Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Rekord-PV-Anlage in Rekord-Zeit errichtet

Eine der weltweit größten PV-Anlagen auf einer Mülldeponie ist nach nur sechs Wochen fertig!

Projektträger: Schölzl KG

Projektstandort

Stockstadt

Stockstadt_georeferenzierung

Kontakt

Herr Schölzl
78727 Oberndorf-Bochingen
g.schoelzl[at]scholzl.com

Nutzen und Kosten

besonders schnell – braucht nicht viel Zeit zur Umsetzung
Photovoltaikanlage wurde in nur ca. 24 Monaten gebaut

Einsparungen: CO2-Einsparung: ca. 1.500 t / Jahr
  Energieeinsparung: 2.000 MWh / Jahr

Kosten: Gesamtkosten: 6.500.000 Euro
Fotos
  • Photovoltaikanlage auf der Deponie Stockstadt
Klicken Sie auf ein Bild
(insgesamt 1 Bilder)

Beschreibung

Auslöser
Das Areal der ehemaligen Hausmülldeponie des Landkreises Aschaffenburg lag brach. So konnte die Anlage ohne größere Maßnahmen verwirklicht werden. Die Deponie befindet sich zurzeit in der Nachsorge.
Durchführung
Durch die zuständige Kommune wurde 2007 der Bebauungsplan insoweit geändert, dass eine Freiflächen-Photovoltaikanlage auf der ehemaligen Deponie verwirklicht werden konnte. Das betroffene Grundstück wurde an einen Investor verpachtet, welcher auch die Photovoltaikanlage errichtete.

Von der Planungsphase bis zur Inbetriebnahme der Anlage vergingen knapp zwei Jahre. Dabei wurde die Anlage Ende 2008 selbst unter winterlichen Verhältnissen in nur sechs Wochen errichtet.

Die Photovoltaikanlage auf einer Fläche von rund 5 Hektar besteht aus 30.000 Dünnschichtmodulen und kann den Strombedarf von ca. 730 Haushalten decken. Dadurch können gegenüber der üblichen Stromerzeugung ca. 1.500 t CO2 pro Jahr vermieden werden.
Zitate
In nur sechs Wochen wurde eine der weltweit größten Photovoltaikanlagen errichtet, die je auf einer Mülldeponie erbaut wurden. (Reinhold Samanns, Vorstandssprecher der BGI Eco Tech)

Beispiel gemeldet:05/2012 

Zurück zu Übersicht