk) die aktuelle und künftig mögliche Versorgungssituation mit erneuerbaren Energien an.

Das Mischpult ermöglicht Ihnen, Szenarien für Energie- und CO2-Äquivalente-Einsparungen oder für einen Energiemix aus erneuerbaren Energien auszuprobieren. Damit bietet es Ihnen eine erste Orientierung bei der Planung einer zukunftsfähigen Energienutzung vor Ort.

Wichtig: Das Mischpult ersetzt keine fundierte gebietsbezogene Bestandsaufnahme, Potenzialanalyse oder Konzeptentwicklung, die für die Umsetzung zu entwickelnder Maßnahmen erforderlich sind.

Hier finden Sie eine ausführliche Anleitung: Hilfe zum Mischpult

3D-Analyse von Windenergieanlagen

Sie fragen sich, wie ein geplantes Windrad in der Landschaft aussehen würde? Die 3D-Analyse von Windenergieanlagen beantwortet Ihre Frage anschaulich. Die 3D-Simulation von Windenergieanlagen (WEA) in der Landschaft liefert Ihnen ein Bild vom geplanten Vorhaben - bayernweit, kostenfrei, realitätsnah, für jedermann.

Bewegen Sie sich frei in einer 3D-Landschaft Bayerns, setzen Windräder an geplanten oder alternativen Standorten und betrachten diese aus beliebiger Perspektive. So erhalten Sie einen Eindruck von der Sichtbarkeit der Anlagen und ihrer Wirkung im Landschaftsbild.

Ob aus Sicht der ausführenden Planung, der verantwortlichen Kommunalpolitik oder der interessierten Bürgerschaft: Mit der 3D-Analyse verschaffen Sie sich eine neutrale und sachliche Diskussionsgrundlage zur Beteiligung am Planungsprozess.

Wählen Sie im Kartenteil des Energie-Atlas Bayern ein Betrachtungsgebiet aus. Legen Sie durch einen Klick in die Karte Ihr „3D-Projektgebiet“ fest (Kreis mit einem Radius von 15 km um den gewählten Punkt). Die 3D-Analyse startet daraufhin automatisch und stellt den gewünschten Bereich im dreidimensionalen Landschaftsraum dar. Dafür steht ein realitätsnahes 3D-Landschaftsmodell von ganz Bayern zur Verfügung, in das bestehende Windenergieanlagen bereits eingefügt sind. Setzen Sie neue Windenergieanlagen innerhalb des Projektgebiets und dimensionieren Sie diese passend zur Planung (Nabenhöhe, Rotordurchmesser).

Tools zur Analyse und Beurteilung

Distanzmessung: Erlaubt das Messen von Entfernungen zwischen zwei Punkten sowie die Anzeige eines Geländeprofils für die gemessene Strecke.

Schattenwurfsimulation: Erlaubt die Anzeige des Schattenwurfs aller Windenergieanlagen zu beliebiger Tages- und Jahreszeit, auch mit Abspielfunktion.

Sichtbarkeitsanalyse: Ermöglicht die flächige Einfärbung der Bereiche, von denen aus eine gewählte Windenergieanlage aus der Bodenperspektive zu sehen ist. Die Berechnung kann entweder auf die Gesamthöhe oder die Nabenhöhe der Windenergieanlage bezogen und für variable Berechnungsdistanzen durchgeführt werden.

Weitere Hilfe und technische Voraussetzungen

Eine ausführliche Beschreibung zur Bedienung und zu den Anwendungsmöglichkeiten finden Sie im Hilfemenü der 3D-Analyse oder über folgende Links:
Wichtige Hinweise zur 3D-Analyse
Bedienungsanleitung zur 3D-Analyse
Broschüre "3D-Analyse – Simulation von Windenergieanlagen in der Landschaft"
Faltblatt zur 3D-Analyse

Die 3D-Analyse ist eine interaktive Webanwendung, die an den Energie-Atlas Bayern über einen gesonderten 3D-Viewer angebunden ist (nach einmaliger und unkomplizierter Installation der kostenfreien Software).

Unterstützte Betriebssysteme: Microsoft Windows Vista, 7, 8, 10; Apple Mac OS X ab 10.7.
Empfohlene Systemvoraussetzungen: Arbeitsspeicher mind. 1 GB RAM, freier Festplattenspeicher mind. 1 GB, 3D-fähige Grafikkarte mit mind. 128 MB, Breitbandinternet mind. 1 Mbit/s

Standortcheck Oberflächennahe Geothermie

Der Standortcheck Oberflächennahe Geothermie gibt Auskunft darüber, ob der Bau von Erdwärmesonden, Erdwärmekollektoren oder Grundwasserwärmepumpen an einem ausgewählten Standort voraussichtlich möglich ist.

Die Ergebnisse der Standortabfrage liefern geologische, wasserrechtliche und hydrogeologische Informationen. Die Standortauskunft ersetzt jedoch keine Detailuntersuchung oder Planung durch ein Fachbüro.

Standortcheck Oberflächennahe Geothermie (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Das Vorgehen erfolgt in zwei Schritten:

1. Schritt: Bereich in der Karte wählen

Verwenden Sie die Zoomfunktion und die Kartennavigation, um den genauen Ort anzuzeigen, an dem Sie das Geothermie-Potenzial überprüfen möchten (z. B. die Stadt oder Gemeinde, in der Sie wohnen). Alternativ können Sie auch die Suchzeile verwenden, um Ihren Zielort zu finden.

2. Schritt: Technik wählen und Standort festlegen

  • Wählen Sie Ihre gewünschte Technik über die drei Buttons "Prüfung für Erdwärmesonden", "Prüfung für Erdwärmekollektoren" oder "Prüfung für Grundwasserwärmepumpen" aus.
  • Ihr Mauszeiger wird nach der Auswahl zum Fadenkreuz. Klicken Sie damit an die gewünschte Stelle in der Karte.
  • Das Geothermie-Potenzial für diesen Ort wird nun ermittelt. Dafür öffnet Ihr Browser einen neuen Tab oder ein neues Fenster. Die Erstellung des Berichts kann in manchen Fällen etwas länger dauern - maximal ein bis zwei Minuten.
  • Der Bericht wird im Adobe PDF Format erstellt (.pdf). Ihr Computer sollte einen Adobe Acrobat Reader installiert haben, um den Bericht anzuzeigen. Falls Sie das Programm nicht haben, können Sie es hier kostenlos herunterladen: http://get.adobe.com/de/reader/

Der erstellte Bericht enthält

  • eine unverbindliche Erstbewertung, ob der Bau einer Erdwärmesonde, Kollektoranlage oder Grundwasserwärmepumpe an dem gewählten Standort voraussichtlich möglich oder nicht möglich ist oder ob eine Einzelfallprüfung durch die Genehmigungsbehörde erfolgen muss.
  • viele relevante geologische, wasserrechtliche und hydrogeologische Informationen. Bei der Standortauskunft Erdwärmekollektoren sind zusätzlich Klimadaten und Boden-Parameter aufgeführt.

Die Auskunft ist ein Service des Bayerischen Landesamtes für Umwelt. Weitere Informationen finden Sie unter Geothermie in Bayern.

Zeichnen & Messen auf der Karte

Sie haben die Möglichkeit Symbole, Text und Linien bzw. Flächen in die Karte zu zeichnen. Außerdem können Sie Entfernungen und Flächen messen und sich das zugehörige Höhenprofil anzeigen lassen. Die erstellten Objekte erscheinen automatisch unter „Meine Kartenauswahl“ als eigener Eintrag und können dort ein- und ausgeblendet werden.

… Symbol

Zeichnen Symbol (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Ein Klick auf die gewünschte Position in der Karte setzt das Symbol an den gewünschten Platz. Es öffnet sich ein Fenster, in dem eine Beschreibung mit Link, Foto, Video oder Text hinzugefügt werden kann.

Hinweis: Mit Android-Geräten können derzeit keine Fotos, Videos und Links verarbeitet werden. Wir arbeiten daran, dies schnellstmöglich zu beheben!

Einmal platziert kann das Symbol geändert werden (Größe, Farbe und Symboltyp). Die Beschreibung wird für den Nutzer per Klick auf das Symbol sichtbar gemacht. Symbol verschieben durch anklicken und ziehen. Sie können jedes Element durch Klick ändern. Gelöscht wird über die Option "löschen".

Die einzelnen Symbole können als KML- oder GPX-Datei zur weiteren Verwendung gespeichert werden. Sie können mit der Funktion "Teilen" bzw. mit dem Linkgenerator einen Link erzeugen.

… Text

Zeichnen Text (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Mit dem Werkzeug „Text“ kann man Texte einbinden. Ein Klick auf die gewünschte Position in die Karte setzt den Text an den gewünschten Ort.

Text, Farbe und Größe können über das Fenster geändert werden. Text verschieben durch anklicken und ziehen. Sie können jedes Element durch Mausklick ändern. Gelöscht wird über die Option "löschen".

Der erstellte Text kann als KML- oder GPX-Datei zur weiteren Verwendung gespeichert werden. Sie können mit der Funktion "Teilen" bzw. mit dem Linkgenerator einen Link erzeugen.

… Linie / Fläche

Zeichnen Linie (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Mit dem Werkzeug „Linie“ können Linien und Flächen erzeugt werden. Durch Klick in die Karte wird der Startpunkt festgelegt. Weitere Streckensegmente werden durch erneute Klicks gesetzt. Die Linie wird mit Doppelklick beendet. Eine Fläche wird gebildet durch Klick auf den Anfangspunkt.

Es öffnet sich ein Fenster, indem eine Beschreibung mit Link, Foto, Video oder Text hinzugefügt werden.
Neue Punkte können zur Linie/Fläche hinzugefügt werden: Klicken Sie auf ein Segment und positionieren Sie den neuen Punkt. Ein Punkt kann durch einfachen Klick entfernt werden.

Über das Tool „Pinsel“ kann die Farbe der Linie/Fläche geändert werden.

Sobald die Linie/Fläche beendet wird erscheint das Höhenprofil. Wenn Sie mit dem Mauszeiger über das Höhenprofil fahren, wird der entsprechende Punkt, an dem Sie sich befinden, auf der Linie/Fläche in der Karte angezeigt.

Die erstellten Linien und Flächen können als KML- oder GPX-Datei zur weiteren Verwendung gespeichert werden. Sie können mit der Funktion "Teilen" bzw. mit dem Linkgenerator einen Link erzeugen.

… Messen

Messen (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Mit dem Werkzeug "Messen" kann man Strecken, Flächen und den Azimut messen. Durch Klick in die Karte wird der Startpunkt festgelegt. Weitere Streckensegmente werden durch erneute Klicks gesetzt. Das Messen einer Strecke wird mit Doppelklick beendet. Die Messung der Fläche wird durch Klick auf den Startpunkt beendet.

Nach beenden der Messung erscheint das Höhenprofil. Wenn Sie mit dem Mauszeiger über das Höhenprofil fahren, wird der entsprechende Punkt, an dem Sie sich befinden, auf der Linie/Fläche in der Karte angezeigt.

Die erstellten Linien und Flächen können als KML- oder GPX-Datei zur weiteren Verwendung gespeichert werden. Sie können mit der Funktion "Teilen" bzw. mit dem Linkgenerator einen Link erzeugen.

WMS-Import

Mit dem Werkzeug "WMS-Import" können einzelne oder mehrere WMS-Layer (WMS = Web Map Service) in den Energie-Atlas geladen werden.

Im Feld "URL" muss die URL eines Web Map Service, wie z. B. http://geodaten.bayern.de/ogc/ogc_denkmal.cgi?, eingetragen werden (1.). Nach Klick auf "Verbinden" werden die verfügbaren Layer/Datensätze des Dienstes in einer Liste angezeigt (2.). Der Layer kann durch Klick in der Liste aktiviert (3.) und durch einen weiteren Klick auf "Layer hinzufügen" im Energie-Atlas geladen werden (4.). Er erscheint dann unter „Meine Kartenauswahl“.

WMS-Import (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Es besteht die Möglichkeit, mehrere Layer auch unterschiedlicher Dienste im offenen Menüfenster zu laden und dieses erst abschließend zu schließen.

Die WMS-Datensätze sind meist erst ab einem bestimmten Maßstab sichtbar. Deshalb kann es sein, dass in bestimmten Zoomstufen die Daten nicht angezeigt werden. Die Geschwindigkeit der Darstellung des WMS-Datensatzes sowie dessen Verfügbarkeit sind von der Infrastruktur des zuständigen Betreibers abhängig.

Die WMS-Darstellung ist auf eine Größe von maximal 2000x2000 Pixel beschränkt. Bei einem größeren Bildschirm wird der Bereich außerhalb der vorgegebenen Größe ausgegraut.

Tipp: Zahlreiche frei nutzbare WMS-Dienste finden Sie im Geoportal Bayern.

KML- / GPX-Import

Mit dem Werkzeug "KML-/GPX-Import" können KML- und GPX-Dateien geladen und im Kartenfenster dargestellt werden.

Über "local" und "URL" kann die Datenquelle lokal bzw. auf einem Webserver ausgewählt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit über Drag&Drop eine lokale Datei direkt im Energie-Atlas Bayern zu laden (einfach in das Kartenfenster der Anwendung ziehen).

KML- und GPX-Import (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Hinweis:
Bei der Nutzung von älteren iOS-Versionen kann es der Fall sein, dass ein Speichern von erstellten Objekten als GPX- oder KML-Datei nicht unterstützt wird.

Vergleichen

Mit dem Werkzeug "Vergleichen" ist es möglich, unterschiedliche Datensätze miteinander zu vergleichen. Dazu muss mindestens ein Datensatz unter „Meine Kartenauswahl“ angezeigt und eingeblendet sein. Bei Aktivierung durch Klick auf "Vergleichen" erscheint eine blaue Linie mit einem verschiebbaren Cursor in der Mitte des Kartenfensters.

Kartenwerkzeug Vergleichen (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Wenn nur ein Datensatz ausgewählt ist, wird dieser links der Cursorlinie angezeigt und mit der gerade aktiven Hintergrundkarte verglichen. Bei zwei ausgewählten Datensätzen wird der erste ausgewählte Datensatz links der Cursorlinie gezeigt und mit dem zweiten Datensatz darunter verglichen (entsprechend der Reihenfolge unter "Meine Kartenauswahl").

Drucken

Über die Funktion "Drucken" kann die zusammengestellte Karte als PDF-Datei ausgegeben werden. Es werden alle Datensätze gedruckt, die unter „Meine Kartenauswahl“ mit Haken aufgeführt sind.

Die Funktion kann an zwei Stellen aufgerufen werden:

  • rechts neben dem Suchfeld mit Klick auf das Drucken-Icon (nur auf größeren Bildschirmen)
  • im Menü am linken Bildschirmrand (bzw. auf Smartphones rechts oben) unter „Service“
Druckfunktion (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Druckeinstellungen

Sie können verschiedene Einstellungen zu Druckformat, Maßstab und Legende vornehmen:

  • Unter "Orientierung" haben die Auswahl zwischen Hoch- und Querformat, jeweils für DIN A4 oder DIN A3. Im Kartenfenster wird der Druckbereich entsprechend Ihren Einstellungen hervorgehoben. Der gewünschte Kartenausschnitt kann durch Bewegen des Kartenhintergrundes mit gedrückter linker Maustaste noch verändert werden.
  • Sie können den Maßstab für den Ausdruck via Drop-Down auswählen. Im Kartenfenster wird der Druckbereich entsprechend Ihren Einstellungen hervorgehoben. Der gewünschte Kartenausschnitt kann durch Bewegen des Kartenhintergrundes mit gedrückter linker Maustaste noch verändert werden.
  • Die zugehörigen Legenden werden mit ausgedruckt, wenn Sie bei „Legende“ einen Haken setzten. Standardmäßig werden ansonsten die Legenden nicht mit ausgedruckt.

Hinweis: Es wird immer eine Darstellung der Karte ausgegeben, die auf den gewählten Maßstab am besten abgestimmt ist. Daher kann es insbesondere beim Ausdruck der Topographischen Karten (maßstabsabhängiges Kartenwerk) vorkommen, dass nicht die im Kartenfenster dargestellte Karte gedruckt wird.

Teilen & iFrame-Funktion

Link Teilen

Im Menü am linken Bildschirmrand finden Sie die Funktion „Teilen“. Hier haben Sie die Möglichkeit, einen automatisch generierten Link zur aktuellen Kartendarstellung zu kopieren. Diesen können Sie z. B. per E-Mail versenden oder für weitere Aufrufe direkt als Lesezeichen speichern.

Teilen und IFrame (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Mit dem Link werden folgende Einstellungen übergeben:

  • Kartenausschnitt
  • Zoomstufe
  • Art der Hintergrundkarte
  • Aufgerufene Datensätze in der gewählten Reihenfolge
  • Mit der Zeichenfunktion erstellte Objekte
  • Eingestellte Transparenz beim Datensatz/beim gezeichneten Objek

Den Energie-Atlas Bayern in die eigene Webseite einbinden (iFrame-Funktion)

Mit der iFrame-Funktion können Sie vordefinierte Inhalte als Karte in Ihre eigene Webseite oder Ihren Blog einbinden. Dafür müssen Sie zuerst die Nutzungsbedingungen bestätigen (Häkchen setzen) und dann auf den Button "Vorschau" klicken.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und interessante Anwendungs-Beispiele finden Sie hier: Hilfe zur iFrame-Funktion

iFrame-Funktion (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Service

Newsletter

Hier gelangen Sie zur Bestellung des Energie-Atlas-Newsletters. Dieser informiert Sie über Neuigkeiten, aktuelle Themen und Interessantes im Karten- und Thementeil. Er enthält ca. 5 Kurzmeldungen und erscheint 2 bis 3 mal im Jahr.

Leichte Sprache, Schriftgröße ändern, Gebärdensprachvideo

Hier finden Sie Informationen in leichter Sprache sowie ein Gebärdensprachvideo zu den Inhalten des Energie-Atlas. Zudem gibt es hier eine Anleitung dazu, wie Sie die Schriftgröße an Ihrem Computer ändern können, um diese größer oder kleiner einzustellen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Kann ich die Karten des Energie-Atlas Bayern auch per Smartphone oder Tablet nutzen?
Ja, der Kartenteil des Energie-Atlas Bayern unter https://www.energieatlas.bayern.de/karten kann mit allen Geräten (Smartphone, Tablet, Dektop-PC, Laptop usw.) genutzt werden.

Je nach Bildschirm-Auflösung bzw. Größe des Bildschirms gibt es kleinere Unterschiede in der Optik. Bestimmte Funktionen (z.B. das Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort") werden nur auf größeren Bildschirmen zur Verfügung gestellt, da eine komfortable Nutzung sonst nicht möglich ist (siehe auch nachfolgende Frage).
Welche Unterschiede gibt es bei der Nutzung von Smartphones und Tablets? Warum wird eine Zusatzfunktion nicht angezeigt?
Wegen der reduzierten Bildschirmgröße einiger mobiler Geräte, insbesondere Smartphones, sind die Zusatzfunktionen „Mitmachen“, „Recherche“, „Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort"“ und „3D-Analyse von Windrädern“ gegebenenfalls nicht verfügbar. Um diese komfortabel zu verwenden ist etwas mehr Platz nötig, eine Nutzung auf kleinen Bildschirmen ist daher nicht möglich.
Warum baut sich der Kartenteil manchmal langsam auf?
Der Aufbau des Kartenteils ist abhängig von der Leistungsfähigkeit Ihrer Internetverbindung und dem verwendeten Browser. Nach unseren Erfahrungen läuft der Seitenaufbau jedoch deutlich schneller, wenn Sie eine aktuelle Version der folgenden Webbrowser verwenden: Mozilla Firefox, Google Chrome sowie Internet Explorer.
Warum fehlen einige EEG-Anlagen?
Für die Darstellung im Energie-Atlas wurden die EEG-Anlagen mit Stand 31.12.2019 ausgewertet. Die Daten stammen von den Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB), die wiederum auf den Meldungen der Verteilnetzbetreiber beruhen. Die Daten werden von der Bundesnetzagentur (BNetzA) gesammelt und zur Auswertung bereitgestellt. Anhand der Adressangaben sind nicht immer alle Anlagen geographisch exakt zu verorten, da häufig ungenaue oder unvollständige, manchmal auch falsche Angaben vorliegen. Das betrifft insbesondere Anlagen im Außenbereich (z. B. PV-Freiflächenanlagen). Die genannten Anlagen fehlen dann manchmal in der Kartendarstellung, in den statistischen Auswertungen sind sie jedoch enthalten, gelegentlich jedoch in der falschen Gemeinde.

Anlagen, die seit 01.01.2020 an das Netz angeschlossen wurden, sind größtenteils noch nicht in den aktuellen Meldungen der ÜNB enthalten. Windenergie- und Biomasseanlagen ergänzen wir daher aus den Meldungen des Anlagenregisters der BNetzA. Die neuen Anlagenmeldungen (Stand 31.12.2020) müssen von den ÜNB zum 31.07.2021 veröffentlicht werden. Erst dann können wir mit der Datenaufbereitung beginnen, was aufgrund der großen Anlagenzahl dazu führt, dass die Aktualisierung der Daten frühestens in das vierte Quartal 2021 fällt.

Sie haben jedoch jederzeit die Möglichkeit, eine noch nicht im Energie-Atlas enthaltene Anlage über unser Webformular eigenständig zu melden. Außerdem können Sie uns Korrekturen zu bestehenden Anlagen übermitteln. Beachten Sie jedoch, dass Anlagen mit weniger als 30 kW installierter Leistung aus Datenschutzgründen nicht auf dem tatsächlichen Punkt angezeigt werden dürfen.

Anlagen melden oder korrigieren im Kartenteil
Warum werden EEG-Anlagen mit einer Leistung bis 30 kW nicht mehr einzeln angezeigt?
Der Datenschutz für EEG-Anlagen wurde gesetzlich neu geregelt: Seit dem Erneuerbare-Energien-Gesetze (EEG) 2017 und der Anlagenregisterverordnung dürfen EEG-Anlagen mit einer installierten Leistung bis maximal 30 kW nicht mehr einzeln an ihrer Adresse dargestellt werden.

Daher finden Sie diese Anlagen zusammengefasst für die Gemeinde in der Ortsmitte - gekennzeichnet durch ein gesondertes Symbol. Bei Klick darauf werden die Summen der installierten Leistung und der Stromerzeugung der Einzelanlagen sowie deren Anzahl angezeigt. Über das Recherche-Tool können die Anlagen wie bisher einzeln gesucht werden und erscheinen in Trefferliste und Exportdatei.
Warum lassen sich bei der Funktion "WMS einbinden" manche Dienste gar nicht einbinden? Weshalb können Darstellungsprobleme auftreten?
Bei Nutzung des Kartenwerkzeugs "WMS-Import" kann es vorkommen, dass Dienste nicht eingebunden werden können. Ebenso kann der Fall auftreten, dass die Einbindung möglich ist, aber es zu Darstellungsproblemen kommt. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über typische Fehlerquellen:
WMS-Dienst liegt nicht in standardkonformer Form vor: Damit ein WMS-Dienst in den Energie-Atlas eingebunden werden kann, muss er vom Dienstanbieter korrekt nach der offiziellen WMS-Spezifikation "OpenGIS® Web Map Server Implementation Specification" erstellt worden sein. Da noch nicht alle Dienste fehlerfrei und standardkonform arbeiten, ist dies einer der häufigsten Gründe dafür, dass die Funktion gar nicht (Einbindung nicht möglich) oder nur eingeschränkt (z. B. keine Anzeige der Objekt-Information) möglich ist. Nähere Details dazu erfragen Sie bitte in solchen Fällen beim Anbieter des WMS-Dienstes.
Keine gültige WMS-URL: Wenn die URL eines WMS-Dienstes unvollständig oder falsch ist, kann dieser nicht eingebunden werden – es erscheint eine Fehlermeldung. Überprüfen Sie die URL: z. B. muss eine WMS-URL immer mit "http(s)://" beginnen.
Kostenpflichtiger Dienst: Einige WMS-Dienste sind kostenpflichtig und deswegen zugangsgeschützt. Nur mit zuvor beantragten und gültigen Zugangsdaten ist ein Zugang möglich. Die Zugangsdaten können optional direkt im Fenster "WMS-Import" eingegeben werden.
Der einzubindende Dienst ist standardkonform, benutzt aber wenig verbreitete Formate zur Darstellung der Objekt-Information: Aus diesem Grund kann beispielsweise ein Kartenbild des WMS angezeigt werden, aber die Abfrage der Objekt-Information fehlschlagen. Ein weiterer Grund kann darin bestehen, dass der Anbieter gar keine Objekt-Information anbietet.
Weitere Tipps finden Sie im Hilfeeintrag WMS-Import.
Wo finde ich Hinweise zur optimalen Darstellung des Kartenteils?
Diese Information finden Sie in den technischen Hinweisen.
Warum gibt es im Kartenteil des Energie-Atlas Bayern Abweichungen zwischen den Zahlen in den Karten, im Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort" und in der Recherche?
Die Zahlen und Darstellungen in den Karten, im Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort" und in der Recherche liefern teilweise abweichende Ergebnisse. Dies erklärt sich durch die jeweilige Datenherkunft:
Die Informationen zu den Einzelanlagen im Kartenteil stammen aus verschiedenen Quellen (hauptsächlich aus den EEG-Meldungen). Zusätzlich werden Anlagen und Anlagendaten aus anderen Quellen (z. B. Nutzermeldungen) angezeigt. Generell werden nur Anlagen angezeigt, die in Betrieb sind.
Bei den Karten "Strom aus … - installierte Leistung" (im Menü unter "Kartenauswahl" und dann bei den einzelnen erneuerbaren Energien jeweils unter "Ausbaustand") werden beim Klick auf die Karte die Daten für die zum Stichtag (31.12. des vorvergangenen Jahres) in der Verwaltungseinheit in Betrieb befindlichen Anlagen zusammengerechnet. Für die Stromproduktion werden die tatsächlich gemeldeten (EEG-) Strommengen addiert. Fehlende Meldungen werden nicht ergänzt.
Im Mischpult werden die Anlagendaten für die Gemeinden (Landkreise, Regierungsbezirke) zusammengefasst. Sie stellen den Datenstand zu einem bestimmten Stichtag (31.12. des vorvergangenen Jahres) dar, zu dem auch die statistischen Daten vorhanden sind. Für Anlagen, zu denen es keine Strommeldungen gibt, werden diese hochgerechnet.
Die Karten "Anteil … am Stromverbrauch" (im Menü unter "Kartenauswahl" und dann bei den einzelnen erneuerbaren Energien jeweils unter "Ausbaustand") greifen auf dieselben Daten zurück, die im Mischpult verwendet werden. Die hier dargestellten Werte zeigen somit die Stromproduktion aller Anlagen einer Gemeinde (bzw. eines Landkreises oder eines Regierungsbezirks) inklusive der hochgerechneten Strommeldungen an.
Die Daten in der Recherche entsprechen den jeweiligen Daten im Kartenteil (s.o.):
- Einzelanlagen: nur im Betrieb befindliche Anlagen;
- "Strom aus... - installierte Leistung": nur gemeldete Strommengen aller zum Stichtag in Betrieb befindlichen Anlagen;
- Anteil am Stromverbrauch: Stromproduktion der zum Stichtag in Betrieb befindlichen Anlagen, gegebenenfalls ergänzt um hochgerechnete Strommengen von Anlagen ohne Strommeldung.
Wie kann ich ganz einfach ein Datenblatt zum Stand der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in meiner Region erstellen?
Der Kartenteil des Energie-Atlas Bayern beinhaltet eine Vielzahl von Daten zur Energiewende in Ihrer Gemeinde, Ihrer Stadt, Ihrem Landkreis oder Regierungsbezirk. Mit Hilfe unserer Anleitung können Sie in nur vier Schritten ein übersichtliches, individuell zusammengestelltes "Energie-Datenblatt" erzeugen. Über die Inhalte und die Detailtiefe entscheiden Sie dabei selbst!
So sehen Sie, Ihre Kollegen oder Familie auf einen Blick, welche Rolle die erneuerbaren Energien in Ihrer Region in Sachen Strom bereits spielen.

Energie-Atlas Bayern:
In vier Schritten zum "Energie-Datenblatt"
Wo finde ich die Nutzungsbedingungen der Karten?
Diese Information finden Sie in den Nutzungsbedingungen Karten.

Nutzungsbedingungen Karten

Nachfolgende Nutzungsbedingungen gelten für den Kartenteil des Energie-Atlas Bayern, erreichbar unter: www.energieatlas.bayern.de/karten

1. Anwendung

1.1 Mit der Nutzung des Energie-Atlas Bayern akzeptiert der Nutzer diese Nutzungsbedingungen.

1.2 Der Nutzer verpflichtet sich, für jede Nutzung der Geodaten durch Bearbeitung, Vervielfältigung, Digitalisierung, Verbreitung, öffentliche Wiedergabe oder auf sonstige Weise, die über diese Nutzungsbedingungen hinausgeht, die Einwilligung des jeweiligen Anbieters einzuholen, sofern nicht einer der gesetzlichen Ausnahmetatbestände vorliegt.

2. Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung

Für die in der Anwendung Energie-Atlas Bayern dargestellten Geobasisdaten (Luftbild, verschiedene Hintergrundkarten, Zusatzkarten) der Bayerischen Vermessungsverwaltung gilt Folgendes:

2.1 Interne Nutzung
(1) Die über die Anwendung Energie-Atlas Bayern dargestellten Geobasisdaten der Bayeri-schen Vermessungsverwaltung dürfen innerhalb der Anwendung für den eigenen Gebrauch genutzt werden. Erlaubt sind weiter das Zuladen von Geodatendiensten und die Darstellung eigener Daten des Nutzers.
(2) Die Fertigung von Ausdrucken und Screenshots für den eigenen Gebrauch ist erlaubt.

2.2 Internetpräsentation
Erlaubt ist die Einbindung der Anwendung Energie-Atlas Bayern in die Internetpräsentation über IFrame oder Link, einschließlich der Darstellung eigener Daten des Nutzers sowie frei zugänglicher Geodatendienste, die im Geoportal Bayern registriert sind. Die Einbindung darf nur in uneingeschränkt und unentgeltlich erreichbare Internetseiten vorgenommen werden.

2.3 Nutzung in Vorträgen und Publikationen
Die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von Kartenausschnitten (z. B. in Form von Ausdrucken und Screenshots) in Vorträgen oder Publikationen ist im Rahmen von § 51 des Urheberrechtsgesetzes gestattet.

2.4 Weitere Nutzung
Nicht erlaubt ist jede Entnahme und Weiterverwendung von Geobasisdaten der BVV über Nr. 2.1, 2.2 und 2.3 hinaus, insbesondere durch Screenshot oder Digitalisieren sowie Vervielfältigung, Speicherung, Bearbeitung, Integration in die Arbeitsumgebung des Nutzers, Weitergabe oder öffentliche Zugänglichmachung.

2.5 Quellenangabe
Als Quelle ist immer anzugeben: Energie-Atlas Bayern (www.energieatlas.bayern.de), Geobasisdaten: Bayerische Vermessungsverwaltung.

2.6 Historische Karten
Ausschnitte aus historischen Karten, deren Ausgabedatum mehr als 50 Jahre zurückliegt, dürfen im Rahmen der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitung (CC BY-ND) frei genutzt werden.

3. Weitere Geodaten aus dem Geoportal Bayern

3.1 Die in den Energie-Atlas Bayern standardmäßig eingebundenen Dienste bzw. Karten-Layer sind im Geoportal Bayern registriert. Über die Funktionen „Suche nach Themen/Datensätzen“ und „WMS-Import“ können weitere Dienste bzw. Karten-Layer aus dem Geoportal Bayern in den Energie-Atlas Bayern integriert werden.

3.2 Die über das Geoportal Bayern vermittelten Geodaten werden dezentral vom jeweiligen Anbieter vorgehalten. Jeder Anbieter entscheidet eigenständig über die Nutzungsbedingungen seiner Geodaten. Die Nutzungsbedingungen und Kontaktdaten der Anbieter sind über die betreffenden Metadaten - beispielsweise über den „i-Button“ bei den Karten-Layern - abrufbar.

4. Downloadbare Daten der Recherchefunktion

Nutzungsbedingungen der über die Recherchefunktion downloadbaren Daten sind auch im Reiter „Export“ unter der Schaltfläche „Lizenzierung der Daten“ abrufbar.

Für diese Daten gilt:
Die Daten unterliegen der folgenden Creative Commons Lizenz:
Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0).

Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Die Namensnennung des Bayerischen Landesamtes für Umwelt als Rechteinhaber hat in folgender Weise zu erfolgen: „Datenquelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt, www.lfu.bayern.de“
Zusammenfassung der Lizenzbedingungen auf Deutsch
Volltext der Lizenz auf Englisch

5. Rechtliche Hinweise

5.1 Die Anbieter besitzen alle Rechte an den von ihnen bereitgestellten Geodaten. Insbesondere besitzen sie die Urheberrechte an den kartographischen Werken, die Rechte an den Luftbildern und die Rechte als Datenbankhersteller nach dem Urheberrechtsgesetz. Die unerlaubte Nutzung ist nach dem Urheberrechtsgesetz mit Strafe bedroht.

5.2 Die Anbieter stellen die Geodaten mit der zur Erfüllung ihrer öffentlichen Aufgaben erforderlichen Sorgfalt bereit. Sie übernehmen jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Geodaten sowie für die ständige Verfügbarkeit der Geodatendienste und Geoanwendungen. Für Schäden, die durch die Nutzung der Geodaten entstehen, haften die Anbieter nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Technische Hinweise

Damit Sie unseren Kartenteil bestmöglichst nutzen können, möchten wir Ihnen folgende Hinweise geben:

  • Verwenden Sie einen möglichst aktuellen Internet-Browser (z. B. Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge). Bei älteren Versionen kann es zu Einschränkungen bei Funktionalität und Darstellung kommen.
  • Bei der Verwendung von unterschiedlichen Internet-Browsern und aufgrund verschiedener Einstellungsmöglichkeiten, kann es bei der Anzeige zu geringen Abweichungen kommen.
  • Installieren Sie Acrobat-Reader und Adobe Flash-Plugin und aktivieren Sie diese Zusatzprogramme auch in den Browser-Einstellungen. Stellen Sie dort außerdem sicher, dass Javascript aktiviert ist.

Energie-Atlas-Broschüre (PDF)

Die Broschüre "Energie-Atlas Bayern – Routenplaner für Ihre Energiewende" führt Sie wie eine Gebrauchsanleitung durch unser Online-Portal. Sie finden darin einen Überblick über die Funktionen des Energie-Atlas‘ und viele hilfreiche Tipps.

Energie-Atlas Bayern – Routenplaner für Ihre Energiewende

Hilfe für den Kartenteil

Wichtiger Hinweis:
Wir haben den Kartenteil des Energie-Atlas Bayern mit neuer Technologie und frischem Layout veröffentlicht.

Die Zusatzfunktionen Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort", Daten-Recherche und Download sowie Standortcheck Oberflächennahe Geothermie werden derzeit noch auf die neue Technologie umgestellt und stehen Ihnen demnächst wieder zur Verfügung.

Was finden Sie hier?

Der Kartenteil des Energie-Atlas Bayern verfügt über eine Vielzahl von Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten. In dieser Hilfe finden Sie nähere Informationen dazu - aufgeteilt in die Bereiche:

  • Orientierung und Navigation
  • Kartenauswahl
  • Zusatzfunktionen
  • Kartenwerkzeuge
  • Drucken, Teilen & Service

Für die optimale Darstellung der Inhalte im Kartenteil lesen Sie bitte unsere technischen Hinweise!

Weitere Informationen finden Sie hier zu den Themen Datenschutz und Nutzungsbedingungen!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Energie-Atlas Bayern!