Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Einführung eines kommunalen Energiemanagementsystems

Senkung der Energiekosten sowie der CO2-Emissionen.

Projektträger: Markt Flachslanden

Projektstandort

Flachslanden

Flachslanden_georeferenzierung

Nutzen und Kosten

besonders schnell – braucht nicht viel Zeit zur Umsetzung
Mit der Durchführung ist eine externe Firma betraut worden. Der Markt Flachslanden hat die von der Firma gewünschten Verbrauchsdaten ermittelt und der Firma zur Verfügung gestellt. Danach hat der Markt Flachslanden regelmäßig Daten abgelesen und an die Firma zur weiteren Auswertung übersandt.

Einsparungen: CO2-Einsparung: 45,25 t (Schule u. MZH) über Projektzeitraum
  Energieeinsparung: 140,16 MWh (Schule u. MZH) über Projektzeitraum

Kosten: Gesamtkosten: 7.264,95 Euro

Förderung: Zuschuss: 2.827 Euro
  Fördergeber: Bayerisches Landesamt für Umwelt/Regierung von Mittelfranken

Beschreibung

Auslöser
Der Marktgemeinderat hat im März 2007 beschlossen, die Möglichkeiten der Energieeinsparung prüfen zu lassen.
Durchführung
Der Energieverbrauch bestimmter gemeindlicher Liegenschaften wurde im Zeitraum vom 01.06.2008 bis 31.05.2011 erfasst und ausgewertet. Aus den Ergebnissen dieser Analysen konnten Maßnahmen abgeleitet werden, mit denen Energie gespart und dadurch Kosten und Emissionen gesenkt werden können. Im Gerätehaus der Feuerwehr sind bspw. elektrische Nachtspeicheröfen durch den Anschluss an ein privat betriebenes Wärmenetz ersetzt worden. Die gewählten Objekte sind zudem im Hinblick auf Energieeinsparung sorgfältig in Augenschein genommen worden. Diese Begehungen sind während des Projektzeitraums wiederholt worden.

Beispiel gemeldet:11/2015 

Zurück zu Übersicht