Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Bürgersolaranlage auf öffentlichem Dach

Gelungene Kooperation: Gemeinde stellt die Dachfläche, Bürger finanzieren die Anlage.

Projektträger: Gemeinde Ascha

Projektstandort

Ascha

Ascha_georeferenzierung

Kontakt

Wolfgang Zirngibl
1. Bürgermeister Gemeinde Ascha
Straubinger Straße 3
94347 Ascha
Tel: (09961) 701388
wolfgang.1bm[at]t-online.de

Nutzen und Kosten

besonders wirkungsvoll – hoher Nutzen für die Umwelt
rechnerisch kann der Strombedarf von ca. 80 Haushalten gedeckt werden

Einsparungen: CO2-Einsparung: 170 t / Jahr

Nutzen: Aufgrund des hohen Anteils an Photovoltaikanlagen im Ort belegt die Gemeinde Ascha derzeit mit einem rechnerischen Wert von über 809,5 Watt/ Einwohner den 75. Platz in der Solarbundesliga. Dank der in der Gemeinde Ascha installierten Anlagen kann rechnerisch der Strombedarf von ca. 80 Haushalten gedeckt werden und jährlich etwa 170 t klimaschädliches CO2 eingespart werden.

Kosten: Gesamtkosten: 361.750 Euro
  Weitere Angaben: Investitionskosten für Bürgersolaranlagen und kommunale PV-Anlagen

Förderung: Zuschuss: 3.000 Euro
  Fördergeber: Bundesamt f. Wirtschaft u. Ausfuhrkontrolle, Eschborn
Fotos
Klicken Sie auf ein Bild
(insgesamt 4 Bilder)

Beschreibung

Auslöser
Das Agenda-21-Programm für eine nachhaltige Entwicklung der Gemeinde Ascha beinhaltet als Zielsetzung eine autarke Energieversorgung in der Gemeinde. Im Rahmen einer Bestandsaufnahme wurde im Bereich der Energieversorgung teilweise ein hoher Energieverbrauch und eine große Abhängigkeit von externen Energieressourcen festgestellt sowie ein geringer Anteil erneuerbarer Energien.

Die Gemeinde Ascha besitzt gleich mehrere Gebäude, die aufgrund ihrer Südausrichtung und ihrer Dachneigung für die Errichtung von Photovoltaikanlagen geeignet sind. Außerdem ist die mittlere Globalstrahlung mit mehr als 1.100 kWh/ m² sehr hoch (Jahresmittel 2005).Dieses Potenzial beschloss die Gemeinde zu nutzen und mit gutem Beispiel voranzugehen.

Die Initialzündung ging von der Gemeinde aus, indem sie eigene Photovoltaikanlagen auf dem Rathaus und auf der Schule errichtete. Im Jahr 2004 startete die Gemeinde dann das Projekt "Bürgersolarkraftwerk Mehrzweckhalle".
Durchführung
Die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Bürgerhauses ist 12 m² groß und wurde durch die Gemeinde errichtet. Die Anlage auf der Schule mit Mehrzweckhalle ist mit 303,43 m² sehr viel größer. Sie besteht aus mehreren Modulen, die teils von der Gemeinde und teils von Bürgern finanziert wurden. Die Überwachung, Wartung und Abrechnung der Anlagen übernimmt eine Fachfirma aus dem Ort.

Das Projekt "Bürgersolarkraftwerk Mehrzweckhalle" funktionierte wie folgt:

Die Gemeinde stellte kostenlos die Dachfläche der Mehrzweckhalle zur Verfügung, um Bürgern auf dieser Fläche den Betrieb von Photovoltaik-Anlagen zu ermöglichen. Insgesamt investierten mehr als 13 Personen in diese Photovoltaikanlage, die eine Gesamtleistung von 37,95 kWp besitzt. Die privaten Investoren sind jedoch nicht Anteilseigner, sondern Eigentümer ihrer Anlage und zugleich selbst gewerblicher Stromproduzent. Dadurch können sämtliche Steuervergünstigungen in Anspruch genommen werden.
Ebenso wie bei den Anlagen auf dem Bürgerhaus und der Schule wird die Überwachung, Wartung und Abrechnung von einer Fachfirma übernommen.

Das Engagement der Gemeinde sowie zahlreiche Informationsveranstaltungen und Veröffentlichungen zeigten ihre Wirkung: Inzwischen wurden auch viele Anlagen auf den Dächern von Privathäusern realisiert. Die neueste kommunale PV-Anlage wurde auf dem Sportheim mit einer Leistung von 29,355 kWp installiert.

Alle Anlagen speisen ins öffentliche Stromnetz ein. Die Anlagen auf dem Bürgerhaus, der Schule und dem Sportheim liefern gemeinsam rund 15.200 kWh pro Jahr. Die jährliche Stromproduktion des Bürgersolarkraftwerks auf der Mehrzweckhalle beträgt rund 35.300 kWh.
Insgesamt wurden in Ascha PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1.059,738 kWp installiert (privat 1.026,96 kWp / Gemeinde. 32,775 kWp). Der PV-Anlagenpark wurde dabei nicht mitgerechnet.

Links und Downloads

Internetseite der Gemeinde Ascha

Zurück zu Übersicht