Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Praxisbeispiele

Viele realisierte Projekte im Bereich der Abwärmenutzung zeigen, dass es sich lohnt, die Energieströme im eigenen Betrieb genauer unter die Lupe zu nehmen. Und dass es verschiedene Wege gibt, unvermeidbare Abwärme energetisch und wirtschaftlich sinnvoll zu nutzen.
Der Blick auf andere Betriebe ist in jedem Fall lohnenswert – gerade innerhalb der einzelnen Branchen sind Bedingungen hinsichtlich Energiebereitstellung und Energieverbrauch häufig identisch oder zumindest ähnlich.

Beispiele melden
Wenn Sie selbst eine Maßnahme durchgeführt haben oder Tipps und Ideen haben, die Sie anderen weitergeben möchten, können Sie Ihr Projekt als Praxisbeispiel melden. Bitte verwenden Sie dazu unser Online-Formular:

Fragebogen Praxisbeispiele
Bestehendes Beispiel bearbeiten
Wenn Sie die Inhalte Ihres bestehenden Praxisbeispiels ändern wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf. Denken Sie bitte daran, den Projekttitel Ihres Praxisbeispiels im Betreff anzugeben.

Zum Kontaktformular

Beispiele auswählen

Unsere Praxisbeispiele zeigen Ihnen, mit welchen Maßnahmen gute Erfahrungen gemacht wurden, wo die Stolpersteine liegen und warum sich Abwärmnutzung oft rentiert. Um die Ergebnisliste einzugrenzen, wählen Sie aus den folgenden Kriterien und klicken Sie anschließend auf "Starten":

besonders gut für die Umwelt
besonders kostengünstig
besonders schnell umsetzbar
Beschreibung Effekte
  Andechs, ulenspiegel druck gmbh

Nicht nur sauber drucken, sondern rein

Mit neuer Technologie zur chemie- und abwasserfreien Druckvorstufe.

  Ansbach, Bäckerei Rager

Kleine Massnahmen, grosse Wirkung

Bäckerei sucht, findet und realisiert kreative Umweltmaßnahmen.

  Augsburg, Senser Druck

Klimaneutrales Drucken

Druckerei bietet Kunden Handlungsmöglichkeiten.

  Burghausen, Wacker Chemie AG

Wärme verbindet

Gezielte Analyse spart Energie.

  Freising, Krones AG

EquiTherm spart Energie beim Bierbrauen

Die Abwärme aus dem Brauprozess wird in einem eigens konstruierten Wärmetauscher genutzt, bei gleichzeitiger Einsparung von Strom und Abwasser.

  Rödental, Stadtwerke Rödental

Kläranlage als Vorreiter in Sachen Energieeffizienz

Die Stadtwerke Rödental setzen bei ihrer Kläranlage auf einen intensiven Entwässerungsprozess des Klärschlamms, die Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplung bei der Verbrennung des Faulgases und viele weitere Technologien.

  Schwarzenbruck, Kanalisations-Zweckverband Schwarzachgruppe

Planung einer energieautarken kommunalen Energie-Plus Kläranlage

Ziel ist eine energieintelligente Kläranlage für Gewässer- und ganzheitlichen Ressourcenschutz.

  Zeilarn, Schlagmann Baustoffwerke GmbH & Co. KG

Kreatives Kostensenken

Ein Unternehmen der Ziegelbranche handelt (energie)effizient.