Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Bayerischer Energiepreis 2020: Erfahren Sie mehr über die Preisträger

Energieeinsparung, Ladestationen für E-Mobilität und soziale Innovationskraft – lassen Sie sich inspireren von den spannenden Projekten, die in diesem Jahr ausgezeichnet wurden.

Beim Bayerischen Energiepreis werden jährlich mehrere Projekte aus mehreren Kategorien geehrt. Hier ein kurzer Einblick in drei Projekte:

Die Kurtz GmbH hat eine Technologie aufgezeigt, mit der es möglich ist, bei Herstellungsverfahren in der Kunststoffbranche bis zu 90 % Energie einzusparen. Dafür ist das inhabergeführte Familienunternehmen in der 6. Generation mit Hauptsitz im Spessart beim diesjährigen Bayerischen Energiepreis mit dem Hauptpreis augezeichnet worden.

  Preisträgerin der Kategorie Energieforschung Dr. Arwen Colell mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Quelle: Bayern Innovativ - Astrid Schmidhuber).

Aber auch ein ganz anderes Thema hat die Jury überzeugt: Die Promotion zur sozialen Innovationskraft von bürgereigenen Energieprojekten der Politikwissenschaftlerin Arwen Colell. "Gesellschaftliche Trägerschaft ist entscheidend für das Gelingen der Energiewende,“ ist Colell überzeugt und betont: „das zeichnet bürgereigene Projekte aus, von den Hebriden bis nach Oldenburg, vom Schwarzwald bis ins Kattegat: die Fähigkeit, technische Infrastruktur mit den Werten der Gemeinschaft zu verknüpfen.“

Auch das Finanzamt Landshut wurde geehrt: Die Behörde hat ohne großen finanziellen und technischen Aufwand zirka 50 % Strom und über 30 % Wärme jährlich eingespart. Außerdem wurde eine Photovoltaik-Anlage mit 83 KWp auf dem Dach installiert und Ladestationen für E-Mobilität sind in Planung.

Bayern Innovativ:
Bayerischer Energiepreis 2020 mit allen Preisträgern und Projekten

Veröffentlicht: 17.11.2020