Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

FAQ

In den nachfolgenden FAQs finden Sie Fragen, die zur betriebsinternen Abwärmenutzung immer wieder gestellt werden. Die aufgeführten Antworten legen die Fakten dar und versachlichen somit die Diskussionen rund um die Energiewende.

Worauf ist bei allen Überlegungen zur Abwärmenutzung besonders zu achten?
Auf die richtige Reihenfolge von Maßnahmen.
Zunächst gilt es, die Entstehung von Abwärme im Betrieb zu vermeiden, z. B. durch Dämmung wärmeführender Anlagenteile oder Wirkungsgradverbesserungen.

Ist die Entstehung der Abwärme nicht zu vermeiden, sollte erst einmal versucht werden, diese betriebsintern zu nutzen. Wenn auch hierzu keine Möglichkeit besteht, wird vielleicht eine außerbetriebliche Abwärmenutzung interessant.
Was sind die wichtigsten Abwärmequellen?
Typische Abwärmequellen in Betrieben sind z. B.:
Abluft aus Prozessen oder Fertigungsbereichen
Abwasser aus Prozessen
Abgase aus Kesselanlagen und anderen Verbrennungsvorgängen
Kühlwasser aus Produktionsverfahren, Kälteanlagen oder Druckluftkompressoren
Gleichrichter, Trafos und EDV-Anlagen
Was sind die häufigsten Anwendungsbereiche für betriebsinterne Abwärmenutzung?
Raumheizung und als Heizungsunterstützung
Erwärmung von Brauchwasser
Erzeugung von Prozesswärme (z. B. Vorwärmung von Prozesswasser, von Verbrennungs- und Trocknungsluft)

Abwärme kann auch genutzt werden zur:
Erzeugung von Kälte (z. B. über eine Adsorptions- bzw. Absorptionskältemaschine)
Erzeugung von Strom (z. B. Turbinen, mit Hilfe von ORC-Anlagen)

Bei der Erzeugung von Strom und Kälte sind allerdings vergleichsweise hohe Abwärmetemperaturen (bei Strom: mind. 120 °C; bei Kälte: mind. 80 - 100 °C) notwendig, damit ein akzeptabler Wirkungsgrad erzielt werden kann.
Welche Kriterien sind für eine wirtschaftliche Abwärmenutzung wichtig?
Grundsätzlich gilt, dass Abwärmequelle und potenzielle Senke u. a. in folgenden Punkten zueinander passen müssen.
Nutzbares Temperaturniveau
Wärmemenge und -leistung
Kontinuität der Wärmeabgabe
Räumliche Nähe
Zeitlicher Verlauf des Wärmeangebots und der -nachfrage
Nutzungsdauer der Anlage
Investitionskosten
Versorgungssicherheit
Vermeiden von Investitionen anderenfalls notwendiger Anlagen zur Wärmeerzeugung
Wo finde ich ausführlichere Informationen zur Abwärmenutzung im Betrieb?
Detailiertere Hinweise finden Sie im "Leitfaden - Abwärmenutzung im Betrieb".
Für die wichtigsten Abwärmequellen und Nutzungsmöglichkeiten wird ein Überblick gegeben. Gleichzeitig werden die wichtigen Aspekte und die entscheidenden Faktoren für eine Anlagenkonzeption dargestellt.

Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU):
Leitfaden - Abwärmenutzung im Betrieb