Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Teilnahme der Stadt Sonthofen am European Energy Award (eea)

Die Alpenstadt Sonthofen hat sich dem Schutz der natürlichen Ressourcen zum Erhalt der Lebensqualität in Sonthofen verpflichtet. Seit 2007 nimmt Sonthofen am European Energy Award (eea) teil und ist seitdem zertifizierte Energie- und Klimaschutzstadt.

Projektträger: Stadt Sonthofen

Projektstandort

Sonthofen

Sonthofen_georeferenzierung

Kontakt

Stadt Sonthofen
Dr. Johannes Buhl
Bauverwaltung
Rathausplatz 1
87527 Sonthofen
Tel: (08321) 615 306
johannes.buhl[at]sonthofen.de

Nutzen und Kosten

besonders kostengünstig – mit wenig Kapitaleinsatz machbar
Die Teilnahme am European Energy Award (eea) bündelt alle Aktivitäten, Projekte und Maßnahmen zu Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Die Auszeichnung mit dem European Energy Award verleiht den Anstrengungen der Kommune ein Bild nach außen. Der eea ist ein Management- und Koordinationsinstrument; das Zertifikat dient unter anderem der Öffentlichkeitsarbeit zum Thema.

Nutzen: Der eea ist ein Management- und Koordinationsinstrument. Der eea als Prozess bündelt und koordiniert alle Maßnahmen der Stadt. Dabei folgen die Audits einer Punktebewertung, die ebenso Maßnahmen berücksichtigt, denen nicht unmittelbar quantifizierbare Einsparungen zurechnbar sind (etwa Beratungs-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit).

Kosten: Gesamtkosten: 45.013,83 Euro
  Weitere Angaben: Das sind die Kosten zur Teilnahme am European Energy Award bestehend aus externe4 Beratung, Prozessbegleitung und Zertifizierung.

Förderung: Zuschuss: 22.506,92 Euro
  Fördergeber: Freistaat Bayern: KlimR

Beschreibung

Auslöser
Die Stadt Sonthofen wurde 2005 mit dem internationalen Titel "Alpenstadt des Jahres" ausgezeichnet und hat sich dem Schutz der natürlichen Ressourcen verpflichtet. Daraufhin intensivierten sich die Bemühungen zugunsten der nachhaltigen Stadtentwicklung und die Teilnahme am European Energy Award als Konsequenz hieraus. Seitdem ist Energie- und Ressourceneffizienz, sowie die Förderung Erneuerbarer Energien ein wesentlicher Bestandteil der Stadtpolitik und in der Stadtverwaltung entsprechend organisiert. Kooperationen bestehen mit den Allgäuer Kraftwerken und der Masterplanregion Oberallgäu.
Durchführung
Im Rahmen des European Energy Award werden Maßnahmen erarbeitet, initiiert und umgesetzt, die dazu beitragen, dass erneuerbare Energieträger vermehrt genutzt und nicht erneuerbare Ressourcen effizient eingesetzt werden. Angelehnt an Qualitätsmanagementsysteme aus der Wirtschaft ist der European Energy Award ein prozessorientiertes Verfahren, in welchem Schritt für Schritt die Verwaltungsprozesse und die Partizipation der Bevölkerung (Kundenorientierung) weiter verbessert werden.

Im Jahr 2010 wurden die Sonthofer Energie- und Klimaschutzaktivitäten erstmals mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet (Zielerreichung: 53%). Die Erneuerung der Auszeichnung gelang Anfang Oktober 2014 mit 61%. Die dritte Zertifizierung Sonthofens als „Europäische Energie- und Klimaschutzkommune“ 2018 gelang mit einer Zielerreichung von 67,4%. Damit verbesserte sich die Stadt Sonthofen gegenüber dem Zertifizierungsaudit 2010 um 14,8 Prozentpunkte und gegenüber dem Zertifizierungsaudit 2014 um über 7,4 Prozentpunkte. Allein zwischen 2017 und 2018 ist der Stadt Sonthofen eine Verbesserung um über 4 Prozentpunkte gelungen.

Die Verbesserungen sind in allen Bereichen „Entwicklungsplanung/Raumordnung“, „Kommunale Gebäude/Anlagen“, „Versorgung/Entsorgung“, „Mobilität“, „Interne Organisation“, „Kommunikation/Kooperation“ erkennbar. Mit 6 bzw. 7 Prozentpunkten sind in „Entwicklungsplanung/Raumordnung“ und „Versorgung/Entsorgung“ besondere Steigerungen erkennbar.

Die Stadt Sonthofen belegt damit unter allen 23 teilnehmenden eea-Kommunen in Bayern den 7. Platz.
Tipps
  • Klare organisatorische Verantwortlichkeiten benennen. Die jährlichen Audits erfordern einen eingespielten Prozess der Datensammlung über alle organisatorischen Einheiten einer Kommune hinweg.
Stolpersteine
  • "Verzettelung" in den Aktivitäten. Die Maßnahmenbereiche sind breit angelegt. Eine Abdeckung aller Bereiche gleichermaßen mit Maßnahmen im Arbeitsprogramm ist eher hinderlich als förderlich.
Auszeichnungen
  • 10/2018: European Energy Award (eea)
    verliehen von: Bundesgeschäftsstelle European Energy Award

Beispiel gemeldet:04/2019 

Zurück zu Übersicht