Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Einführung eines kommunalen Energiemanagements

Erfassung der Energieverbräuche im Rathaus Tutzing und Vorschläge zur Optimierung.

Projektträger: Gemeinde Tutzing

Projektstandort

Tutzing

Tutzing_georeferenzierung

Nutzen und Kosten

besonders schnell – braucht nicht viel Zeit zur Umsetzung
Da die beauftragte Firma die Verbrauchszähler erfasst hat und die Gemeinde lediglich die monatlichen Ablesungen weitermelden musste, war der Aufwand für die Gemeinde eher gering.

Kosten: Gesamtkosten: 7.240,81 Euro

Förderung: Zuschuss: max. 2.957,0 Euro
  Fördergeber: Freistaat Bayern: Programm "KlimR"

Beschreibung

Auslöser
Initiative der Klimamanagerin des Landratsamtes Starnberg für den gesamten Landkreis.
Durchführung
Die Gemeinde Tutzing hat das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (EZA) mit dem Kommunalen Energiemanagament für das Rathaus Tutzing beauftragt. Hierzu wurde auch die entsprechende Förderung über das Programm "KlimR" beantragt.
EZA hat nach Beauftragung alle Verbrauchszähler erfasst und eine monatliche Verbrauchserfassung aufgebaut. Die Wärme-, Strom- und Wasserverbräuche wurden über eine EDV-gestützte Erfassung überprüft. Zudem wurde ein jährlicher Energiebericht für die Gemeinde Tutzing erstellt. Hierzu kamen Vorschläge für technische und organisatorische Optimierungen.

Beispiel gemeldet:08/2016 

Zurück zu Übersicht