Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Heizwärmebedarf, spezifischer

Der spezifische Heizwärmebedarf qH drückt die unter definierten Standardbedingungen je Quadratmeter Energiebezugsfläche über ein Heizsystem einzubringende Wärmeenergie aus, die zur Aufrechterhaltung einer bestimmten mittleren Raumtemperatur in einem Gebäude benötigt wird. Damit spiegelt qH die Energieeffizienz des Gebäudes wider. QH wird beeinflusst von Wärmedämmung, Gebäudedichtheit, Wärmerückgewinnung aus der Lüftung sowie Nutzung passiver Solareinträge und inneren Wärmegewinnen. Da die verschiedenen Verfahren zur Berechnung von qH unterschiedliche Energiebezugsflächen haben, können sich die Ergebnisse auch deutlich unterscheiden. Die Energiebezugsfläche nach PHPP (Passivhaus-Projektierungspaket) entspricht ungefähr der Wohnflächenverordnung. Die Bezugsfläche nach Gebäudeenergiegesetz beinhaltet zusätzlich z. B. die Flächen der Innen- und Außenwände und ist daher größer als die Wohnfläche. Der zugehörige Heizwärmebedarfs-wert ist daher niedriger.