Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Netzwerk für energieeffiziente Schwimmbäder: Erste Sitzung sehr positiv – Teilnahme noch möglich

Für den Betrieb von Schwimmbädern ist ein hoher Energieeinsatz notwendig. Um hier möglichst energie- und kosteneffizient zu arbeiten und von den Erfahrungen anderer zu lernen, haben sich Betreiber von Frei- und Hallenbädern zu einem regionalen Netzwerk zusammengeschlossen.

Ein Hallenbad mit glitzerndem, blauem Wasser (Quelle: Energie-Atlas Bayern)

Am 07.06.2018 fand die erste Sitzung des aus sieben Frei- und Hallenbädern bestehenden "REGIonalen Netzwerk für EnergieEffizienz (REGINEE)" in Gersthofen statt. Im Rahmen dieses Termins wurde auch das Freibad Gersthofen und dessen Energiezentrale besichtigt. Die Ergebnisse des Treffens waren sehr positiv. In den kommenden vier Jahren arbeiten die teilnehmenden Bäder gemeinsam an der Senkung ihres Energieverbrauchs und der Reduzierung der CO2-Emissionen.

Das nächste Treffen findet Ende November 2018 mit dem Schwerpunkt Lüftungstechnik in Aalen statt.

Das Netzwerk ist noch offen für weitere Schwimmbad-Betreiber. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Dirk Vogt
dvogt[at]vea.de,
Telefon: 08141/16840 oder 0174/2158129.

Weitere Informationen:

Bayern Innovativ Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer GmbH:
Internetseite zum Regionalen Netzwerk für energieeffiziente Schwimmbäder

Energie-Atlas Bayern:
Infos zum Energiemanagement in Schwimmbädern