Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Potenziale für die tiefe Geothermie

Die geologischen Verhältnisse für die geothermische Nutzung von warmen und heißen Tiefenwässern (mit einem wirtschaftlich interessanten Temperaturniveau über 40 °C) sind in Bayern im bundesweiten Vergleich als günstig einzuschätzen. Das größte Potenzial für eine hydrothermale Energiegewinnung liegt im Raum südlich der Donau im Malmkarst des süddeutschen Molassebeckens.

Mischpult: Geothermie-Potenzial für jeden Ort in Bayern

Im Mischpult Energiemix Bayern vor Ort können Sie Ihr eigenes Energiemix-Szenario erstellen. (Quelle: Energie-Atlas Bayern)Mit unserem interaktiven Werkzeug "Mischpult" erhalten Sie auf einen Blick den aktuellen Stand der Nutzung erneuerbarer Energien für jeden Ort in Bayern. Eigene Energiemix-Szenarien können Sie mit Hilfe der Schieberegler ganz einfach einstellen. Die lokalen Potenziale erneuerbarer Energien zeigen Ihnen die örtlichen Ausbaumöglichkeiten an.

Zum Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort"


Tiefe Geothermie - günstige Gebiete für die Wärmegewinnung

kleines bayern

In Bayern sind die geologischen Voraussetzungen für tiefe Geothermie hauptsächlich im Süden günstig. Geben Sie hier Ihren Ortsnamen ein. Sie sehen dann günstige Gebiete für die Wärmegewinnung - ein grober Anhaltspunkt.

Tiefe Geothermie - günstige Gebiete für die Stromerzeugung

kleines bayern

In Bayern sind die geologischen Voraussetzungen für tiefe Geothermie hauptsächlich im Süden günstig. Geben Sie hier Ihren Ortsnamen ein. Sie sehen dann günstige Gebiete für die Stromerzeugung - ein grober Anhaltspunkt.

Temperaturverteilung in unterschiedlichen Tiefen in Nordbayern

kleines bayern

Bei bekannter Tiefenlage des Malm-Aquifers kann die zu erwartende Temperatur aus den Temperaturkarten abgelesen werden. Liegt die gesuchte Tiefe zwischen zwei Temperaturkarten, kann durch lineare Interpolation der Temperaturwert in der gewünschten Tiefe abgeschätzt werden.

Geben Sie hier Ihren Ortsnamen ein.

Temperaturverteilung in unterschiedlichen Tiefen in Südbayern

kleines bayern

Bei bekannter Tiefenlage des Malm-Aquifers kann die zu erwartende Temperatur aus den Temperaturkarten abgelesen werden. Liegt die gesuchte Tiefe zwischen zwei Temperaturkarten, kann durch lineare Interpolation der Temperaturwert in der gewünschten Tiefe abgeschätzt werden.

Geben Sie hier Ihren Ortsnamen ein.

Links und Downloads

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi):
Bayerischer Geothermieatlas
Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU):
Geothermische Charakterisierung von Karst-Kluft-Aquiferen im Großraum München
Agentur für Erneuerbare Energien e. V.:
Marktentwicklung Geothermie in Deutschland