Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Potenzial

Die oberflächennahe Geothermie ist in Bayern nahezu überall einsetzbar. Welche Wärmequelle und welche technische Variante zur Erschließung dieser Wärmequelle bevorzugt zum Einsatz kommen sollten, richtet sich nach den örtlichen Untergrundverhältnissen und der hydrogeologischen Situation sowie dem oberirdischen Platzangebot und den anwendungsspezifischen Bedürfnissen.

Eine erste Übersicht über die Standortbedingungen für Erdwärmesonden und -kollektoren erhalten Sie über den "Standortcheck oberflächennahe Geothermie". Für die Energiegewinnung mittels Grundwasserwärmepumpen ist die Erweiterung des Angebots in der Entwicklung.

Mischpult: Geothermie-Potenzial für jeden Ort in Bayern

Im Mischpult Energiemix Bayern vor Ort können Sie Ihr eigenes Energiemix-Szenario erstellen. (Quelle: Energie-Atlas Bayern)Mit unserem interaktiven Werkzeug "Mischpult" erhalten Sie auf einen Blick den aktuellen Stand der Nutzung erneuerbarer Energien für jeden Ort in Bayern. Eigene Energiemix-Szenarien können Sie mit Hilfe der Schieberegler ganz einfach einstellen. Die lokalen Potenziale erneuerbarer Energien zeigen Ihnen die örtlichen Ausbaumöglichkeiten an.

Zum Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort"


STANDORTCHECK OBERFLÄCHENNAHE GEOTHERMIE

kleines bayern

Ermitteln Sie über den "UmweltAtlas Bayern – Oberflächennahe Geothermie" des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) die Standortbedingungen für Erdwärmesonden und Erdwärmekollektoren.

Geben Sie hier Ihre Adresse ein. Sie erhalten nach einer Wartezeit von ca. 1-2 Minuten eine Auskunft für den gewählten Standort (PDF-Format).

Links und Downloads

Agentur für Erneuerbare Energien e. V.:
Marktentwicklung Geothermie in Deutschland