Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Energiekarawanen im Kitzinger Land

Aktive Beratungskampagne und Sensibilisierung von Hauseigentümern zum energetischen Sanieren durch speziell geschultes Energieberaterteam.

Projektträger: Z.I.E.L. Kitzingen e.V.

Projektstandort

Kitzingen

Kitzingen_georeferenzierung

Kontakt

Konversionsmanagement Kitzinger Land
Felix Frost
Projektkoordinator für Energie und Klimaschutz
Kaiserstraße 13/15
97318 Kitzingen
Tel: (09321) 201060
frost.konversion[at]kitzingen.info

Nutzen und Kosten

besonders wirkungsvoll – hoher Nutzen für die Umwelt
Die Bürger werden persönlich angesprochen, sodass Personen erreicht werden, die durch andere Beratungsangebote bisher nicht sensibilisiert werden konnten. Für eine deutliche Mehrheit war die Beratung das erste Energieberatungsgespräch und viele Personen haben nach einem Jahr bereits Sanierungsvorschläge umgesetzt, wie eine Befragung ergab.

Kosten: Gesamtkosten: 10.000 Euro

Förderung: Fördergeber: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

Beschreibung

Auslöser
Das Konversionsmanagement wollte gerne für das Kitzinger Land eine Beratungskampagne entwickeln, wofür die B.A.U.M. Consulting GmbH beauftragt wurde. Hierdurch wurde man auf die Energiekarawane in der Metropolregion Rhein-Neckar aufmerksam und erwarb kurzer Hand die Rechte, die Karawane auch im Landkreis Kitzingen durchzuführen.
Durchführung
Bei der Energiekarawane handelt es sich um eine öffentlichkeitswirksame Energieberatungs-Kampagne, die über die Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung aufklärt. In einem geeigneten Projektgebiet - Auswahl nach Kriterienkatalog, insbesondere Baualtersklassen - erhalten interessierte Hauseigentümer eine maximal 60-minütige Initialberatung im eigenen Gebäude.

Das Besondere der Karawane ist dabei die aktive Ansprache, wodurch ein niederschwelliges Angebot zur Energieberatung geschaffen wird. Nach persönlichen Anschreiben der Eigentümer durch Bürgermeister und Landrätin, einer Widerspruchsfrist und einer Informations- bzw. Auftaktveranstaltung startet die eigentliche Karawane. Ein Energieberaterteam kontaktiert die Eigentümer per Telefon oder an der Haustür und bietet die Terminvereinbarung für eine kostenlose Initialberatung an. Der Bürger muss lediglich entscheiden, ob er "Ja" oder "Nein" sagt. Kommt es zur Beratung wird ein kurzes Beratungsprotokoll erstellt und eine Info-Mappe übergeben.

Zudem erfolgt eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit, die über die Grenzen des Projektgebiets hinaus Aufmerksamkeit erregt. Die Aktion wurde in der Metropolregion Rhein-Neckar entwickelt und auf den Landkreis Kitzingen übertragen. Im Mittel nehmen 25 Prozent der kontaktierten Eigentümer das Beratungsangebot war.

Beispiel gemeldet:12/2015 

Zurück zu Übersicht