Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Außerbetriebliche Abwärmenutzung

Bei der außerbetrieblichen Abwärmenutzung wird die Abwärme außerhalb des Betriebs, in dem diese anfällt, genutzt. Dabei wird die Abwärme über Rohrsysteme (leitungsgebundener Wärmetransport) oder über mobile Wärmecontainer (mobiler LKW-gestützter Wärmetransport) vom Entstehungsort zum Ort der Nutzung transportiert.

Die Abwärme von Betrieben kann außerbetrieblich leitungsgebunden auf zwei Wegen abgegeben werden:

  • Indirekte Versorgung von Verbrauchern durch Einspeisung der Wärme in Nah- und Fernwärmenetze
  • Direkte Versorgung von benachbarten Verbrauchern

Wichtig: Es ist von Vorteil, wenn Wärmeangebot und Energiebedarf zeitlich und mengenmäßig möglichst gut übereinstimmen, da sonst Teile der Abwärme ungenutzt bleiben. Anderenfalls ist ein Einsatz von Speichern zu überlegen, um die Wärmenutzung zu verbessern.

Außerbetriebliche Abwärmenutzung ist nicht nur für Betriebe, sondern auch für Kommunen interessant. Diese verbessern ihre Energiebilanz und stärken die regionale Wirtschaft. Zudem eignen sich viele kommunale Einrichtungen (z. B. Schwimmbäder, Schulen, Kindergärten, Kläranlagen) für die Nutzung von Abwärme.

Außerbetriebliche Abwärmenutzung lohnt sich oftmals. Noch besser als jede Abwärmenutzung ist es aber, Abwärme zu vermeiden!

Anlagen melden oder Anlagendaten korrigieren
Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei helfen, die Datenbasis im Energie-Atlas Bayern fortlaufend zu verbessern!

Anlagen melden, die nicht dargestellt werden
Die Meldung solcher Anlagen ist über ein Eingabeformular online möglich. Folgen Sie hierzu dem nachstehenden Link und wählen Sie „Neue Anlage melden“:
Mitmachen

Anlagendaten korrigieren
Auch die Korrektur von Daten zu dargestellten Anlagen ist über ein Eingabeformular online möglich. Klicken Sie hierfür auf das betreffende Objekt in der Karte und geben über den Button "Korrektur melden" Ihre Änderungen ein.

Anlagen melden, die nicht mehr existieren
Wenn im Energie-Atlas Bayern eine Anlage dargestellt wird, die nicht mehr existiert, können Sie uns dies telefonisch oder per E-Mail mitteilen:
Kontakt
Auch im Rahmen der Funktion „Korrektur melden“ können Sie eine solche Meldung vornehmen (im Eingabeformular über „Ihre Nachricht an uns“ in Schritt 3 bzw. 4).

Abwärmequellen in
Industrie und Gewerbe

kleines bayern

Die vorliegende Karte zeigt Standorte industrieller und gewerblicher Anlagen, an denen Potenziale für die Abwärmenutzung bestehen. Sofern möglich, sind die Abwärmequellen in drei Klassen eingeteilt.

Geben Sie hier Ihren Ortsnamen ein.

Abwärmequellen im Bereich
kommunaler Kläranlagen

kleines bayern

Die Karte zeigt Standorte kommunaler Kläranlagen in Bayern, deren zugehörige Kanalnetze Potenzial zur Gewinnung von Wärme mittels Wärmepumpen besitzen.

Geben Sie hier Ihren Ortsnamen ein.

Links und Downloads

Förderprogramm
Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW):
KfW-Energieeffizienzprogramm – Abwärme