Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Straßenbeleuchtung

Für die nächtliche Beleuchtung von Straßen werden in Deutschland jährlich mehrere Milliarden Kilowattstunden Strom benötigt. Durch energieeffiziente Straßenbeleuchtung können Kommunen viel Energie und Geld sparen und gleichzeitig das Klima schützen.

In Deutschland werden für die Beleuchtung von Straßen, Wegen und öffentlichen Plätzen jedes Jahr bis zu vier Milliarden Kilowattstunden Strom verbraucht. Dies entspricht etwa dem Stromverbrauch einer Million Haushalte in Deutschland (Quelle: Deutscher Städte- und Gemeindebund, Broschüre "Öffentliche Beleuchtung", 2009). Die Modernisierung der Straßenbeleuchtung durch Umrüstung der teilweise sehr alten Leuchten mit Austausch der Gehäuse, der Leuchtmittel und gegebenenfalls der Vorschaltgeräte reduziert den Energieverbrauch um bis zu 80 Prozent (Quelle: licht.de, Heft licht.wissen 03).

Kosten und Finanzierung für Kommunen

  • Die anfängliche Investitionssumme stellt für viele Kommunen eine Hürde dar. Die erzielbaren Einsparungen im Verwaltungshaushalt rechtfertigen eine Investition speziell in die Straßenbeleuchtung und amortisiert sich meist schon nach wenigen Jahren. Bei ausreichender Finanzausstattung der Kommune ist die Finanzierung aus dem Vermögenshaushalt zu empfehlen. Wenn Gelder fehlen, sollte eine Kreditaufnahme für die Modernisierungsmaßnahmen geprüft werden. Alternative Finanzierungsmöglichkeiten sind die von den meisten Betreibergesellschaften angebotenen Contractingmodelle.
  • Die Erstellung eines Lichtkonzeptes wird im Rahmen der bayerischen Förderung von Energieeinsparkonzepten und Energienutzungsplänen mit bis zu 70 Prozent gefördert. Weitere Informationen finden Sie unten bei Links und Downloads.
  • Eine große Chance für Kommunen bietet das wieder aufgelegte Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Investitionen in die Straßenbeleuchtung werden zu 20 Prozent bezuschusst, wenn 70 Prozent CO2-Emissionen damit vermieden werden. Bei Einsatz von intelligenter Steuerung und CO2-Einsparungen von 80 Prozent wird sogar 25 Prozent der Ausgaben bezuschusst. Weitere Informationen finden Sie unten bei Links und Downloads.
Welchen Lampentyp wählen?
Die Lampentypen unterscheiden sich u. a. in ihrer Lichtfarbe, der Lebensdauer und der Effizienz:

Light emitting diodes (LEDs)
Farbtemperatur frei wählbar (exakte Abstufungen möglich)
Lebensdauer über 30.000 Stunden
exakte Lichtlenkung
geringer Wartungsaufwand (über zehn Jahre wartungsfrei)
dynamische Anpassung an die Nutzung (dimmbar, schaltfest)
verringerter Insektenanflug
LEDs sind sehr effizient

Natriumdampflampen
gelbes Licht mit schlechter Farbwiedergabe
Lebensdauer ca. 30.000 Stunden
verringerter Insektenanflug
sehr effizient, jedoch Lichtverluste durch Streulicht

Halogen-Metalldampflampen mit Keramik-Technologie
weißes Licht
Lebensdauer ca.18.000 Stunden
effizient

Leuchtstofflampen und Kompaktleuchtstofflampen
weißes Licht
Lebensdauer ca. 18.000 Stunden (mit elektronischem Vorschaltgerät)
Hochwertige, neue Produkte sind effizient.
Welche Lampentypen werden vom Markt genommen?
Nach EG-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 245/2009) werden ineffiziente Leuchtmittel, Lampen und Vorschaltgeräte schrittweise vom Markt genommen. Nicht mehr in den Handel gelangen dürfen:
seit April 2010 ineffiziente Leuchtstofflampen. Als "ineffizient" gilt z. B. eine T8-Leuchtstofflampe, die eine Nennleistung von 70 W hat und eine Lichtausbeute von unter 89 Lumen/W aufweist.
seit April 2012 ineffiziente Natriumdampflampen, Halogen-Metalldampflampen und weitere Leuchtstofflampen. Als "ineffiziente Natriumdampflampe" gilt z. B. eine Lampe, die eine Nennleistung von 105 W hat und eine Lichtausbeute von unter 110 Lumen/W aufweist.
seit April 2015 ineffiziente Halogen-Metalldampflampen und Quecksilberdampf-Hochdrucklampen.
seit April 2017 weitere ineffiziente Halogen-Metalldampflampen.

Die Anforderungen der EG-Verordnung sind äußerst detailliert für die jeweiligen Lampentypen ausgearbeitet und in unterschiedliche Nennleistungen aufgeteilt. Details entnehmen Sie bitte der EG-Verordnung (siehe unter "Links und Downloads").
Straßenbeleuchtung kann sehr effizient sein.
  • LED-Straßenbeleuchtung hat eine hohe Lebensdauer, lässt sich exakt lenken und ist sehr effizient (Quelle: LED-Leuchtenkompetenzzentrum Königsbrunn)
  • Eine Natriumdampflampe bei Nacht. (Quelle: Energie-Atlas Bayern)
  • Eine Natriumdampflampe bei Nacht. (Quelle: Energie-Atlas Bayern)
Klicken Sie auf ein Bild
(insgesamt 6 Bilder)