Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Biogasanlage versorgt 60 Haushalte mit Nahwärme

Familienbetrieb setzt ganzheitliches Biomassekonzept um.

Projektträger: Betrieb Kister

Projektstandort

Markt Nordheim

Markt Nordheim_georeferenzierung

Kontakt

CARMEN e.V.
Schulgasse 18
94315 Straubing
Tel: (09421) 960-300
contact[at]carmen-ev.de

Nutzen und Kosten

besonders wirkungsvoll – hoher Nutzen für die Umwelt
Biogasanlage verwertet anfallende Schweinegülle; Abwärme verpufft nicht, sondern wird genutzt
Fotos
  • Rapsölschlepper
Klicken Sie auf ein Bild
(insgesamt 1 Bilder)

Beschreibung

Auslöser
Durchführung
Der landwirtschaftliche Betrieb von Familie Kister in Markt Nordheim bei Bad Windsheim verwendet Rapsölkraftstoffe für die Fahrzeuge des Betriebs und der Familie. Die Schweinegülle des Betriebs wird in der benachbarten Biogasanlage vergoren.

Im Ort wurde eigens eine GbR gegründet um die Abwärme der Biogasanlage in einem Nahwärmenetz zu verwerten. Mit der, im Sommer überschüssigen, Wärme der Biogasanlage werden Hackschnitzel getrocknet, die dann im Winter wieder verkauft werden.

Betriebsdaten:
  • Rapsölkraftstoffe & -kuchen
    • Erste Benutzung: 1995
    • Raps aus eigenem Anbau, in der Ölmühle des Nachbarn gepresst
    • Betreibt 7 Pkw und 2 Traktoren
    • Rapskuchen ersetzt zu 10 % den Sojabedarf der Mastschweine
  • Biogasanlage
    • Betrieben durch Schweinegülle und Mais
    • Abwärmenutzung für 60 Haushalte
    • Seit 2005: Trocknung von Hackschnitzeln durch Überschusswärme im Sommer

Auszeichnungen
  • Demonstrationsbetrieb 2010
    verliehen von: CARMEN e.V.

Beispiel gemeldet:03/2011 

Zurück zu Übersicht