Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Energiemanagement in Schulen und Kindertagesstätten

Einführung eines kommunalen Energiemanagements mit dem Ziel Energiedaten zu erfassen, zu bewerten und dadurch Energie einzusparen.

Projektträger: Stadt Marktoberdorf

Projektstandort

Marktoberdorf

Marktoberdorf_georeferenzierung

Kontakt

Stadtbauamt Marktoberdorf
Richard Siegert
Abteilungsleiter Gebäudemanagement
Richard-Wengenmeier-Platz 1
87616 Marktoberdorf
Tel: (08342) 4008-54
r.siegert[at]marktoberdorf.de

Nutzen und Kosten

besonders wirkungsvoll – hoher Nutzen für die Umwelt
Kommunales Energiemanagement spart Energie und die Kosten können langfristig relativ konstant gehalten werden.

Einsparungen: CO2-Einsparung: 80 %
  Energieeinsparung: 46 % Wärme
  Kosteneinsparung: 30.000

Kosten: Gesamtkosten: 5.000 Euro

Förderung: Zuschuss: 3.000 Euro
  Fördergeber: Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU)

Beschreibung

Auslöser
Eine Neugliederung der Verwaltungsstruktur mit Gründung der Abteilung Gebäude- und Energiemanagement war der Auslöser für das Projekt.
Durchführung
Das kommunale Energiemanagement soll dazu beitragen, die Treibhausgas-Emissionen in Bayern weiter zu verringern. Im Rahmen des Auftrages wurde folgende Tätigkeiten durchgeführt, wobei der Schwerpunkt auf der regelmäßigen Betreuung und Kommunikation vor Ort lag:
  • Erfassung und Grobbetrachtung von Gebäudehülle und Gebäudetechnik
  • Erfassung der Zählerstruktur und Klärung der zusätzlich erforderlichen Zählerstruktur zur genauen Verbrauchserfassung
  • Aufzeigen von vorhandenen Einsparpotenzialen
  • Erstellen einer Schwachstellenanalyse
  • Laufende monatliche Verbrauchsdatenerfassung und Auswertung von Strom, Wärme, Wasser
  • Dokumentation und jährlicher Energiebericht für Wärme (absolut und witterungsbereinigt), Strom, Wasser und CO2-Emmisionen (absolut und witterungsbereinigt)
  • Fortschreibung des Energieberichts für jedes Gebäude mit allgemeinen Bemerkungen
  • Kennzahlenbetrachtung und Bewertung für jede Gebäude
  • Jährliche Präsentation der Ergebnisse in politischen Gremien
  • Beratung bei Fragen zu den Energielieferverträgen
  • Umsetzungsbegleitung durch Begehung mit den Verantwortlichen
  • Schulung der verantwortlichen Hausmeister
  • Beratung der Techniker in der Einstellung der Technik wie: Einstellung der Regelung, Einstellung der Heizkurve, Optimierung der Absenk- bzw. Aufheizzeiten, Einstellung der Pumpen

Die Reduzierung des Energieverbrauchs in öffentlichen Liegenschaften ist eine zentrale Aufgabe der Stadt Marktoberdorf. Durch Einführung eines kommunalen Energiemanagements (KEM) können deutliche finanzielle und energetische Einsparungen erzielt werden. Es leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und trägt dazu bei, den Finanzhaushalt zu entlasten.
Zitate
"Was soll das ganze bringen?" (Aussage eines Hausmeisters)
Tipps
  • Erfassen der Grundlagendaten ist das wichtigste für den Projektstart
Stolpersteine
  • fehlerhafte bestehende Grunddaten oder Auswertungen

Beispiel gemeldet:06/2016 

Zurück zu Übersicht