Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Eigenverbrauch

Gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetz 2017 spricht man von „Eigenversorgung“ bei einem Verbrauch von Strom, den eine natürliche oder juristische Person im unmittelbaren räumlichen Zusammenhang mit der Stromerzeugungsanlage selbst verbraucht, wenn der Strom nicht durch ein Netz durchgeleitet wird und diese Person die Stromerzeugungsanlage selbst betreibt. Im alltäglichen Sprachgebrauch wird diese „Eigenversorgung“ als Eigenverbrauch bezeichnet. Davon abzugrenzen ist der Kraftwerkseigenverbrauch, der die
Energie bezeichnet, die bei der Herstellung von Nutzenergie durch Kraft- oder Heizwerke selbst verbraucht wird.