Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Freiflächenverordnung

Gemäß § 37c EEG 2017 können Landesregierungen Rechtsverordnungen erlassen, um zu regeln, ob die Acker- oder Grünflächen in benachteiligten Gebieten in Ausschreibungen für Photovoltaikanlagen bezuschlagt werden können. Bayern hat dies mit der sogenannten Freiflächenverordnung umgesetzt, die zum 01.01.2017 in Kraft getreten ist und mit Wirkung zum 12.06.2019 überarbeitet wurde. Die bayerische Freiflächenverordnung begrenzt die Anzahl der Zuschläge für Freiflächenanlagen in benachteiligten Gebieten auf 200 je Kalenderjahr.