Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Einführung eines kommunalen Energiemanagementsystems

Kosten sparen durch Senkung des jährlichen Energieverbrauchs: Gut für die Umwelt und die Stadtkasse.

Projektträger: Stadtverwaltung Höchstadt a.d.Aisch

Projektstandort

Höchstadt a.d.Aisch

Höchstadt a.d.Aisch_georeferenzierung

Kontakt

Stadtverwaltung Höchstadt a.d.Aisch
Gerald Brehm
Bürgermeister
Marktplatz 5
91315 Höchstadt a.d.Aisch
Tel: (09193) 626-0
stadt[at]hoechstadt.de

Nutzen und Kosten

besonders wirkungsvoll – hoher Nutzen für die Umwelt
Senkung des jährlichen Energieverbrauchs und der Energiekosten. Weniger CO2-Emissionen.

Einsparungen: Energieeinsparung: 1,77 %
  Kosteneinsparung: 6.058 € jährlich

Kosten: Gesamtkosten: 131.100 Euro

Förderung: Zuschuss: 30.000 Euro
  Fördergeber: Regierung von Mittelfranken

Beschreibung

Auslöser
Einführung eines kommunalen Energiemanagements in der Stadt Höchstadt a.d.Aisch.
Durchführung
Mit dem Ziel der Einsparung von Energie und damit der Senkung des jährlichen Energieverbrauchs und der Energiekosten sowie der Minimierung der Schadstoffemissionen wurde Anfang 2009 mit dem Energiemanagement für die Liegenschaften der Stadt Höchstadt a.d.Aisch begonnen. In Zusammenarbeit mit der EnergieAgentur Mittelfranken wurde ein Bericht erstellt, der das Ergebnis des Energiemanagements dokumentiert. In dem Bericht wurden die bis dato aufgezeichneten Verbräuche sowie die bereits umgesetzten Maßnahmen und zur Umsetzung vorgeschlagenen Maßnahmen dargestellt. Dabei wurde unterteilt in "Art der Liegenschaft", "Priorität der Maßnahme", "Maßnahmenumsetzung" und "Ergebnisse des KEM".

Die im Folgenden genannten Einsparungen beziehen sich auf den Mittelwert der Verbrauchswerte aus den Jahren 2006, 2007 und 2008. Insgesamt wurde eingespart (Strom und Wärme):

Jahr 2009: 105,45 MWh (-1,84 %)
Jahr 2010: 85,21 MWh (-1,48 %)
Jahr 2011: 120,21 MWh (-2 %)

Die Einsparung an CO2-Emissionen betrug insgesamt 28,83 Tonnen (Strom und Wärme).

Beim Wärmeverbrauch ergibt sich eine Einsparung im Wert von 25.348 € (brutto). Der Stromverbrauch ist im Vergleich zum Referenzzeitraum um einen Betrag von 7.175 € gestiegen. Insgesamt ergibt sich daher eine Kostenreduzierung von 18.173 €. Dies entspricht einer jährlichen Einsparung von 6.058 €.

Beispiel gemeldet:02/2015 

Zurück zu Übersicht