Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Zertifikatehandel

Um den Ausstoß von Treibhausgasen einzudämmen, hat die EU ein Emissionshandelssystem geschaffen. Wer Güter herstellt oder Energie erzeugt, muss für die Menge CO2, die er dabei ausstößt, ausreichend Verschmutzungsrechte, sogenannte Zertifikate besitzen. Wer mehr produziert, kann zusätzliche Zertifikate von Firmen erwerben, die mehr Emissionszertifikate besitzen, als sie benötigen. Für die Zertifikate gibt es eine Obergrenze, die jährlich abgesenkt wird. So soll erreicht werden, dass die CO2-Menge, die europäische Firmen und Energieversorger ausstoßen, jedes Jahr sinkt. Durch den Zertifikatehandel werden Firmen belohnt, die besonders effizient sind, z. B. weil sie in klimafreundliche Technologien investieren. Sie können ihre nicht benutzten Zertifikate verkaufen und damit Gewinne erzielen.