Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Sanierung kommunaler Einrichtungen

Neubau der sanierungsbedürftigen Schule und Sanierung des Bürgerhauses.

Projektträger: Gemeinde Ascha

Projektstandort

Ascha

Ascha_georeferenzierung

Kontakt

Wolfgang Zirngibl
1. Bürgermeister Gemeinde Ascha
Straubinger Straße 3
94347 Ascha
Tel: (09961) 701388
wolfgang.1bm[at]t-online.de

Nutzen und Kosten

besonders wirkungsvoll – hoher Nutzen für die Umwelt
erhebliche Einsparpotentiale durch umweltschonende Bauweise

Einsparungen: Energieeinsparung: 40 MWh / Jahr

Nutzen: Heizenergiebedarf Bürgerhaus: Vor der Sanierung 90 MWh / Jahr, nach der Sanierung 50 MWh / Jahr (Senkung der Heizenergiekosten um rund 1/3)

Kosten: Gesamtkosten: 2.200.000 Euro
  Weitere Angaben: Neubau Schule: 35 % der Summe wurden durch Finanzausgleichsmittel der Kommune gezahlt

Förderung: Zuschuss: 60.000 Euro
  Fördergeber: Dorferneuerungsprogramm
Fotos
  • Bürgerhaus vor der Sanierung
  • Bürgerhaus nach der Sanierung
  • Neubau der Schule
Klicken Sie auf ein Bild
(insgesamt 3 Bilder)

Beschreibung

Auslöser
Unmittelbar nach der Einleitung desAgenda 21-Prozesses im Jahre 1998 beauftragte die Gemeinde Ascha ihren örtlichen Energieversorger - die OBAG Aktiengesellschaft - mit der energetischen Untersuchung der kommunalen Liegenschaften.
Es wurden vor allem die heizungstechnische Ausstattung, die Warmwasserbereitung sowie der Zustand einiger Gebäude untersucht, um mögliche Einsparpotenziale und die Möglichkeiten erneuerbarer Energien aufzuzeigen. So bewertete man die Schule mit der angrenzenden Turnhalle, die Kläranlage, das Feuerwehrgerätehaus und die Bauhofgebäude.

Hierbei stellte sich heraus, dass insbesondere der Zustand der Schule energetisch gesehen nicht sehr gut ist und dass durch die Gebäudehülle viel Wärme verloren geht.
Durchführung
Aufgrund des sanierungsbedürftigen Zustands der Schule beschloss die Gemeinde ein neues Schulgebäude zu errichten. Die Schule wurde mit viel Eigenleistung im Niedrigenergiehaus-Standard und unter besonderer Berücksichtigung umweltverträglicher Baustoffe errichtet.

Außerdem verfügt das neue Schulgebäude über pädagogisch wertvolle Freiflächen. Dazu gehören Pausenräume, die über drei Ebenen genügend Platz für Spiel, Sport und Erholung bieten, ein Schulgarten sowie ein Teich und ein Amphitheater, das den Unterricht im Freien ermöglicht.

Das alte Schulgebäude wurde saniert und zu einem modernen Bürgerhaus umgebaut und mit einem Vollwärmeschutz versehen. Um Kosten zu sparen legte der Gemeinderat selbst Hand bei den Sanierungsarbeiten an. Als Sanierungsgrundsätze wurden festgelegt:
  • der Erhalt des ortsbildprägenden Gebäudes
  • die Verwendung baubiologischer Materialien
  • der Anschluss des Gebäudes an das Nahwärmenetz
  • und damit an eine regenerative Energieversorgung


In einer weiteren Kampagne wurde im Jahr 2003 Besitzern von Altbauten die Bedeutung einer Sanierung der Gebäudehülle aufgezeigt. Es wurde deutlich gemacht, dass durch entsprechende Sanierungsmaßnahmen die Wärmeverluste erheblich reduziert und damit auch die Kosten für Wärmeenergie erheblich gesenkt werden können. Eine richtige Wärmedämmung kann so längerfristig zu einer lohnenden Investition werden, denn neben der Kosteneinsparung kommt es zur Wertsteigerung des Wohnobjektes.

Links und Downloads

Internetseite der Gemeinde Ascha

Zurück zu Übersicht