Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Kleine Massnahmen, grosse Wirkung

Bäckerei sucht, findet und realisiert kreative Umweltmaßnahmen.

Projektträger: Bäckerei Rager

Projektstandort

Ansbach

Ansbach_georeferenzierung

Kontakt

Bäckerei Rager
Lorenz Rager
Nürnberger Str. 21
91522 Ansbach
Tel: (0981) 22-65
Baeckerei-rager[at]web.de

Nutzen und Kosten

besonders wirkungsvoll – hoher Nutzen für die Umwelt

Einsparungen: Kosteneinsparung: 2.500 € / Jahr

Beschreibung

Auslöser
Der Inhaber der Bäckerei Rager engagiert sich schon seit Jahren im privaten Bereich für Umwelt- und Naturschutz. Daher war es für ihn auch selbstverständlich, seinen Betrieb unter Umweltgesichtspunkten unter die Lupe zu nehmen.

Die steigenden Energiepreise motivierten zudem, kreative Lösungen für Einsparpotenziale zu suchen und zu finden. Denn die eigenen Energiekosten waren in den letzten fünf Jahren um ein Drittel gestiegen.

Auch bei kleinen Betrieben mit weniger als 10 Mitarbeitern zeigen sich erhebliche Einsparpotenziale.
Durchführung
Das hat die Bäckerei Rager gemacht:

  • Optimierung der Backprozesse
    • Ofenauslastung optimiert
    • nicht benötigte Kühlschränke stillgelegt
    • Verzicht auf Gärunterbrechung (ohne Qualitätsverlust möglich!)
  • Technische Maßnahmen
    • Kühlzellen mit 18 cm Wärmedämmung
    • Nutzung der Abwärme aus der Kälteanlage zur Warmwasserbereitung
    • Verzicht auf Halogenlampen im Laden
    • Dauer des Kurzprogramms der Spülmaschinen von 2,5 auf 1,5 Minuten durch Techniker programmieren lassen (kostenlos!)
    • Spritverbrauch der Fahrzeugflotte von 13 Litern auf 8 Liter reduziert
  • weitere Maßnahmen
    • Aufbau einer zertifizierten Bio-Produktschiene
    • Einsatz biologisch abbaubarer Spülmittel
    • Reduktion von Abfällen
    • Teilnahme am Qualitätsverbund Umweltbewusster Betrieb (QuB) und damit verbunden Einführung eines Umweltmanagementsystems (ohne externe Beratung!)


Das hat es gebracht:

Jährliche Einsparung: ca. 2.500 Euro durch technische Energiesparmaßnahmen
Zitate
"Einfache technische Lösungen können Erstaunliches bewirken: wir optimieren daher zum Teil auch in Zusammenarbeit mit den Herstellern unsere Maschinen und Anlagen, sei es z. B. durch den Einbau von einfachen Klappen zur Luftumlenkung vor dem Verdampfer oder die Verkürzung des Spülprogramms. Insgesamt spart das Kosten und unser umweltbewusstes Verhalten verbessert natürlich auch das Image bei unseren Kunden. Aber ehrlich gesagt macht es mir auch einfach Spaß, mich immer wieder auf die Suche zu machen, wo ich was für die Umwelt und meinen Geldbeutel tun kann. Und da geht noch so vieles!" (Lorenz Rager, Inhaber)
Tipps
  • Leistungsprotokolle des Energieversorgers auswerten und Spitzenlasten optimieren.
  • Teilnahme am QuB - in der Gruppe fällt die Umsetzung leichter und man profitiert von dem Knowhow der Anderen. Außerdem hilft das Netzwerk auch bei zukünftigen Anforderungen!

Beispiel gemeldet:04/2011 

Zurück zu Übersicht