Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

10 H-Regelung

Im November 2014 ist in Bayern die sogenannte "10 H-Regelung" in Kraft getreten (Art. 82 Abs.1 BayBO). Gemäß dieser Regelung sind Windenergieanlagen im Außenbereich nur dann nach § 35 Abs.1 Nr. 5 BauGB privilegiert, wenn ihr Abstand zu Wohngebäuden mindestens das Zehnfache ihrer Gesamthöhe beträgt. Eine Unterschreitung dieses gesetzlichen Mindestabstandes ist nur möglich, wenn ein Bebauungsplan besteht, der geringere Abstände festsetzt. Mit der 10 H-Regelung soll ein angemessener Interessenausgleich zwischen den Anforderungen der Energiewende und den Interessen der betroffenen Wohnbevölkerung geschaffen werden.