Kontrast Gebärdensprachvideo Leichte Sprache Informationen zur Schriftgröße

Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Mit dem Ziel, die Nutzung erneuerbarer Energien voranzutreiben, trat am 1. April 2000 das Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz – EEG) in Kraft und löste damit das frühere Stromeinspeisungsgesetz ab. Das EEG regelt die Anschlusspflicht für Anlagen, die Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen sowie den Einspeisevorrang und die Einspeisevergütung für den erzeugten Strom aus erneuerbaren Energien.