Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Kostenloses Online-Solarkataster

Bürgerinnen und Bürger erhalten Daten über die Nutzung von Solarenergie auf dem eigenen Dach.

Projektträger: Gemeinde Haar

Projektstandort

Haar

Haar

Kontakt

Lukas Röder
Leitung Umweltreferat
Bahnhofstraße 7
85540 Haar
Tel: (089) 46002-366
roeder[at]gemeinde-haar.de

Nutzen und Kosten

besonders schnell – braucht nicht viel Zeit zur Umsetzung
Zwischen dem Beschluss zur Erstellung und der Umsetzung des Katasters ins Netz vergingen nur 3 Monate.
besonders kostengünstig – mit wenig Kapitaleinsatz machbar
Preiswert – hängt jedoch von der Größe der Kommune ab.

Nutzen: Verstärkte Nutzung des Solarenergiepotenzials auf heimischen Dächern.

Kosten: Gesamtkosten: 4.000 Euro

Beschreibung

Auslöser
Ein engagierter Bürger machte der Gemeinde das Angebot, das Kataster ehrenamtlich zu erstellen. Der Gemeinderat konnte schnell davon überzeugt werden.
Durchführung
Ein Online-Solar-Kataster ist eine preiswerte Methode, Hauseigentümerinnen und -eigentümer auf das Energiepotenzial aufmerksam zu machen, das auf ihren Dächern schlummert. Die Aktion ist sehr pressewirksam.

Die Gemeinde bietet zusätzlich eine preiswerte Haus-zu-Haus-Solarberatungsaktion an: ein erfahrener Solarberater der Stadt München erstellt Interessierten eine unabhängige Analyse konkret für ihr Dach. Die Kosten für die Bürgerin bzw. den Bürger belaufen sich bei 1-/2- Familienhäuser auf 15 Euro, bei Mehrfamilienhäusern auf 45 Euro. Den Rest der Kosten übernimmt die Gemeinde.
Stolpersteine
  • Trotz der Tatsache, dass die Presse gut über die Aktion berichtete, kam es nur zu 20 Solarberatungen, was bei einer Gemeinde mit 20.000 Einwohnerinnen und Einwohnern relativ wenig ist. Wäre das Kataster in Verbindung mit einem Luftbild wirksamer gewesen? Dann allerdings sicher auch wesentlich teurer.

Beispiel gemeldet:11/2010
zuletzt aktualisiert:07/2021

Zurück zu Übersicht