Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Externe Effekte (externe Kosten)

Externe Effekte entstehen, wenn die Herstellung oder der Verbrauch von Waren und Dienstleistungen positive oder negative Auswirkungen auf andere Unternehmen, Haushalte oder die Gesellschaft haben, ohne dass vom Schadensverursacher ein Ausgleich vorgenommen bzw. vom Empfänger eines Vorteils ein Entgelt gezahlt wird. Externe Kosten entstehen, wenn der Verursacher nur die privaten (betriebswirtschaftlichen) Kosten betrachtet und die sozialen (volkswirtschaftlichen) Kosten auf die Gesellschaft überträgt (externalisiert). Bei der Energieerzeugung sind dies z. B. Kosten durch die Auswirkungen von CO2-Emissionen (siehe auch CO2-Schadenskosten), Kosten für die Beseitigung von Netzengpässen (Netzausbau) in Folge des Zubaus von Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien etc.