Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Klärgas-Blockheizkraftwerk

Das bisher ungenutzte Klärgas wird nun verstromt.

Projektträger: Stadt Parsberg

Projektstandort

Parsberg

Parsberg_georeferenzierung

Kontakt

Stadt Parsberg
Stefan Schmidmeier
Geschäftsleiter
Alte Seer Straße 2
92331 Parsberg
Tel: (09492) 9418-16
schmidmeier[at]parsberg.de

Nutzen und Kosten

besonders wirkungsvoll – hoher Nutzen für die Umwelt
Das Klärgas ist ein Abfallprodukt der Kläranlage.
besonders schnell – braucht nicht viel Zeit zur Umsetzung
Anstelle der Gasfackel wurde ein Gasmotor eingebaut.

Kosten: Gesamtkosten: 114.000 € Euro
  Weitere Angaben: Die Kosten reduzieren sich mittelfristig (ca. 5 Jahre), da der erzeugte Strom die Stromkosten reduziert und die Einspeisung vergütet wird.

Beschreibung

Auslöser
Der Vorschlag, das Klärgas nicht länger ungenutzt zu verbrennen, sondern energetisch zu verwerten, kam von den Beschäftigten. Für die Ersatzbeschaffung erfolgte eine Wirtschaftlichkeitsberechnung durch das Büro GFM, München.
Durchführung
Das Klärgas der Kläranlage Parsberg wird in einem Gasbehälter gesammelt und wurde bis vor ein paar Jahren verbrannt. Ohne Wirtschaftlichkeitsberechnung wurde probeweise ein Gasmotor zur Strom- und Wärmeerzeugung installiert. Dieser Versuch war äußerst positiv. Zwischenzeitlich wurde der Motor erneuert.

Beispiel gemeldet:11/2016 

Zurück zu Übersicht