Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Praxisbeispiele

Beispiele aus der Praxis sollen zeigen, wie

  • sich der Energiebedarf senken lässt,
  • Energieeffizienz Kosten spart und
  • erneuerbare Energien sinnvoll genutzt werden.
Beispiele melden
Wenn Sie selbst eine Maßnahme durchgeführt haben oder Tipps und Ideen haben, die Sie anderen weitergeben möchten, können Sie Ihr Projekt als Praxisbeispiel melden. Bitte verwenden Sie dazu unser Online-Formular:

Fragebogen Praxisbeispiele
Bestehendes Beispiel bearbeiten
Wenn Sie die Inhalte Ihres bestehenden Praxisbeispiels ändern wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf. Denken Sie bitte daran, den Projekttitel Ihres Praxisbeispiels im Betreff anzugeben.

Zum Kontaktformular

Beispiele auswählen

Stöbern Sie in der Datenbank und lassen Sie sich inspirieren. Um die Ergebnisliste einzugrenzen, wählen Sie aus den folgenden Kriterien und klicken Sie anschließend auf "Starten":

besonders gut für die Umwelt
besonders kostengünstig
besonders schnell umsetzbar
Beschreibung Effekte
  Adelsdorf, Energiegesellschaft Adelsdorf mbH

Errichtung einer Hackschnitzelanlage und eines Nahwärmenetzes

Dieses Projekt – durchgeführt durch die gemeindeeigene Energiegesellschaft – führt zu einer jährlichen Einsparung der CO2-Emissionen von etwa 560 t / Jahr.

  Adelsdorf, Gemeinde Adelsdorf

Gründung einer gemeindeeigenen Gesellschaft zur Erzeugung regenerativer Energien

2007 wurde die gemeindeeigene Energiegesellschaft Adelsdorf mbH zur Erzeugung von Strom und Wärme aus regenerativen Energiequellen gegründet.

  Adelsdorf, Energiegesellschaft Adelsdorf mbH

Pellets statt Öl in Adelsdorf

Durch den Austausch von Öl- durch Pelletheizungen in drei Liegenschaften der Gemeinde Adelsdorf wird viel CO2 und Energie eingespart.

  Ansbach, Hochschule für angewandte Wissenschaften - FH Ansbach

CIPP - Centrum für innovative Produktentwicklung und Produktoptimierung

Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Region Westmittelfranken bei Forschungs- und Entwicklungsvorhaben.

  Bad Windsheim, Stadtwerke Bad Windsheim

Wärmenetz Bad Windsheim

Wärmeversorgungsnetz mit Mix aus unterschiedlichen Wärmequellen (Holzhackschnitzel, Biogas, gewerbliche Abwärme, Erdgas)

  Bad Windsheim

Nahwärmeversorgung in Bad Windsheim, Ortsteil Lenkersheim

Bürgerenergiegenossenschaft realisiert eine für Bayern beispielhafte Nahwärmeversorgung.

  Erlangen, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Zeitliche Entkopplung zwischen Angebot an erneuerbaren Energien und Nachfrage

In diesem Projekt untersuchen Ingenieure in Kooperation mit Mathematikern den Einsatz von Stromspeichern in einem Energieversorgungssystem, in das stark fluktuierende Windenergie eingespeist wird.

  Erlangen, Bayerisches Laserzentrum GmbH

Thermisches Prozessieren von dünnen Siliziumfilmen

Grundlagenforschung zu hocheffizienten Dünnschicht-Solarzellen

  Flachslanden, Markt Flachslanden

Einführung eines kommunalen Energiemanagementsystems

Senkung der Energiekosten sowie der CO2-Emissionen.

  Fürth, Stadt Fürth

Abwasser wärmt Rathaus

Abwärme-Heizung spart jährlich 130 t CO2 und 14 t Feinstaub ein.

  Gallmersgarten-Mörlbach, Hackschnitzel GbR Mörlbach

Nahwärmenetz und regionale Hackschnitzelproduktion

Eigens gegründete GbR sichert regionale Versorgung.

  Großhabersdorf, Gemeinde Großhabersdorf

Kommunales Energiemanagement der Gemeinde Grosshabersdorf

Bereits nach kurzer Zeit wurden Einsparpotenziale und Sanierungsbedarf ersichtlich.

  Großhabersdorf, Gemeinde Großhabersdorf

Energetische Sanierung des Rathauses

Sanierung auf Grundlage eines kommunalen Energiemanagements spart etwa 56 % der Heizenergie.

  Heroldsberg, Markt Heroldsberg

Marktgemeinde fördert regenerative Energiequellen

Zuschuss zur Nutzung regenerativer Energiequellen für private Wohngebäude.

  Herrieden, Stadt Herrieden

Energetische Sanierung der Grund- und Mittelschule

Maßnahmen sorgten für eine Wärmeenergieeinsparung von etwa 25 %.

  Herzogenaurach, Stadt Herzogenaurach

CO2-Minderungsprogramm

Förderung energetischer Investitionen an Häusern.

  Höchstadt a.d.Aisch, Stadtverwaltung Höchstadt a.d.Aisch

Einführung eines kommunalen Energiemanagementsystems

Kosten sparen durch Senkung des jährlichen Energieverbrauchs: Gut für die Umwelt und die Stadtkasse.

  Nürnberg, WBG Nürnberg

Hohe Wohnqualität – Mieter loben die Sanierung eines Mehrfamilienhauses

Die hochwertige Sanierung führt zu einer hohen Zufriedenheit der Mieter.

  Nürnberg, WBG Nürnberg

Sanierung und Aufstockung eines Mehrfamilienhauses im Passivhausstandard

Hochwertige energetische Sanierung im bewohten Zustand.

  Nürnberg, WBG Nürnberg

Kostengünstige Sanierung eines Mehrfamilienhauses zum 3-Liter-Haus

Das Gebäude aus den 1930er Jahren war im Jahr 2002 das erste Mehrfamilienhaus in der Bundesrepublik, das kostengünstig mit Passivhauskomponenten saniert wurde.

  Nürnberg, Stadt Nürnberg

Neubau einer Schulmensa in Passivhausbauweise

Hochwärmegedämmter, kompakter Holzbau erhält Lüftung mit Wärmerückgewinnung und Süd-Fensterfassade.

  Nürnberg, Stadt Nürnberg

Kommunales Energiemanagement (KEM) der Stadt Nürnberg

Wichtiger Baustein, um Energieverbrauch und -kosten kommunaler Gebäude zu reduzieren

  Nürnberg, Stadt Nürnberg

Sanierung einer Lüftungsanlage

Ganzheitliches Konzept optimiert Lüftungsanlage einer Vierfach-Sporthalle energetisch.

  Nürnberg, Stadt Nürnberg

Umfassende Sanierung eines Betriebsgebäudes

Tiefbauamt energetisch wie auch anlagentechnisch saniert.

  Nürnberg, Evang.-Luth. Gesamtkirchengemeinde Nürnberg

Einführung eines Energiemanagementsystems im "Haus eckstein"

Etablierung einer regelmäßiger Erfassung und Auswertung von Verbrauchsdaten mit dem Ziel nachhaltige Investitionen zu tätigen.

  Nürnberg, Stadt Nürnberg

südpunkt-Neubau als Passivhaus

Viel genutztes Gebäude überzeugt mit innovativem Energiekonzept.

  Nürnberg, Stadt Nürnberg

EnergieSparProjekt – ESP – EnergieSchuldenPrävention

Kostenlose Vorort-Beratung für einkommensschwache Haushalte zur Senkung des Energiebedarfs.

  Nürnberg, Stadt Nürnberg

Hackschnitzelheizung für den Betriebshof des Nürnberger Tiergartens

Energetischen Sanierungs- und Betriebskonzept umgesetzt.

  Nürnberg, Stadt Nürnberg

Energieworkshop für Hausmeister/innen

Schulungen zum Nutzerverhalten für Hausmeister/innen als Schlüsselpersonen.

  Nürnberg, N-ERGIE Aktiengesellschaft

Wärmespeicher der N-ERGIE in Nürnberg-Sandreuth

Einer der höchsten und modernsten Wärmespeicher Europas macht das Heizkraftwerk noch flexibler, gleicht Ökostromschwankungen aus und leistet so einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende.

  Nürnberg, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg

Sollektor

Energieeinsparung durch Tageslichtnutzung

  Nürnberg, Stadt Nürnberg

KEiM - Keep Energy in Mind

Das erfolgreiche Energie- und Wassersparprogramm an Nürnberger Schulen besteht schon seit 1999.

  Schwabach, Stadt Schwabach

Feinanalyse für Einsparcontracting - Optimierung der Gebäudetechnik

Mit der Feinanalyse wurden die Einspar-Potenziale bei 17 Liegenschaften untersucht, die Maßnahmen wurden 2016 umgesetzt, es wurden ca. 2 Mio. Euro investiert.

  Schwarzenbruck, Kanalisations-Zweckverband Schwarzachgruppe

Planung einer energieautarken kommunalen Energie-Plus Kläranlage

Ziel ist eine energieintelligente Kläranlage für Gewässer- und ganzheitlichen Ressourcenschutz.

  Stein, Stadt Stein

Energetische Sanierung der Turnhalle

60er-Jahre-Bau wird gleichzeitig auch ansprechend modernisiert.

  Weidenbach, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Biomassevergasung - der effizientere Beitrag zur klimaneutralen Energiebereitstellung

Durch Einsatz von Biomassevergasung sind höhere Wirkungsgrade möglich, als bei konventioneller Verbrennung von Biomasse.

  Weisendorf, Markt Weisendorf

Umstellung der Strassenbeleuchtung auf LED

Sukzessive Umrüstung spart auf Dauer Kosten.

  Weisendorf, Markt Weisendorf

Langjähriges erfolgreiches kommunales Energiemanagement (KEM)

Kosteneinsparungen und Umweltnutzen machen den Aufwand lohnenswert.

  Weisendorf, Markt Weisendorf

Erstellung eines Energienutzungsplans

Planungsinstrument zeigt Handlungsmöglichkeiten auf.