Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Regelverfahren

Das Regelverfahren ist eine Verfahrensart im Regulierungssystem der Anreizregulierung. Im Unterschied zum vereinfachten Verfahren finden im Regelverfahren die Vorschriften der Anreizregulierungsverordnung (ARegV) uneingeschränkte Anwendung. Insbesondere wird der Effizienzwert der einzelnen Netzbetreiber und damit deren individuelle Effizienzvorgabe im Rahmen eines bundesweiten Effizienzvergleichs ermittelt. Weiterhin werden auch die dauerhaft nicht beeinflussbaren Kostenanteile, die der individuellen Effizienzvorgabe nicht unterliegen, im Einzelnen für jeden Netzbetreiber ermittelt. Ferner hat ein am Regelverfahren teilnehmender Netzbetreiber während der Regulierungsperiode die Möglichkeit und auch die Verpflichtung, seine Erlösobergrenzen an eine Veränderung der dauerhaft nicht beeinflussbaren Kostenanteile anzupassen.