Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

10 H-Regelung

Im November 2014 ist in Bayern die sog. "10 H-Regelung" in Kraft getreten (Art. 82 Abs.1 BayBO). Nach dieser Regelung sind Windenergieanlagen im Außenbereich nunmehr nur privilegiert nach § 35 Abs.1 Nr. 5 BauGB, wenn sie einen Mindestabstand vom Zehnfachen ihrer Höhe zu Wohngebäuden einhalten. Eine Unterschreitung dieses gesetzlichen Mindestabstandes ist nur möglich, wenn ein Bebauungsplan besteht, der geringere Abstände festsetzt. Mit der 10 H-Regelung soll ein angemessener Interessenausgleich zwischen den Anforderungen der Energiewende und den Interessen der betroffenen Wohnbevölkerung geschaffen werden.