Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Bildung

Wollen Sie die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen für das Thema "Energiewende" wecken? Hier finden Sie verschiedene Lehr- und Lernmaterialien sowie Angebote der Bayerischen Staatsregierung, die Ihnen dabei helfen.

Veranstaltungen für Kinder:

NEU!
Musiktheater "DONIKKLs kleine Monster – ENERGIE!" für Vor- und Grundschulkinder,
gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Elementar- und Primarstufe: DONIKKLs Energie-Musiktheater
Energie-Bildung macht Spaß!
Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie fördert 2015 und 2016 jeweils bis zu 20 Aufführungen des Musik-Theaterstücks "DONIKKLs kleine Monster – ENERGIE!" des bekannten (Kinder)Musikers Andreas Donauer alias DONIKKL an bayerischen Kindergärten und Grundschulen. Ziel ist es, durch eine frühzeitige Energie-Bildung die Einsatzbereitschaft der Kinder für die Energiewende zu fördern.

Inhalt des Theaterstücks:
Liedererfinder DONIKKL wohnt in einem Baumhaus. Er versorgt sich über Solarzellen und ein Windrad selbst mit Energie und speichert sie in einem Akku. Alles funktioniert prima, bis sich nach einem Raumschiffabsturz energiehungrige kleine Rockmusiker-Monster bei DONIKKL einnisten, die ständig seine Energie aufbrauchen. DONIKKL bemüht sich bislang mit nur mäßigem Erfolg, sie zum Energiesparen zu motivieren. Das Problem: Heute Abend soll ein großes Rockkonzert stattfinden – doch wie soll das ohne vollen Akku gehen?
In diesem interaktiven Theaterstück lernen die Kinder auf spielerische Weise, dass Energie kostbar ist und wie man verantwortungsvoll damit umgeht. Außerdem werden sie mit erneuerbaren Energiequellen vertraut gemacht. Dabei sind jede Menge Witz, Bühnen-Action und natürlich DONIKKL-Ohrwürmer garantiert!

Zur Nachbereitung der Theateraufführung stehen Ihnen mehrere Arbeitsblätter zum Download zur Verfügung.
Donikkl-Arbeitsblätter zur Nachbereitung

Der Künstler Andreas Donauer alias DONIKKL:
Andreas Donauer ist Produzent, Musiker, Komponist, Texter und Pädagoge. Er ist Kopf der laut BR "erfolgreichsten Kindermusikband Europas". Sein "Fliegerlied – So a schöner Tag!" ist weltweit in verschiedenen Sprachen erschienen. Das Theaterstück "DONIKKLs kleine Monster – ENERGIE!" performt er zusammen mit den Schauspielern Tobias Ostermeier und Silke Heimann.

Termine, Bewerbung um einen Auftritt und Informationen zum Ablauf:
Die ersten vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geförderten Auftritte werden voraussichtlich im Herbst 2015 stattfinden, weitere im Frühjahr 2016. Interessierte Kindergärten und Schulen können sich ab sofort um einen geförderten Auftritt in ihrer Einrichtung bewerben.
KONTAKT: Liane Durmaz (Booking)
E-Mail: musiktheater@donikkl.de
Mobil: 0177-524 86 86, Festnetz: 08751-812 72 27
Website: www.donikkl.de unter "Projekte" / "Energie-Musiktheater"

Hier erhalten Sie auch weitere Informationen zum Ablauf.

Finanzierung:
Das Bayerische Wirtschaftsministerium bezuschusst die Aufführungen mit jeweils 500 €. Der Restbetrag von ca. 1.150 € (+ 5 € pro Person ab dem 250. Besucher) muss von den Einrichtungen selbst organisiert werden, z. B. durch die Suche von Sponsoren in der eigenen Region.

Aktuelle Informationen:
Auf folgender Website des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie finden Sie weitere aktuelle Informationen bzw. können Aufführungstermine einsehen, sobald diese zwischen Künstler und Einrichtung vereinbart sind:
Aktuelle Veranstaltungen
DONIKKLs Energie-Musiktheater
  • DONIKKLs Musiktheater-Logo (Foto: © DONIKKL Productions)
  • DONIKKL mit Handpuppen (Foto: © DONIKKL Productions)
  • DONIKKL mit Windrad (Foto: © DONIKKL Productions)
  • DONIKKL mit Kindern (Foto: © DONIKKL Productions)
Klicken Sie auf ein Bild
(insgesamt 7 Bilder)

Projekte mit Kindern, z. B. im Unterricht:

Primarstufe: Grundschulkalender
Grundschulkinder wollen ihre Umwelt schützen und können gerade im Bereich "Energiesparen“ viel bewirken. Das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) hat in Zusammenarbeit mit der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen (ALP) und der Landesarbeitsgemeinschaft Umweltbildung in Bayern (LAG) einen Wochenkalender entwickelt.
Der Kalender vermittelt die Themen Energiesparen, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit auf kindgerechte und pädagogisch wertvolle Weise.
Der Kalender begleitet das Schuljahr. Den 38 Schulwochen entsprechend hat der Kalender 38 Türchen, die während des Jahres im Unterricht geöffnet werden können.
Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein zur jeweiligen Jahreszeit passender Tipp aus den Bereichen Energie, Mobilität oder Nachhaltigkeit.
Lehrerinnen und Lehrer sowie Interessierte können den Kalender bestellen. Zum Kalender gehört auch eine pädagogische Handreichung.

Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU):
Grundschulkalender "Energiesparen und Nachhaltigkeit"
Grundschulkalender "Energiesparen und Nachhaltigkeit", Handreichung für Lehrer
Primarstufe und Sekundarstufen I und II: Unterrichtsmaterialien und didaktisches Konzept zum ökologischen Fußabdruck
Der Verbrauch der natürlichen Vorräte kann für jeden Menschen mit dem "ökologischen Fußabdruck“ gemessen werden. Der Fußabdruck eines einzelnen Deutschen misst rechnerisch gegenwärtig 4,6 globale Hektar (gha). Damit die Regenerationsfähigkeit der Erde erhalten bleibt, dürfte der durchschnittliche Fußabdruck eines Menschen maximal 1,8 gha betragen. Wir bräuchten also schon jetzt mehr als zwei Erden, um langfristig auf diesem Planeten leben zu können. Unterrichtsmaterialien und didaktisches Konzept zum ökologischen Fußabdruck finden Sie unter:

Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU):
Der ökologische Fußabdruck im Unterricht an Schulen
Sekundarstufen I und II: Energiespiel Bayern "Wir schaffen die Energiewende"
Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi) hat ein Computerspiel entwickelt, mit dem die Energiewende für Bayern spielerisch gestaltet werden kann. Die Spieler können die Stromversorgung Bayerns so umbauen, dass der Ausstieg aus der Kernenergie bis Ende 2022 gelingt. Dazu müssen Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit sowie Umwelt- und Klimaschutz unter einen Hut gebracht werden.

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi):
Energiespiel Bayern "Wir schaffen die Energiewende"
Bildungsmaterialien zum Energiespiel Bayern "Wir schaffen die Energiewende"
Sekundarstufen I und II: Rollenspiel "Energiewende"
Die meisten Menschen sind mit der Energiewende einverstanden, dennoch stoßen zum Beispiel Windenergieanlagen lokal oft auf Zweifel, Vorbehalte oder Widerstand. Daher wurde ein Rollenspiel erarbeitet, in dem Schülerinnen und Schüler diese widerstreitenden Interessen erleben, Argumente suchen und Ausgleichs- und Gestaltungsmöglichkeiten finden.

Das Rollenspiel können Sie kostenlos bestellen.

Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU):
Broschüre "Energiewende vor Ort - ein Rollenspiel für Schüler"
Sekundarstufe II: Energie-Atlas Bayern - Ansätze für den Schulunterricht
Wie kann der Energie-Atlas Bayern für den Unterricht genutzt werden? Mit dieser Frage beschäftigten sich im Mai 2014 Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen (ALP). Die Ergebnisse der Veranstaltung für den Geographieunterricht sind im Folgenden anhand von fünf Beispielen dargestellt:

Problemstellung: Atomausstieg – Woher erhalten wir in Zukunft unsere Energie?
Aufgabe: Zusammenfassung von Eigenschaften der verschiedenen erneuerbaren Energieformen (Nutzungsarten, Vor- und Nachteile).
Durchführung: Gruppenarbeit arbeitsteilig.
Quelle: Textteil des Energie-Atlas Bayern.
Kompetenz: Informationen aus Sachtexten entnehmen.

Problemstellung: Eignung der Erneuerbaren Energien in Abhängigkeit vom Standort.
Aufgabe: Darstellung, welche Eigenschaften des Standorts berücksichtigt werden müssen bei der Frage, ob er für Erneuerbare-Energie-Anlagen geeignet ist.
Durchführung: Gruppenarbeit – 4-teilig (Biomasse, Windenergie, Sonnenenergie, Wasserkraft).
Quelle: Textteil des Energie-Atlas Bayern.
Kompetenz: Informationen aus Sachtexten entnehmen.

Problemstellung: Stand erneuerbare Energien Bayern.
Aufgabe: Informationen über Anteil erneuerbarer Energien an der Gesamtstromerzeugung in Bayern herausfiltern. Wie hoch ist jeweils der Anteil der einzelnen erneuerbaren Energien? Präsentationen der Gruppenergebnisse (am Computer, mit Plakat oder mündlich).
Durchführung: Gruppenarbeit.
Quelle: Textteil des Energie-Atlas Bayern.
Kompetenz: Lesen von Diagrammen.

Problemstellung: Strommix der Gemeinde - Ist-Zustand und Szenarien für die Zukunft.
Aufgabe: Wie hoch ist der Stromverbrauch der Gemeinde? Anteil unterschiedlicher erneuerbarer Energien am Gesamtstromverbrauch. Vergleiche den Anteil der erneuerbaren Energien von Gemeinde x mit Gemeinde y und erkläre die Unterschiede.
Durchführung: Einzelarbeit.
Quelle: Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort" im Kartenteil des Enerige-Atlas Bayern.
Kompetenz: Werkzeuge des Internet verwenden.

Problemstellung: 3D-Analyse – Windenergieanlage planen.
Aufgabe: Finde einen geeigneten Platz für eine Windenergieanlage und begründe Deine Ortswahl. Beachte: Windstärke am Ort ausreichend?
Durchführung: Einzelarbeit.
Quelle: 3D-Analyse von Windrädern des Energie-Atlas Bayern.
Kompetenz: Werkzeuge des Internet verwenden, Entscheidungen begründen, unterschiedliche Interessen abwägen.

Für Schulklassen – Lernorte außerhalb der Schule:

Exkursion: Energiepflanzenanbau hautnah erleben
Für die Klassen 5 bis 10 von Haupt-, Mittel-, Realschulen und Gymnasien: Energiepflanzenanbau hautnah erleben und Wissenswertes über Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien vor Ort erfahren.
In Bayern gibt es zehn Demonstrationszentren für den Energiepflanzenanbau, die auf den Besuch von Schulklassen warten.
Nach Anmeldung und Vorgespräch mit der Lehrkraft bekommt die Gruppe eine altersgerechte Führung durch die verschiedenen Kulturen. Vorstellungen und Anregungen der Lehrkräfte werden nach Möglichkeit integriert.
Geeignet sind der HSU-, Biologie-, Physik-, Chemie- oder GSE-Unterricht.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ):
Internetseite "Energiepflanzen aktiv erleben"

Biogas Forum Bayern:
Internetseite "Informations- und Demonstrationszentren Energiepflanzenanbau"

Angebote für Auszubildende:

Energie-Scouts – Qualifizierung für Azubis
Im Rahmen der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz bietet die IHK-Organisation eine Qualifizierungsmaßnahme für Auszubildende an. Die Azubis sollen als "Energie-Scouts" in ihren Ausbildungsbetrieben dazu beitragen, Energieeinsparpotenziale zu erkennen, zu dokumentieren und Verbesserungen anzuregen.

Die IHKs bieten den teilnehmenden Unternehmen bis zu fünf Workshop-Module an. Alle Ausbildungsberufe sind willkommen, eine Spezialisierung wird nicht vorausgesetzt.

Detaillierte Informationen finden Sie hier:
Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz (MIE):
Internetseite "Energie-Scouts"

Publikationen für Kinder:

Heft "WAS IST WAS“ Energiedetektive
Das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) hat in Zusammenarbeit mit dem Tessloff Verlag ein Heft entwickelt, das den Energie-3-Sprung anschaulich behandelt. Kinder finden Dinge aus dem Alltag wieder und lernen, wo die Stromräuber lauern. Ein Büchlein, das Spaß macht.
Das Heft in DIN A6-Format bietet die fundierte, übersichtliche Wissensvermittlung der WAS IST WAS-Wissensschatz-Reihe. Das Heft kann kostenlos bestellt werden.

Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU):
Energiedetektive: Den Räubern auf der Spur
Hefte zum aktiv werden: "Ich tu was... "
Die Arbeitsgemeinschaft Umwelterziehung des Bayerischen Lehrer/innen Verbandes e.V. hat tolle Hefte zum Mitmachen erstellt. Sie eignen sich für Schüler und Schülerinnen der ersten bis dritten Klasse und können kostenlos bestellt werden.

Die Hefte haben folgende Inhalte:

"Ich tu was ...mit Nachhaltigkeit":
Es erklärt die Begriffe "Nachhaltigkeit" und "ökologischer Fußabdruck".
Es beinhaltet den "Forscherauftrag - Warum wird unser Klima wärmer".
Es enthält ein großes Recycling-Poster "Die Müllmänner der Natur".

"Ich tu was ...für den Klimaschutz":

Es zeigt auf, warum sich die Erde erwärmt.
Es beinhaltet ein großes Energiesparposter und ein Mitmach-Poster.
Es enthält den Forschauftrag "Treibhaus im Marmeladenglas".

Hier geht es zum Bestellshop
Arbeitsgemeinschaft Umwelterziehung des Bayerischen Lehrer/innen Verbandes e.V.:
Ich tu was ... mit Nachhaltigkeit - damit die Erde auch für uns erhalten bleibt
Ich tu was ... für den Klimaschutz

Ausstellungen:

Leihausstellung "ENERGIEWENDE“
Die Ausstellung "Energiewende“ des Bayerischen Landesamtes für Umwelt stellt die drei Sprünge des Energie-3-Sprungs dar. Es werden energieeffiziente Techniken gezeigt, wie z. B. energieeffiziente Beleuchtung und hocheffiziente Heizungsumwälzpumpen. Weiterhin erfährt der Besucher anhand von Hauswandmodellen, wie fachgerecht gebaut und saniert wird. Mitmachstationen zeigen anschaulich, wie Energie eingespart werden kann und welche Vor- und Nachteile erneuerbare Energien haben.

Die Ausstellung "Energiewende" ist für Erwachsene und ältere Jugendliche geeignet. Eine fachliche Betreuung wird empfohlen.

Für betreute Schüler- oder Jugendgruppen ab der 5. Jahrgangsstufe, die die Ausstellung besuchen, stehen ausführliche Begleitmaterialien zum Download zur Verfügung.

Details zur Ausstellung erfahren Sie hier:

Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU):
Leihausstellung "Energiewende"
Pädagogische Begleitmaterialien
Fachinformationen zur Ausstellung Energiewende
Leihausstellung "KLIMA FAKTOR MENSCH“
Hat der Klimawandel unsere Heimat schon verändert? Was erwartet uns in Zukunft? Was hat meine Weißwurst mit dem Klimawandel zu tun? Können wir den CO2-Ausstoß bremsen?
Diese und viele andere Fragen stellt die Wanderausstellung KLIMA FAKTOR MENSCH des Bayerischen Landesamtes für Umwelt. Sie gibt Antworten, regt aber auch zu Diskussionen an.

Die Ausstellung richtet sich an alle Interessierten und an Schülerinnen und Schüler ab der 6. Klasse.

Nähere Informationen erhalten Sie hier:

Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU):
Leihausstellung "KLIMA FAKTOR MENSCH"
Ausstellung "Energiesparen" der LBV-Umweltstation Rothsee
Ziel der interaktiven Ausstellung ist es, das Bewusstsein fürs Energiesparen und den Klimaschutz zu schärfen. So werden die Themen "Energiebedarf senken" und "energieeffiziente Techniken einsetzen" ebenso aufgegriffen, wie der "Ausbau der erneuerbaren Energien". Die Module funktionieren alle über angebrachte Solarzellen.

Die Ausstellung wurde vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) konzipiert und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi) finanziert.
Innerhalb der Öffnungszeiten der Umweltstation können die Module besichtigt und ausprobiert werden.

Die Ausstellung richtet sich in erster Linie an interessierte Erwachsene und Jugendliche. Sie kann jedoch auch mit Kindern spielerisch erforscht und in Programme zum Thema "Klima und Energie" eingebunden werden.

Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) e. V.:
LBV Umweltstation Rothsee

Links und Downloads

Portale mit weiteren Bildungsangeboten zum Thema "Energiewende"
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV):
Internetseite "Umweltbildung.Bayern"
Faltblatt "Wegweiser für Umweltbildung in Bayern"
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (StMBW):
Internetseite "Bildung für nachhaltige Entwicklung"
Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU):
Broschüre "Klimaschutz macht Schule"
CO2-Rechner
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB):
Bildungsmaterialien
Internetseite "Umwelt im Unterricht“
Stiftung Jugend und Bildung:
Jugend+Bildung, Materialien zu Energieeffizienz im Haushalt
Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V. (UfU):
Fachgebiet Klimaschutz & Umweltbildung

Wettbewerb
co2online gGmbH:
Energiesparmeister-Wettbewerb

Weitere Angebote
Bayerische Architektenkammer (ByAK):
Projekt "Klimadetektive"
Technologie- und Förderzentrum (TFZ):
Mini-Pflänzchen - Information und Unterhaltung für Kinder zum Thema Energiepflanzen
Environmental Simulation and Gaming (ENSIGA):
Planspiel "ENSIGA-footprint"