PDF

Praxisbeispiele

Bayern kann bei der energetischen Biomassenutzung auf eine beeindruckende Bilanz verweisen. So ist der Beitrag der Biomasse zur Energiebedarfsdeckung in Bayern um etwa die Hälfte größer als im Bundesdurchschnitt. Entsprechend groß ist die Auswahl an guten Praxisbeispielen.

Beispiele melden
Wenn Sie selbst eine Maßnahme durchgeführt haben oder Tipps und Ideen haben, die Sie anderen weitergeben möchten, können Sie Ihr Projekt als Praxisbeispiel melden. Bitte verwenden Sie dazu unser Online-Formular:

Fragebogen Praxisbeispiele
Bestehendes Beispiel bearbeiten
Wenn Sie die Inhalte Ihres bestehenden Praxisbeispiels ändern wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf. Denken Sie bitte daran, den Projekttitel Ihres Praxisbeispiels im Betreff anzugeben.

Zum Kontaktformular

Beispiele auswählen

Greifen Sie auf die Erfahrungen zurück, die bei den durchgeführten Vorhaben bereits gemacht wurden. Holen Sie sich Ideen und achten Sie auf die Stolpersteine - Sie werden davon profitieren. Um die Ergebnisliste einzugrenzen, wählen Sie aus den folgenden Kriterien und klicken Sie anschließend auf "Starten":

besonders gut für die Umwelt
besonders kostengünstig
besonders schnell
Beschreibung Effekte
  Adelsdorf, Gemeinde Adelsdorf

Gründung einer gemeindeeigenen Gesellschaft zur Erzeugung regenerativer Energien

2007 wurde die gemeindeeigene Energiegesellschaft Adelsdorf mbH zur Erzeugung von Strom und Wärme aus regenerativen Energiequellen gegründet.

  Adelsdorf, Energiegesellschaft Adelsdorf mbH

Pellets statt Öl in Adelsdorf

Durch den Austausch von Öl- durch Pelletheizungen in drei Liegenschaften der Gemeinde Adelsdorf wird viel CO2 und Energie eingespart.

  Adelsdorf, Energiegesellschaft Adelsdorf mbH

Errichtung einer Hackschnitzelanlage und eines Nahwärmenetzes

Dieses Projekt – durchgeführt durch die gemeindeeigene Energiegesellschaft – führt zu einer jährlichen Einsparung der CO2-Emissionen von etwa 560 t / Jahr.

  Ainring, Gemeindewerke Ainring / Mitterfelden

Elektroauto als Monteurfahrzeug

Strom stammt aus gemeindeeigenem Blockheizkraftwerk.

  Ainring, Gemeindewerke Ainring / Mitterfelden

Fernwärme und Strom aus Holzheizkraftwerk mit ORC-Turbine

Kraft-Wärme-Kopplung sorgt für besonders hohen Wirkungsgrad.

  Alzenau, Stadt Alzenau

Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Alzenau

Ermittlung der Energieverbräuche, -einsparpotenziale und Erzeugungspotenziale regenerativer Energien mit konkreten Handlungsempfehlungen.

  Amberg, Hochschule Amberg-Weiden

Verbrauchs- und Betriebsoptimierung von Blockheizkraftwerken

Steigerung der Energieeffizienz von BHKW-Anlagen für den Einsatz in Kommunen und Betrieben.

  Arnstein

Nahwärmenetz für den Ortsteil Binsfeld

Ein Projekt mit viel Herzblut und Eigeninitiative.

  Ascha, Gemeinde Ascha

Bonussystem für Ökobaugebiet Deglholz

Gemeinde finanziert freiwillige Maßnahmen mit bis zu 5.000 Euro.

  Ascha, Gemeinde Ascha

Biomasseheizkraftwerk und Nahwärmeversorgung

Alternative Wärmeversorgung auf Hackschnitzelbasis ersetzt 300.000 Liter Erdöl pro Jahr.

  Ascha, Gemeinde Ascha

Sanierung kommunaler Einrichtungen

Neubau der sanierungsbedürftigen Schule und Sanierung des Bürgerhauses.

  Ascha, Gemeinde Ascha

Konzept zur nachhaltigen Energieerzeugung

Ziel ist es, bis 2020 eine autarke Energieversorgung des Ortes sicherzustellen.

  Aschaffenburg, Stadt Aschaffenburg

Hochmodernes Biomasseheizkraftwerk

Holzhackschnitzel-Heizkraftwerk mit Brennstoff aus regionalen Wäldern und Nutzung der Abwärme.

  Aschaffenburg, Stadt Aschaffenburg

Schulkantine als Passivhaus

Mensa der Realschule in zertifizierter Passivbauweise

  Augsburg, erdgas schwaben gmbh

Bioerdgas aus biogenen Reststoffen

Ohne landwirtschaftlichen Flächenverbrauch entsteht klimaneutrales Bioerdgas und werden 20.000 t CO2 eingespart.

  Augsburg, Stadt Augsburg

Portal zur Energiewende in Augsburg

Das Internetportal informiert über den Fortschritt der Energiewende in Augsburg und ruft zum Mitmachen auf.

  Bad Abbach, Markt Bad Abbach

Energetische Optimierung der Kläranlage Bad Abbach

Durch Nachrüstung einer anaeroben Klärschlammbehandlung erzeugt die Anlage 60 % ihres eigenen Energiebedarfs.

  Bad Alexandersbad, Gemeinde Bad Alexandersbad

Kinderleicht Energiesparen - Kindertagesstätte vereint Energieprojekte

Von LED bis Photovoltaik - Das Kinderhaus Königin Luise bündelt alle Energieprojekte von Bad Alexandersbad.

  Bad Alexandersbad, Gemeinde Bad Alexandersbad

Bayerns kleinstes Heilbad nutzt Nahwärme aus Biomasse

Umsetzung eines Nahwärmenetzes in Zusammenarbeit mit der TU München und ansässigen Landwirten.

  Bad Alexandersbad, Betrieb Erhardt

Solarthermische Hackgut-Trocknung

Denkmalgeschütztes Anwesen beliefert kommunales Biomasseheizwerk.

  Bad Brückenau, Stadtwerke Bad Brückenau GmbH

Gläsernes Biomasse-Heizwerk Bad Brückenau

Hackschnitzel-Heizwerk als Schau- und Demonstrationsobjekt.

  Bad Windsheim

Nahwärmeversorgung in Bad Windsheim, Ortsteil Lenkersheim

Bürgerenergiegenossenschaft realisiert eine für Bayern beispielhafte Nahwärmeversorgung.

  Bad Windsheim, Stadtwerke Bad Windsheim

Wärmenetz Bad Windsheim

Wärmeversorgungsnetz mit Mix aus unterschiedlichen Wärmequellen (Holzhackschnitzel, Biogas, gewerbliche Abwärme, Erdgas)

  Bamberg, Bamberg

Passivhaus-Hallenbad Bambados

Weltweit erstes Hallenbad in Passivhausstandard - höchster Komfort bei extrem niedrigem Energieverbrauch.

  Berching, Benediktinerabtei Plankstetten

Energetische Sanierung der Benediktinerabtei Plankstetten

Vorzeigeprojekt für Energieeffizienz und ökologische Nachhaltigkeit in denkmalgeschützten Gebäuden.

  Bergkirchen, Gemeinde Bergkirchen

Fernwärme – ein Erfolgsrezept

CO2-neutrale Wärme aus Abfallheizkraftwerk und Biogasanlagen versorgt das Gemeindegebiet.

  Buchenberg, Markt Buchenberg

Nahwärmeversorgung in Buchenberg/Allgäu

Seit 1995 besteht ein Biomasseheizwerk mit eigenem Nahwärmenetz. Durch die Versorgung von 102 Gebäuden mit Nahwärme wird viel fossile Energie eingespart.

  Burgebrach, Markt Burgebrach

Generalsanierung des Schulzentrums

Generalsanierung der Volksschule Burgebrach im Programm "Niedrigenergiehaus im Bestand für Schulen" der Deutschen Energieagentur (dena).

  Burggrumbach

Bürgergenossenschaft nutzt Abwärme von Biogasanlagen

Findige Bürger gründen die "Nahwärme Burggrumbach eG" und sparen Kosten sowie fossile Energieträger.

  Buttenwiesen, Gemeinde Buttenwiesen

Abwärme beheizt Ortskern

Nahwärmeversorgung durch örtliche Biogasanlage.

  Buttenwiesen, Gemeinde Buttenwiesen

Innovatives Energiekonzept für die Riedblickhalle

Mix regenerativer Energien sorgt für Heizung und Belüftung der Passivhaus-Sporthalle.

  Dollnstein, Kommunalunternehmen Energie Dollnstein

smart heat - Intelligentes Wärmenetz

Das intelligente Nahwärmenetz von Dollnstein versorgt über 40 Privathaushalte und kommunale Liegenschaften mit Wärme aus Solaranlagen und Wärmepumpen.

  Ellzee

Nahwärme für den Ortsteil Stoffenried in Ellzee

Der Verein betreibt das Wärmenetz in Eigenregie. Die Wärme liefert eine Biogasanlage.

  Emskirchen

Nahwärmenetz für Mausdorf

Durch viel Eigeninitiative der Bürger wurde dieses Projekt kostensparend umgesetzt.

  Engelsberg, Markt Lauterhofen

Ein Dorf nimmt seine Zukunft in die Hand mit Biomasse

Das Dorf Engelsberg versorgt sich sicher und nachhaltig mit regionalen Hackschnitzeln aus den eigenen Wäldern.

  Freising, Zentrum für Forschung und Weiterbildung, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Holzhackschnitzelheizung am Zentrum für Forschung und Weiterbildung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Der Heizbedarf wird zu 85 % mit Holzhackschnitzeln aus der Region abgedeckt.

  Freyung, Stadt Freyung

Integriertes kommunales Klimaschutzkonzept - Teilkonzept für die eigenen Liegenschaften

Feststellung des Energieeinsparpotenzials der öffentlichen Liegenschaften.

  Fürstenfeldbruck, Stadtwerke Fürstenfeldbruck GmbH

Energiezentrale Fürstenfeldbruck West

Innovatives Bio-Heizkraftwerk (Hackschnitzel) zur dezentralen Versorgung von privaten Haushalten und Unternehmen mit Heizwärme sowie Prozesswärme und -kälte.

  Gallmersgarten-Mörlbach, Hackschnitzel GbR Mörlbach

Nahwärmenetz und regionale Hackschnitzelproduktion

Eigens gegründete GbR sichert regionale Versorgung.

  Gessertshausen, Gemeinde Gessertshausen

Energieeffizienzstudie zur Wärmeversorgung des Schulzentrums

Prüfung, ob sich die bislang dezentralen Heizungsanlagen wirtschaftlich durch eine gemeinsame Heizzentrale ersetzen lassen.

  Glonn

Energie-Lehrpfad Glonn

Das Thema Energiewende zu Fuß oder mit dem Fahrrad - sinnlich - in der idyllischen Voralpenlandschaft erleben.

  Glonn, Markt Glonn

4 für Glonn - Energiewende wird sichtbar!

Eine Idee, die zum Mitmachen, Nachahmen und Nachdenken anregt.

  Gössenheim, Gemeinde Gössenheim

Versorgung eines ganzen Ortes mit Nahwärme und Strom

CO2-neutrale Versorgung des Ortes mit Wärme und Strom. Regionale Wertschöpfung ist uns wichtig.

  Grabenstätt, Fernwärmeversorgung Grabenstätt-Süd KU, AöR

Muster-Fernwärmenetz Grabenstätt

Fernwärmeversorgung auf Hackschnitzelbasis mit hohem Nachahmungspotenzial.

  Grafenwöhr, Stadt Grafenwöhr

NEW-Neue Energien West eG und Bürger-Energiegenossenschaft West eG

Die Synergie der beiden Genossenschaften sorgt für regionale Wertschöpfung und Realisierung vieler Projekte auf dem Weg zur Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern.

  Grassau, agnion Energy GmbH

Holzvergasungsanlage zur Verwertung regional erzeugter Hackschnitzel

Der Heatpipe-Reformer wandelt regionale Holzabfälle in hochwertiges Gas bzw. Strom um und ermöglicht die Einspeisung der Abwärme in das Fernwärmenetz.

  Grassau, Biomassehof Achental GmbH & Co KG

Biomassehof Achental – Premium-Hackschnitzel, Dienstleistungen und Projektierung

Das Unternehmen dient als zentrale Anlaufstelle in Energiefragen und versorgt die Region mit Energieholzprodukten – und das sogar landkreisübergreifend.

  Grassau, Waermeversorgung Grassau KU, AoeR

Heizwerk mit Fernwärmenetz in Grassau

Die Einbindung des Heizwerks in verschiedene Forschungsvorhaben ermöglicht es, den Betrieb laufend zu optimieren.

  Großbardorf, Gemeinde Großbardorf

Mehr als nur heisse Luft: Biogasanlage und Nahwärmenetz

Fast das gesamte Gemeindegebiet wird auf nachhaltige Weise mit Wärme versorgt – und das ganz ohne Mais-Monokulturen.

  Hallerndorf, Bioenergie Hallerndorf GmbH

Bio-Biogasanlage ohne "Tank- oder Teller-Problematik"

In Kooperation von Naturstrom und 4 Biolandwirten wurde eine Biogasanlage zur Verwertung von Reststoffen gebaut.

  Heroldsberg, Markt Heroldsberg

Marktgemeinde fördert regenerative Energiequellen

Zuschuss zur Nutzung regenerativer Energiequellen für private Wohngebäude.

  Höchstädt a.d.Donau, Landkreis Dillingen a.d.Donau

Erneuerbare Wärme für das Schülerheim Höchstädt

Ein neu errichtetes Biomasseheizwerk versorgt das neue Schülerheim sowie die Berufsschule Höchstädt mit Energie aus Hackschnitzeln.

  Ingolstadt, Stadtwerke Ingolstadt

Wärmeverbund Ingolstadt - Bayerns grösstes Projekt zur ausserbetrieblichen Nutzung von Abwärme

Erfolgreiche Kooperation zwischen kommunalem Energieversorger und lokalen Unternehmen.

  Jachenau, Gemeinde Jachenau

Gemeinsame Hackschnitzelheizung für Kindergarten, Grundschule und Turnhalle

Kindergarten, Grundschule und Turnhalle werden über eine gemeinsame Hackschnitzelheizung beheizt. Im Rahmen des ganzheitlichen Konzepts wurden die Gebäude mit einem Vollwärmeschutz ausgestattet.

  Kastl, Gemeinde Kastl - Oberbayern

Nahwärmeversorgung

Öffentliche Gebäude und Privathäuser werden über ein gemeindeeigenes Netz mit Abwärme aus einer bäuerlichen Biogasanlage versorgt.

  Kaufering, Markt Kaufering

Nachhaltige Klimaanpassung mit Biomasseheizkraftwerk

Schnell wachsende Baumarten liefern nicht nur regionalen Brennstoff, sondern auch hochwertiges Trinkwasser und dienen als "grüne Lunge".

  Kempten (Allgäu), Stadt Kempten (Allgäu)

Langjähriges erfolgreiches kommunales Energiemanagement (KEM)

Durch KEM wurden erhebliche Einsparungen an Wärme, Strom und Wasser erreicht und dadurch die Energiekosten gesenkt und die CO2-Emissionen reduziert.

  Kitzingen, Große Kreisstadt Kitzingen am Main

Aufbau eines kommunalen Energiemanagements

Controlling senkt Energie- und Wasserverbräuche der kommunalen Liegenschaften.

  Krummennaab,

(Förder-)Möglichkeiten nutzen – eine kleine Kommune packt an!

Ein ehemaliger Fabrikstandort verwandelt sich mit der Nutzung natürlicher Ressourcen und geschickter Einbindung der Bürger zur modernen Wohnsitzgemeinde.

  Kulmbach, Landkreis Kulmbach

Förderprogramm "Klimaschutz in Vereinen"

Das Programm gilt speziell für Vereine, die aktiv Jugendarbeit betreiben und fördert die energetische Sanierung der Vereinsheime sowie den gezielten Ausbau der Erneuerbaren Energien.

  Kümmersbruck, Grammer AG Kümmersbruck

Ganzheitliches Energiekonzept für den gesamten Unternehmensstandort

"Energieader" vernetzt Gesamtbetrieb und nutzt so vorhandenes Sparpotenzial weiter aus als Einzelmaßnahmen.

  Kümmersbruck, Gemeinde Kümmersbruck

Nahwärme von der Kommune für die Kommune - Kümmersbruck heizt ein!

Das neue Nahwärmenetz wurde mit bestehenden Kesseln in der Schule zur Deckung der Spitzenlast verbunden.

  Lam, Markt Lam

Biomasse aus der Region beheizt Hallenbad

Hallenbad und Doppelturnhalle des Marktes Lam werden mit Wärme eines Biomasseheizwerkes versorgt. Zudem ist auf dem Dach des Heizwerks eine PV-Anlage installiert.

  Landsberg am Lech, Waldhackschnitzelheizwerk Landsberg am Lech

Auf dem Holzweg in die Zukunft

Das Waldhackschnitzelheizwerk versorgt kommunale Gebäude im Landsberger Stadtviertel Bayervorstadt mit Wärme.

  Landshut, Gerhard Mann GmbH & Co. KG

Modernste Energietechnik zum Anfassen

100 % regenerativ - Showroom mit Erneuerbare-Energien-Anlagen als Heizzentrale.

  Landshut, Stadtwerke Landshut

Umwandlung von Müllverbrennungsanlage zu Biomasseheizkraftwerk

Durch den Rückbau der Altanlage ermöglichte Untersuchungen vor der Umnutzung konnten Altlastverdacht nicht bestätigen.

  Lichtenfels, Landratsamt Lichtenfels

Neubau des Helmut-G.-Walther-Klinikums als "Green Hospital"

Als erstes Klinikum seiner Art in Bayern soll der Neubau im Passivhausstandard planerisch, baulich und betrieblich auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sein.

  Markt Nordheim, Betrieb Kister

Biogasanlage versorgt 60 Haushalte mit Nahwärme

Familienbetrieb setzt ganzheitliches Biomassekonzept um.

  Mitwitz

Energie Mitwitz e.G.

Nahwärmeversorgung von 120 Anwesen durch Hackschnitzelheizwerk im Eigentum der Wärmekunden.

  Münsterschwarzach-Abtei, Abtei Münsterschwarzach

Autarke Versorgung mit regionaler, regenerativer Energie

Bereits 95 % des Energiebedarfs werden regenerativ vor Ort erzeugt.

  Murnau, Markt Murnau am Staffelsee

Biomasseheizung für Kemmelpark

Ein 16 ha großes Baugebiet wird über eine Hackschnitzelfeuerung beheizt.

  Murnau am Staffelsee, Markt Murnau am Staffelsee

Blockheizkraftwerk mit Klärgasbefeuerung

Klärgas wird in thermische und elektrische Energie umgewandelt. BHKW dient als Notstromaggregat.

  Naila, Biomasseheizwerk Naila GmbH

Biomasseheizwerk Naila

Das Biomasseheizwerk ist ein "Leuchtturm" für die Region und versorgt über ein Nahwärmenetz mehrere Schulen und Kindergärten, das Freibad und das Feuerwehrhaus.

  Nürnberg, N-ERGIE Aktiengesellschaft

Wärmespeicher der N-ERGIE in Nürnberg-Sandreuth

Einer der höchsten und modernsten Wärmespeicher Europas macht das Heizkraftwerk noch flexibler, gleicht Ökostromschwankungen aus und leistet so einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende.

  Nürnberg, Stadt Nürnberg

Hackschnitzelheizung für den Betriebshof des Nürnberger Tiergartens

Energetischen Sanierungs- und Betriebskonzept umgesetzt.

  Parsberg, Stadt Parsberg

Nahwärmeversorgung mit Biomasseheizwerk

Auf Basis von Hackschnitzeln werden viele öffentliche Gebäude mit regenerativer Wärme versorgt.

  Parsberg, Stadt Parsberg

Klärgas-Blockheizkraftwerk

Das bisher ungenutzte Klärgas wird nun verstromt.

  Passau, Landkreis Passau

Energiemanagement für landkreiseigene Gebäude

Energie sparen und Energieeffizienz steigern durch planvolles Vorgehen.

  Pocking, BGA Oberindling GmbH & Co. KG

Biogasanlage mit Satelliten-Blockheizkraftwerk (BHKW)

Die Biogasanlage Oberindling versorgt das Schulzentrum in Pocking, das Hallenbad und eine Seniorenwohnanlage mittels Gasleitung zu einem Satelliten-BHKW.

  Prackenbach, Gemeinde Prackenbach

Engagierte Verwaltungsmitarbeiter realisieren Energieprojekte

Mit der gezielten Weiterbildung ihres Personals stellt sich die Gemeinde Prackenbach den Herausforderungen bei der Umsetzung von Energieprojekten.

  Regensburg, Stadt und Landkreis Regensburg

Energie-Bildungs-Offensive

Schülerinnen und Schüler erarbeiten Strategien, wie die Energie aus den unendlichen Energieträgern schlau, sparsam und effizient genutzt werden kann.

  Rieden, Markt Rieden

Ehrenamtlicher Energiebeauftragter legt Grundstein für kommunales Energiemanagement

Verbrauchsdatenerfassung und Vorschläge zu Energieeinsparungen bieten einen guten Einstieg in das Energiemanagement.

  Rödental, Stadtwerke Rödental

Kläranlage als Vorreiter in Sachen Energieeffizienz

Die Stadtwerke Rödental setzen bei ihrer Kläranlage auf einen intensiven Entwässerungsprozess des Klärschlamms, die Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplung bei der Verbrennung des Faulgases und viele weitere Technologien.

  Salzweg, Bioenergie Kramer

Bioenergie Kramer

Abwärme des Pflanzenöl-BHKW beheizt 700 m2 Wohn- und Geschäftsfläche.

  Scheßlitz, Landkreis Bamberg

Biomasseheizwerk Schesslitz

Innovatives und zukunftsweisendes Heizwerk, das unter Klimaschutzgesichtspunkten beispielhaft ist.

  Schlacht, Gemeinde Schlacht

Bioenergiedorf Schlacht

Bioenergiedorf produziert Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien - das Projekt hat das Dorf lebendiger und schöner gemacht.

  Schwandorf, MicrobEnergy GmbH

Mikrobielle Methanisierung

Speicherung elektrischer Überschussenergie durch Methansierung von Klärgas

  Schweitenkirchen, MayrEnergie e.K.

Biogasverstromung und Abwärmenutzung

1,3 km lange Biogasleitung verbindet Satelliten-BHKW mit Biogasanlage.

  Sengenthal, Gemeinde Sengenthal

Energetische Sanierung der Grundschule und Generalsanierung des Kindergartens

Zusätzlich neuerrichtetes Blockheizkraftwerk zur Nahwärmeversorgung

  Steinhausen, Markt Glonn

Bioenergiedorf Reinstorf-Steinhausen

Das Bioenergiedorf Reinstorf-Steinhausen versorgt sich zu 90 % mit Wärme aus erneuerbaren Energien und produziert vier Mal mehr erneuerbaren Strom als es benötigt.

  St. Ottilien, Forschungsstelle für Energiewirtschaft e. V.

Erneuerbare Energie-Effizienz im Kloster St. Ottilien

Durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen und die konsequente Nutzung erneuerbarer Energien konnten die CO2-Emissionen der gesamten Anlage rund um das Kloster St. Ottilien um 90 % reduziert werden.

  Taufkirchen (Vils), Gemeinde Taufkirchen (Vils)

Energienutzungsplan mit Schwerpunkt Abwärmenutzung

Ganzheitliches Konzept zur Wärmeversorgung der Gemeinde

  Taufkirchen (Vils), Gemeindewerke Taufkirchen (Vils) GmbH & Co. KG

Aufbau und Betrieb eines Fernwärmenetzes

Regionale und umweltfreundliche Energieversorgung aus KWK-Anlagen spart jährlich mehr als 630.000 Liter Heizöl.

  Traunstein, Landkreis Traunstein

Energieeinspar-Contracting an zwei Schulzentren

Vor- und Nachteile einer externen Maßnahmendurchführung.

  Übersee, Biomassehof Achental GmbH & Co. KG

Kurzumtriebsplantagen auf Grenzertragsflächen

Am Chiemsee setzt man auf schnell wachsende, ideal angepasste Pflanzen zur regionalen Bioenergie-Erzeugung.

  Unsleben, Gemeinde Unsleben

Nahwärmenetz versorgt 34 Abnehmer mit regenerativer Wärme

Kleine Gemeinde schöpft regionale Potenziale aus.

  Waldmünchen, Böhmerwald Wärme Waldmünchen GmbH

Biomasseheizkraftwerk mit Wärmenetz und Infozentrum

Gründung einer GmbH zur Betreibung eines Biomasseheizkraftwerkes.

  Weidenbach, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Biomassevergasung - der effizientere Beitrag zur klimaneutralen Energiebereitstellung

Durch Einsatz von Biomassevergasung sind höhere Wirkungsgrade möglich, als bei konventioneller Verbrennung von Biomasse.

  Weitnau, Markt Weitnau

Fernwärmenetz Weitnau

Gründung einer Energiegenossenschaft, Bau eines Heizwerkes für Biomasse und Anschluss von 52 Gebäuden an das zentrale Heizwerk.

  Wertingen, Landkreis Dillingen a. d. Donau

Biomasseheizanlage Wertingen

Die Biomasseheizanlage Wertingen versorgt das Gymnasium, die Turn- und Schwimmhalle, die Hauptschule und das Seniorenzentrum mit "regionaler" Wärme.

  Wilhelmsthal, Bioenergiedorf Effelter GmbH & Co. KG

Bioenergiedorf Effelter

Durch das Engagement der Bürger wurde ein Energieversorgungskonzept entwickelt und umgesetzt, bei dem Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien gewonnen werden, um den Ort energieautark zu machen.