Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Förderung

Ebenso wie oberflächennahe Geothermie wird auch tiefe Geothermie finanziell gefördert. Den in Bayern vergleichbar günstigen Bedingungen für tiefe Geothermie wird mit dem bayerischen Programm zum verstärkten Ausbau von Tiefengeothermie-Wärmenetzen Rechnung getragen. Hier können Unternehmen und Kommunen Fördermittel für die Errichtung oder Erweiterung eines Wärmenetzes erhalten. Auch der Bund bietet einige attraktive Förderprogramme, insbesondere für die Förderung der kapitalintensiven Tiefbohrungen bei Wärme- und Stromprojekten. Für die Stromprojekte gibt es eine Stromvergütung nach dem Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG).

Das Förderprogramm "Nachhaltige Stromerzeugung durch Kommunen und Bürgeranlagen" (NaStromE-För) des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi) unterstützt das hohe Engagement der Bürger und Kommunen in Bayern bei der Umsetzung der Energiewende.

Im "Förderkompass Energie" stellt der Bayerische Energieagenturen e.V. die wichtigsten Instrumente vor, mit denen die Öffentliche Hand die Nutzung von tiefer Geothermie unterstützt.

Bayerische Energieagenturen e.V.:
Förderkompass Energie

Gerade in der Anfangsphase ist tiefe Geothermie aufgrund der Bohrung und der Erstellung des Versorgungsnetzes sehr kapitalintensiv. Sobald die Energiequelle erschlossen ist, steht die geförderte Wärmeenergie dann aber sehr kostengünstig zur Verfügung.

Links und Downloads

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi):
Förderung von Tiefengeothermie-Wärmenetzen und NaStromE-För
(Richtlinien, Hinweise, Antragsstelle)
Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU):
Förderfibel Umweltschutz
(Aktuelle Förderprogramme für Kommunen und Unternehmen, Schlagwort "Geothermie" oder Suchbegriff "Tiefengeothermie")
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi):
Förderdatenbank des Bundes
(Suchbegriff: Tiefengeothermie)
Informationen zum Marktanreizprogramm
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz:
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)