Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

CIPP - Centrum für innovative Produktentwicklung und Produktoptimierung

Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Region Westmittelfranken bei Forschungs- und Entwicklungsvorhaben.

Projektträger: Hochschule für angewandte Wissenschaften - FH Ansbach

Projektstandort

Ansbach

Ansbach_georeferenzierung

Kontakt

Robert Herrmann
Projektkoordinator
Residenzstraße 8
91522 Ansbach
Tel: (0981) 4877-331
robert.herrmann[at]hs-ansbach.de

Nutzen und Kosten


Förderung: Fördergeber: EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung)

Beschreibung

Auslöser
Durchführung
CIPP Westmittelfranken ist ein lehrstuhlübergreifendes Gemeinschaftsprojekt der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät. Es baut auf die geschaffene FuE-Infrastruktur der Hochschule auf und ist spezialisiert auf die regionalen Schwerpunktsektoren Neue Materialien und Energie und Umwelt.

Gefördert wird das Centrum durch den europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Mit diesem Programm unterstützt die Europäische Union in der Region Westmittelfranken ansässige Unternehmen mit dem Ziel, die regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung nachhaltig zu sichern. Durch die EFRE Kooperation, die den Zeitraum von Juli 2009 bis Juni 2014 umfasst, erhalten insbesondere KMUs die Möglichkeit, zusätzliche Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit geringem finanziellen Risiko zu realisieren, unterstützt durch Impulsgeber der an diese Region angrenzenden Städte.

Innerhalb des Verbundes sollen deshalb gemeinsame Entwicklungen von kleinen, mittleren und großen Unternehmen zielorientiert, effizient und wirtschaftlich durchgeführt werden. Industriebranchen wie die Kunststoff- und Medizintechnik können ebenso von Einrichtungen und Technologiekompetenzen der Hochschule Ansbach profitieren wie der Automotive-Sektor oder die Energie- und Gebäudetechnik.

Beispiel gemeldet:04/2011 

Links und Downloads

Flyer_CIPP.pdf

Zurück zu Übersicht